Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

HAHN AM SEE. Am Sonntag, 4. August, wartet die Energienetze Mittelrhein (enm) das Stromnetz in Berzhahn, Gemünden, Sainscheid, Wengenroth und Willmenrod. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein (evm-Gruppe) – zur Sicherheit der Monteure – die Stromversorgung in der Zeit von 6 Uhr bis 9 Uhr ab. Dadurch kann es im Umkreis des Gebiets auch zu Beeinträchtigungen im Telekommunikationsnetz kommen, die sowohl Festnetztelefone, als auch Internetzugang und Mobilfunk betreffen. „Dafür bitten wir um Verständnis“, so Jürgen Zimmer, Leiter Netzservice bei der enm. „Wir arbeiten so zügig wie möglich, um die stromlose Zeit möglichst kurz zu halten.“ Durch die regelmäßige Wartung des 7.000 Kilometer langen Freileitungs- und Kabelverteilnetzes gewährleistet die enm langfristig die gewohnt hohe Versorgungsqualität von über 99,9 Prozent. Die Versorgungsqualität der enm liegt in allen Sparten deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Dazu investiert die evm-Gruppe kontinuierlich in Wartung, Modernisierung und Ausbau ihrer Strom- und Erdgasnetze. Für eine dauerhaft sichere Versorgung mit Wärme und Energie.

Betzdorf (ots) - Am 19.07.2019, gegen 05:45 Uhr, kam es in der Gemarkung Betzdorf auf der L 288 zu einem tragischen Verkehrsunfall, als ein 24-jähriger Motorradfahrer die Strecke von Betzdorf in Richtung Steineroth mit seinem KRAD befuhr und vermutlich infolge unangepasster Geschwindigkeit, im Verlauf einer Linkskurve, auf regennasser Fahrbahn nach rechts von der Fahrbahn abkam, wo er mit der dort aufgestellten Schutzplanke kollidierte. Sein Krad rutschte wieder auf die Fahrbahn zurück. Der Motorradfahrer erlitt durch den Aufprall so schwere Verletzungen, dass er trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle verstarb.

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) unterstützt in den kommenden vier Jahren kommunale Projekte aus dem Bereich Gesundheitsförderung für sozial und gesundheitlich benachteiligte Menschen in Rheinland-Pfalz mit bis zu vier Millionen Euro. Gefördert werden Maßnahmen insbesondere für Alleinerziehende, Menschen mit Migrationshintergrund, Menschen mit Behinderungen oder Einschränkungen, ältere Menschen sowie Kinder und Jugendliche aus sucht- und/oder psychisch belasteten Familien.

20190719 Online TerminvergabeLimburg-Weilburg. Wer zur Zulassung seines Fahrzeugs, zum Erwerb einer Feinstaubplakette oder zur Erteilung einer Fahrerlaubnis einen Termin vereinbaren mˆchte, kann diesen ab sofort schnell und bequem rund um die Uhr buchen.
Unter www.limburg-weilburg.de kommen die Bürgerinnen und Bürger direkt auf der Startseite der Internetseite des Landkreises Limburg-Weilburg zur Online-Terminvergabe der Fachdienste Zulassungs- oder Fahrerlaubniswesen. Dort finden sie die angebotenen Serviceleistungen, sowie Hinweise, welche Unterlagen f¸r das jeweilige Anliegen erforderlich sind. Wer sein Anliegen und den Wunschtermin ausgewählt hat, erhält zunächst eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Nach der Bestätigung ist der Termin mit einer zweiten E-Mail verbindlich gebucht und es wird die persönliche Wartenummer mitgeteilt.

Westerburg (ots) - Gestern Abend erschein ein 46- jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Westerburg gegen 21:00 Uhr mit seinem PKW bei der Polizeiinspektion Westerburg und wollte eine Strafanzeige wegen Körperverletzung zu seinem Nachteil erstatten. Der aufnehmende Beamte stellte deutliche Atemalkohol fest und der anschließend durchgeführte Test ergab einen Wert jenseits der 2 Promille. Neben der Strafanzeige zu seinem Nachteil erfolgte anschließend die Blutprobe und Sicherstellung seines Führerscheins. Sodann verließ der Mann zu Fuß die Dienststelle.

20190717 Kindertageseinrichtungen KiSS SiegelLimburg-Weilburg. Bei der KiSS-Fortbildungsveranstaltung im Juni 2019 wurden zwei weitere Kindertageseinrichtungen aus dem Landkreis Limburg-Weilburg vom Ersten Kreisbeigeordneten und Gesundheitsdezernenten Jörg Sauer mit dem KiSS-Siegel ausgezeichnet.
In diesem Jahr wurde die Kindertagesstätte „Kastanienburg“ aus Beselich-Niedertiefenbach, vertreten durch Bürgermeister Michael Franz und der Leiterin Clarissa Bruchmeier und die Kindertagesstätte „Sonnenblume/ St. Josef" aus Elbtal, vertreten durch Bürgermeister Joachim Lehnert und der Leiterin Christel Werner-Knechting ausgezeichnet.