Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

Der Sommer ist in Rheinland-Pfalz angekommen und bringt viele Vorteile mit sich: Ein kühles Eis in der Mittagspause, gemütliche Grillabende mit Freunden oder Schwimmbadbesuche mit den Kindern. Es gibt jedoch auch Personengruppen, für die ein heißer Sommer belastend sein kann. „Weil lange Hitzeperioden besonders alten und pflegebedürftigen Menschen zu schaffen machen, möchten wir mit ein paar einfachen, aber praktischen Tipps dabei helfen, sich an die heißen Temperaturen anzupassen“, sagte Gesundheits- und Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler.
Weil das Durstgefühl im Alter abnimmt, sollten ältere Menschen darauf achten, ausreichend zu trinken. Angehörige und Pflegekräfte sollten die Seniorinnen und Senioren dazu motivieren, in regelmäßigen Abständen Kräuter- und Früchtetees, Saftschorlen oder Mineral- und Leitungswasser zu sich zu nehmen. Bei Bedarf sollte entsprechende Hilfestellung beim Trinken geleistet werden.

Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse wird als Einzelkasse mit über 2,3 Millionen Euro auch 2019 wieder der größte Unterstützer der ambulanten Sterbebegleitung in Rheinland-Pfalz sein. Das Volumen nimmt dabei stetig zu - zum Vergleich: Seit 2008 hat sich die Förderung mehr als verfünffacht. In Rheinland-Pfalz sind insgesamt 40 ambulante Hospizdienste in der häuslichen Sterbebegleitung tätig und haben 2018 mehr als 5.000 Patientinnen und Patienten engmaschig begleitet.
Die ambulante Hospizversorgung mit vielen ehrenamtlichen Helfern soll sterbenden Menschen eine umfassende, respektvolle sowie vor allem individuelle medizinische und pflegerische Betreuung bieten. Im Mittelpunkt steht nicht die Heilung einer Krankheit, sondern die Linderung von Schmerzen und anderen belastenden Beschwerden, ebenso wie die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten sowie der Angehörigen.

Am 22.06.2019 meldete eine Anzeigenerstatterin, eine elektronische Nachricht von dem vorgeblichen Absender "Zentraldienst der Polizei" erhalten zu haben. Ihr wird eine Geschwindigkeitsübertretung vorgeworfen und sie wird aufgefordert 100,- EUR Bußgeld sowie 25,- EUR Bearbeitungsgebühr zu entrichten. Im Anhang befindet sich Schadsoftware. Betroffene werden gebeten, die E-Mail sowie den Link nicht zu öffnen. Hierbei handelt es sich um eine neuartige Betrugsmasche. (Polizei Neuwied)

Am Sonntag, 23.06.2019, 00:44 Uhr, rangierte ein 45 jähriger Lkw Fahrer auf dem Rastplatz Epgert in der Gemarkung Hümmerich an der BAB 3 rückwärts. Dabei stieß er gegen einen hinter ihm stehenden Transporter. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000,- Euro. Bei der Unfallaufnahme stellen die Polizeibeamten beim Verursacher eine Alkoholbeeinflussung fest. Ein angebotener Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,26 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Strafanzeige erstattet. Vom Verursacher wurde eine Sicherheitsleistung von 900,- Euro einbehalten. (Polizei Wiesbaden)

Koblenz (ots) - In der Nacht zum Montag, 24.06.2019, 00.02 Uhr, wurden Anwohner in der Hohenzollernstraße in Koblenz von einem lauten Knall aus dem Schlaf geweckt. Vor Ort wurde festgestellt, dass sich bislang unbekannte Täter an dem Automaten zu schaffen machten und offensichtlich Gas einleiteten. Durch die Zündung wurde der Automat komplett von der Wand des Hauses Hohenzollernstraße 110 gesprengt. Der Automat wurde hierdurch deformiert, aber nicht geöffnet. Zu dem Diebstahl von Bargeld oder Zigaretten kam es somit nicht. Hinweise bitte an die Kripo Koblenz, 0261-1032690.

Am kommenden Freitag findet die konstituierende Sitzung des neuen Westerwälder Kreistages statt. Das hat die Verwaltung in Montabaur heute mitgeteilt. Dabei werden unter anderem die neuen Mitglieder des Kreistages verpflichtet. Zudem berichtet Landrat Achim Schwickert über Angelegenheiten des Kreises. Außerdem soll die Hauptsatzung des Westerwaldkreises geändert und eine Satzung zum Nachtragshaushalt erlassen werden. Letztlich beschäftigt sich der Kreistag mit der Stellenausschreibung eines hauptamtlichen Ersten Kreisbeigeordneten.