Hausen (ots) - Am Mittwoch, dem 16.01.2019, befuhr eine 18-jährige Pkw-Fahrerin, um 20 Uhr, die K 94 aus Richtung Glockscheid kommend. Sie beabsichtigt nach links auf die L255 in Richtung Niederbreitbach aufzufahren. Hierbei übersah sie einen bevorrechtigten Pkw und es kam zum Zusammenstoß. Die Unfallverursacherin und drei Personen aus dem anderen Fahrzeug wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

20190117 Unfall Holzheim65558 Holzheim (ots) - Am Donnerstagmorgen (17.01.2019) ereignete sich in Holzheim ein Verkehrsunfall. Gegen 06:40 Uhr befuhr ein Pkw die Limburger Straße von Holzheim kommend. An der Einmündung zur Bundesstraße 54 wollte er nach links abbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines von links kommenden Transporters. Es kam zur Kollision, wobei die beiden Fahrzeugführer zum Glück nur leicht verletzt wurden. Einer wurde mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht; die beiden Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

 

Limburg (ots) - Eine 37.-jährige Bewohnerin eines Einfamilienhauses im Runkeler Stadtteil Arfurt entzündete am späten Mittwochnachmittag einen Holz-/ Kohleofen im Erdgeschoß. Danach brannte das Feuer unbeaufsichtigt im Ofen weiter. Wenige Minuten später bemerkte die Bewohnerin starken Qualm im ganzen Haus. Die Bewohnerin packte ihren zweijährigen Sohn und lief auf die Straße. Derweil breitete sich das Feuer wohl im Flur und Küchenbereich des Hauses aus. Der Brand wurde mit Erfolg durch eingesetzten Feuerwehrkräfte der Stadt Runkel gelöscht. Die Mutter und ihr kleiner Sohn wurden wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur ärztlichen Versorgung in das Uniklinikum Mainz per Hubschrauber eingeliefert. Durch den Brand- und Rußschaden wurde das Haus vorerst unbewohnbar. Die Schadenshöhe wurde auf ca. 30.000 EUR geschätzt.

Betzdorf (ots) - Am Mittwochmorgen, gegen 05:15 Uhr, wurde in der Straße Glockenfeld ein Hund von einem Pkw erfasst. Der Hund jaulte auf und lief davon. An dem Pkw entstand Sachschaden. Wer Hinweise auf den Halter des Hundes machen kann, wird gebeten sich an den Polizeibezirksdienst in Herdorf oder die Polizei in Betzdorf zu wenden.

Zum Beginn des Jahres 2018 haben rund 48.560 Personen Versorgungsbezüge nach dem Beamtenversorgungsgesetz von Rheinland-Pfalz erhalten. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, wuchs ihre Anzahl damit im Vorjahresvergleich um 2,2 Prozent. Von ihnen erhielten knapp 80 Prozent Ruhegehalt, die übrigen Witwen- bzw. Witwergeld, Waisengeld oder Unfallruhegeld.

Neu hinzugekommen sind rund 2.020 Ruheständler, von denen gut 60 Prozent die gesetzliche Altersgrenze noch nicht erreicht hatten. Diese Gruppe lässt sich in drei Bereiche untergliedern: Rund 30 Prozent der neuen Ruheständler nutzten Regelungen zum vorgezogenen Ruhestand; sie mussten dabei Abschläge bei ihren Versorgungsbezügen akzeptieren. Weitere 12 Prozent gingen aufgrund einer Dienstunfähigkeit vorzeitig in den Ruhestand. Niedrigere Altersgrenzen für den Berufsausstieg gelten teilweise für Bedienstete der Polizei und der Justiz. Sie machten rund 19 Prozent der neu hinzugekommenen Ruheständler aus.

Am 6. Februar um 19 Uhr trifft sich der Rat der Gemeinde Obererbach zu seiner nächsten Sitzung im Mehrzweckraum der Ehrbachhalle. Dabei geht es unter anderem um den Forstwirtschaftsplan sowie Haushaltssatzung und- plan für das Haushaltsjahr 2019. Außerdem ist der Bauleitplan der Verbandsgemeinde Wallmerod mit der Aktualisierung und Digitalisierung des Flächennutzungsplanes ein Thema.