http://autocustom.com.br/index.php autocustom.com.br

create bitcoin faucet site why not try this out the original source lenovo miix 8 restart grainesdesol.fr

02624950289     b gruenes kreuz     b email

Weltnachrichten

  1. + London: Parlament stimmt für Zollgesetz
    + Tel Aviv: Lieferung von Treibstoff ausgesetzt
    + Darmstadt: Ermittlungen nach Batterie-Explosion
    + Weitere Meldungen des Tages

    London - mikeXmedia -
    Mit einer Mehrheit von 33 Stimmen haben sich die Abgeordneten des britischen Parlaments für ein Zollgesetz nach dem Brexit ausgesprochen. Damit hat Premierministerin May ein weiteres kleines Etappenziel bei ihrer Strategie erreicht. Sie musste allerdings Zugeständnisse an die Euroskeptiker machen. Unter anderem ging es dabei um die sogenannten Custom Bills. Großbritannien erhebt keine Zölle für die EU, sofern die EU dies auch nicht für die Briten umsetzt.

    # # #

    Tel Aviv - mikeXmedia -
    Wegen der anhaltenden Auseinandersetzungen mit radikalislamischen Hamas im Gazastreifen ist die Lieferung von Treibstoff in die Region durch Israel gestoppt worden. Entsprechende Medienberichte wurden vom Verteidigungsministerium in Israel bereits bestätigt. Die Regelung gilt zunächst bis Sonntag. Am vergangenen Wochenende war es zu einem erneuten heftigen Schlagabtausch im Gazastreifen gekommen, der die Furcht vor einem neuen Krieg befeuert hatte.

    # # #

    Darmstadt - mikeXmedia -
    Nach der Explosion in der Technischen Universität dauern die Ermittlungen der Sicherheitsbehörden weiter an. Bei dem Vorfall war eine Batterie detoniert. Durch die Wucht der Explosion wurden zwei Studenten verletzt. Anschließend kam es noch zu einem Feuer. Die Flammen konnten schnell gelöscht werden. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro. Warum die Batterie explodierte, ist noch unklar.

  2. + Brüssel: EU mahnt AirBnB ab
    + Wiesbaden: Mehr Tabakwaren versteuert
    + Weitere Meldungen des Tages

    Brüssel - mikeXmedia -
    Der US-Zimmervermittler AirBnB ist von der EU-Kommission wegen unklarer Preisangaben und unzulässigen Geschäftsbedingungen abgemahnt worden. Das Unternehmen verstößt gegen EU-Recht und hat bis Ende August Zeit für Korrekturen, so ein Sprecher aus Brüssel. Auch Verbraucherschutzbehörden hatten den Zimmervermittler bereits ins Visier genommen. Bemängelt wurde, dass die Angebote nicht immer den Gesamtpreis einschließlich Servicegebühren erkennen lassen. Die Plattform müsse außerdem klar ersichtlich darstellen, ob es sich um einen privaten oder einen professionellen Anbieter von Unterkünften handelt, so die Wettbewerbshüter weiter.

    # # #

    Wiesbaden - mikeXmedia -
    Wie das Statistische Bundesamt mitgeteilt hat, sind im zweiten Quartal des Jahres mehr Zigaretten und andere Tabakwaren versteuert worden, als 2017. Es waren 20,5 Milliarden Zigaretten, 759 Millionen Zigarren und Zigarillos und mehr als 7400 Tonnen Pfeifen- und Zigarettentabak. Der Anstieg betrug damit bei den Zigaretten rund 7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Der Wert der versteuerten Tabakwaren war um über 10 Prozent auf rund 7 Milliarden Euro gestiegen, knapp 4 Milliarden davon flossen an den Staat.

  3. + Peking: Tusk appelliert an Trump und Putin
    + Berlin: Seehofer wird als Störenfried betrachtet
    + Berlin: Wer kifft kann kein Polizist in Berlin werden
    + Weitere Meldungen des Tages

    Peking - mikeXmedia -
    EU-Ratspräsident Tusk hat das Treffen zwischen den beiden Präsidenten Trump und Putin zum Anlass genommen, einen Appell an beide Staatschefs zu richten. Dabei geht es um eine bessere Zusammenarbeit mit den Europäern und Chinesen, um Chaos zu verhindern, so Tusk. Die globale Weltordnung dürfe nicht zerstört werden, sagte der Ratspräsident. Zuvor waren die Europäer von US-Präsident Trump als Feinde beschrieben worden. Auch der Handelsstreit, in dem die USA neben Europa auch mit China liegen, beschäftigt Wirtschaft und Politik gleichermaßen. Beim EU-China-Gipfel hatte Brüssel sogar vor einem Handelskrieg mit den USA gewarnt.

    # # #

    Berlin - mikeXmedia -
    Einer aktuellen Umfrage zufolge wird Innenminister Seehofer von zwei Dritteln der Bundesbürger als Störenfried betrachtet. Als Ressortleiter sei er nicht mehr tragbar. Mehr als 50 Prozent der CSU-Anhänger plädierten in einer Umfrage ebenfalls für einen Rücktritt von Seehofer. Er als auch der bayerische Ministerpräsident Söder haben in den vergangenen Wochen massiv an Vertrauen verloren. Drei Monate vor den Landtagswahlen in dem Land rutschten beide auf die hinteren Plätze ab.

    # # #

    Berlin - mikeXmedia -
    Wer Marihuana oder andere Cannabisprodukte konsumiert, darf nicht bei der Berliner Polizei arbeiten. Das geht aus einer aktuellen Entscheidung des Verwaltungsgerichts hervor. Im konkreten Fall hatte sich ein 40-jähriger im vergangenen Jahr bei der Behörde beworben. Bei einer Blutuntersuchung waren dann Rückstände von Cannabis gefunden worden. Die Polizei in Berlin lehnte die Einstellung des Bewerbers ab. Dagegen ging der Mann gerichtlich vor. Nach Ansicht der Richter kann Cannabiskonsum die Eignung zum Autofahren einschränken, was jedoch auch zu den Aufgaben von Polizisten zähle.

  4. + Berlin: Berlin will mit Tunis über Abschiebeflug reden
    + Mexiko Stadt: Neuer Präsident streicht sich selber Gehalt zusammen
    + Weitere Meldungen des Tages

    Berlin - mikeXmedia -
    Der Fall des abgeschobenen Gefährders Sami A. soll noch einmal mit der tunesischen Regierung besprochen werden. Das hat das Innenministerium in Berlin mitgeteilt. Schon am Mittwoch waren die zuständigen Stellen über die Abschiebung des früheren Bin-Laden-Leibwächters informiert worden. Für den Abschiebeflug hätten aber auch weitere Termine im Raum gestanden. Die Entscheidung selber lag beim Land Nordrhein-Westfalen, daher habe man nicht vorhersagen können, ob der Flug auch stattfinden würde, hieß es aus Berlin weiter.

    # # #

    Mexiko Stadt - mikeXmedia -
    Mit seinem Amtantritt verzichtet der designierte mexikanische Präsident künftig auf einen Großteil seines Gehalts. Er will umgerechnet nur 5000 Euro und damit rund 60 Prozent weniger Gehalt als sein Vorgänger haben. Sein Vorgänger verdiente pro Monat rund 12000 Euro. Wie der kommende Präsident Obrador mitteilte, habe er sich das Gehalt eigentlich noch stärker kürzen wollen.

  5. + Peking: Handelsgipfel hat begonnen
    + Kiel: Umweltabgabe auf fossile Energieträger gefordert
    + Weitere Meldungen des Tages

    Peking - mikeXmedia -
    In Peking hat der jährliche EU-China-Gipfel begonnen. Im Mittelpunkt der Gespräche dürfte in diesem Jahr vor allem der Handelskonflikt zwischen China und den USA stehen. Die EU-Spitze hatte sogar die Sorge vor einem Handelskrieg geäußert. Weitere Themen des Treffens sind auch ein Investitionsabkommen, mehr Marktöffnung in China sowie die angestrebte Reform der Welthandelsorganisation. Seit dem Handelskonflikt mit den USA sind China und die EU im Wirtschaftsbereich enger aneinander gerückt.

    # # #

    Kiel - mikeXmedia -
    Die Umwelt- und Energieminister von neun Bundesländern fordern eine Mindestpreisabgabe für Kohlendioxid. Durch die Verteuerung fossiler Energieträger wollen die Ressortleiter eine Verringerung der Abgase herbeiführen. Wie es in einem gemeinsamen Schreiben hieß, werde ein Mechanismus gebraucht, der die erneuerbaren Energieträger entlastet. Da Deutschland seine selbst gesteckten Energieziele für 2020 deutlich verfehle, dränge die Zeit, so die Umweltminister weiter.