02624950289     b gruenes kreuz     b email

Weltnachrichten

  1. + Göttingen: Protest gegen Abschiebung
    + Dresden: Zwei volle Tage Bombenentschärfung
    + Weitere Meldungen des Tages

    Göttingen - mikeXmedia -
    Gegen die geplante Abschiebung eines Mannes aus Simbabwe haben vor der Polizeidirektion Göttingen Anhänger des linken Spektrums protestiert. Nach Angaben eines Polizeisprechers haben sich zeitweise rund 100 Menschen vor dem Haupteingang versammelt. Der 33 war aus einer Sammelunterkunft dort hin gebracht worden. Nach Angaben der Aktivisten hätten etwa 130 Demonstranten die Zufahrten des Gebäudes blockiert. Die Polizei wiederum teilte mit dass die Zugänge frei gewesen sind.

    # # #

    Dresden - mikeXmedia -
    Den ganzen Freitag über haben in Dresden die Aufräumarbeiten nach der Bombenentschärfung angedauert. Es mussten aufgeschichtete Betonelemente entfernt werden, die zur Ablenkung der Druckwelle aufgebaut worden waren. Auch das Dämmmaterial wurde wieder entfernt. Es war nach der Teildetonation des Blindgängers aus dem Zweiten Weltkrieg in Flammen aufgegangen. Nachdem der Brand gelöscht wurde, musste das Bombenkommando noch warten, bis sich der Blindgänger wieder abgekühlt hatte. Insgesamt hatte sich die Entschärfung über zwei volle Tage hingezogen. Mehr als 1000 Beamte waren im Einsatz.

  2. + Den Haag: Russland mitverantwortlich für Abschuss von MH17
    + Weitere Meldungen des Tages

    Den Haag - mikeXmedia -
    Wie die niederländische Regierung in Den Haag mitgeteilt hat, wird Russland offiziell rechtlich haftbar für die Todeskatastrophe um Flug MH17 gemacht. Dabei geht es um eine Beteiligung am Abschuss des Passagierflugzeugs über der Ukraine vor rund vier Jahren. Dazu gab es auch einen Beschluss, der eine direkte Reaktion auf den Bericht der internationalen Unglücksermittler ist. Sie sind der Ansicht, dass die Boeing der Malaysia Airlines von einer Rakete der russischen Armee abgeschossen wurde. Bei dem Vorfall waren am 17. Juli 2014 alle 298 Personen an Bord des Flugzeugs ums Leben gekommen.

  3. + Kabul: Wiederaufbau Afghanistans gescheitert
    + Brüssel: Tatverdächtige festenommen
    + Aschaffenburg: 30 Jahre nach der Tat Verdächtiger verurteilt
    + Weitere Meldungen des Tages

    Kabul - mikeXmedia -
    Als weitgehend gescheitert hat ein Aufsichtsgremium der USA die Bemühungen zum Wiederaufbau Afghanistans zwischen 2001 und 2017 bezeichnet. Wie der zuständige Generalinspekteur für den Wiederaufbau in Afghanistan des US-Senats erklärte, sei die Fähigkeit der Reformierung und der Aufbau von Regierungsinstitutionen durch Washington erheblich unterschätzt worden. Es sei zu schnell und zuviel Geld durch das US-Militär und die US-Regierung investiert worden. Das Land war darauf nicht vorbereitet, heißt es. Dadurch seien der Korruption Türen geöffnet worden, heißt es abschließend.

    # # #

    Brüssel - mikeXmedia -
    In Belgien sind zwei Tatverdächtige festgenommen worden, die mögicherweise mit den schweren Terroranschlägen in Paris im November 2015 in Zusammenhang stehen. Die beiden sollen sich an Aktivitäten einer Terrorgruppe beteiligt haben, wie es von der belgischen Staatsanwaltschaft hieß. Ein Verdächtiger befindet sich in Untersuchungshaft und wurde schon einmal in dem Fall festgenommen und dann wieder freigelassen. Der zweite Verdächtige wurde unter Auflagen später ebenfalls wieder freigelassen.

    # # #

    Aschaffenburg - mikeXmedia -
    Rund 30 Jahre nach der Tat ist ein heute 56-jähriger wegen versuchten Mordes in Aschaffenburg zu einer lebenslänglichen Haftstrafe verurteilt worden. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann damals eine 22-jährige Frau brutal vergewaltigt, fast erstochen und dann im Wald verscharrt hatte. Das heute 52-jährige Opfer hatte die Tat damals nur knapp überlebt.

  4. Eppan - mikeXmedia -
    Bundestrainer Joachim Löw hat in Südtirol mit allen derzeit verfügbaren Nationalspielern die Trainingsarbeit für die WM in Russland aufgenommen. Neben drei Torhütern standen auch 16 Feldspieler auf dem Platz. Der lange nach seinem Mittelfußbruch verletzte Kapitän Manuel Neuer absolvierte dabei das Torwarttraining unter voller Belastung. Löw will sich in den nächsten Einheiten ein genaues Bild von dem Weltmeister machen, denn der Bundestrainer wird nur einen hundert Prozent fitten Manuel Neuer mit zur WM nehmen, betonte Teammanager Oliver Bierhoff bei der Ankunft in Südtirol.


    # # #

    München - mikeXmedia -
    In der weltweiten Fußball-Geldliga rangiert der deutsche Meister FC Bayern München weiter auf dem vierten Platz. Der Rekordmeister kommt nach einer Studie der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Deloitte in der Saison 2016/2017 auf einen Umsatz von 587,8 Millionen Euro und ist in der Football Money League das dominierende Bundesliga-Team. Borussia Dortmund mit 332,6 Millionen Euro Umsatz und der FC Schalke 04 mit 230,2 Millionen Euro befinden sich mit Rekordumsätzen auf den Rängen zwölf bzw. 16 unter den 20 umsatzstärksten Fußballclubs der Welt.

    # # #

    Suwon - mikeXmedia -
    Die Niederlagenserie der deutschen Volleyballerinnen in der Nationenliga geht unvermindert weiter. Zum Abschluss beim zweiten Turnier des neu gegründeten Wettbewerbs unterlag die Mannschaft von Bundestrainer Felix Koslowski im südkoreanischen Suwon dem Team Russland mit 1:3. Dies war für die Deutschen bereits die fünfte Niederlage nacheinander. Die nächsten Austragungsorte sind in Bangkock, danach geht es nach Bydgoszcz/Polen und zu guter letzt nach Stuttgart. Das Finale, welches die besten sechs Teams erreichen, findet vom 27. Juni bis 1. Juli in Nanjing/China statt.

    # # #

    Burgas - mikeXmedia -
    Bei der Europameisterschaft der olympischen Zweihandklasse 470er in Bulgarien gab es für das German Sailing Team allen Grund zu jubeln. In Burgas erkämpften sich die Berlinerinnen Frederike Loewe und Anna Markfort hinter den neuen slowenischen Titelträgerinnen Tina Mrak und Veronika Macarol Platz zwei. Der dritte Platz ging an Nadine Boehm und Ann-Christin Goliaß vom Deutschen Touring Yacht-Club in Bayern. Fabienne Oster und Anastasyia Winkel vom Norddeutschen Regatta Verein Hamburg als Zehnte rundeten das gute deutsche Gesamtergebnis ab.

  5. + Peking: Nordkorea und USA zu weiteren Gesprächen aufgefordert
    + Bremen: Krisentreffen zu BAMF-Affäre
    + Brüssel: Datenschutzgrundverordnung in Kraft
    + Weitere Meldungen des Tages

    Peking - mikeXmedia -
    China hat nach der Absage des Gipfeltreffens zwischen Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un und US-Präsident Trump beide Seiten aufgefordert die Gespräche fortzusetzen. Wie der chinesische Außenamtssprecher mitteilte habe man die jüngsten Wendungen und Drehungen im Rahmen der Vorbereitung auf das Treffen zur Kenntnis genommen. Ein Treffen beider Seiten spielt nach Ansicht Chinas eine wichtige Rolle bei der Abrüstung der Nuklearwaffen auf der koreanischen Halbinsel sowie im Atomstreit.

    # # #

    Bremen - mikeXmedia -
    Die Präsidentin des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Cordt, wird heute an einem Krisentreffen in Bremen teilnehmen. Dabei sollen offene Fragen zu den Vorgängern in der Bremer Außenstelle geklärt werden. An dem Treffen nehmen auch Vertreter des Bundesinnenminsteriums teil. Zwischen 2013 und 2016 soll die Bremer Außenstelle des BAMF mindestens 1200 Menschen Asyl gewährt haben obwohl keine ausreichenden Grundlagen vorhanden waren. 


    # # #

    Brüssel - mikeXmedia -
    Ab heute gilt in allen EU-Staaten die sogenannte Datenschutzgrundverordnung. Damit wird die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Behörden, Unternehmen und Vereine strenger geregelt als bislang. Ziel ist die Zurückgewinnung der Hoheit über die eigenen Daten der EU-Bürger. Unter anderem müssen Verbraucher ab jetzt informiert werden aus welchem Grund persönliche Daten wie Name, Adresse, Ausweisnummer oder E-Mail Adresse durch wen gesammelt werden. Dieser muss nun zugestimmt werden.