Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

Neustadt/Wied (ots) - Am Donnerstag, dem 20.06.2019 befuhr ein Pkw-Fahrer, um 11:30 Uhr, die L255 aus Richtung Oberhoppen kommend in Richtung Niederhoppen. In Höhe des Aussiedlerhofes wollte er nach links auf die K 78 abbiegen, übersah aber den entgegenkommenden und bevorrechtigten 36-jährigen Radfahrer. Dieser wurde durch den Zusammenstoß von seinem Rennrad auf die Motorhaube des Pkw´s geschleudert. Der Radfahrer musste mit Schürfwunden und Prellungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Symobl Mahdrescher und Traktor auf FeldAm 17. Juni hat das Antragsverfahren des Programms „EULLa“ (Entwicklung von Umwelt, Landwirtschaft und Landschaft) begonnen.
Landwirtinnen und Landwirte können bis 19. Juli Förderanträge für Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen und zur Förderung des Ökologischen Landbaus stellen. Die Kreisverwaltung des Westerwaldkreises hält die Antragsformulare vor und erteilt Auskünfte zum Antragsverfahren.
Mit dem EULLa-Programm werden landwirtschaftliche Betriebe, die freiwillig zusätzliche Leistungen für den Umwelt- und Naturschutz sowie für den Landschaftserhalt erbringen gefördert. Damit wird ein Förderinstrument geschaffen, das dem Schutz unserer Umwelt dient und dabei nicht nur die Artenvielfalt, sondern auch den Schutz von Boden und Wasser berücksichtigt.
Über das EULLa-Programm werden insgesamt 16 Teilmaßnahmen einschließlich der Förderung des ökologischen Landbaus und von 5 Vertragsnaturschutzmaßnahmen gefördert.
Die Programminhalte und Fördermöglichkeiten im Vertragsnaturschutz werden in einer Informationsveranstaltung vom zuständigen Vertragsnaturschutzberater Markus Kunz am Donnerstag, 27. Juni ab 18.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Waigandshain vorgestellt. Eine Anmeldung ist dazu nicht erforderlich.
Einzelheiten zu den Programmteilen und die Ansprechpartner finden Sie unter www.eler-eulle.rlp.de bzw. www.agrarumwelt.rlp.de.
Ansprechpartner der Kreisverwaltung Montabaur sind Niklas Hoffmann (02602 124- 566) und Jürgen Dönges (02602 124-274).
(Quelle: Pressemitteilung, Kreisverwaltung Montabaur)

20190621 E Carsharing LimburgLeise und ohne Abgase durch die Stadt, den Weg will die Verwaltung fortsetzen. Inzwischen nutzt sie im E-Carsharing zwei E-Fahrzeuge der Energieversorgung Limburg, wobei die beiden Fahrzeuge der Verwaltung von Montag bis Freitag jeweils in der Zeit von 7 bis 18 Uhr exklusiv zur Verfügung stehen. Der Bauhof erhält zudem zwei Streetscooter, die bestehende Kraftfahrzeuge ersetzen. Der Magistrat hat einen entsprechenden Ankauf befürwortet.
Die EVL ist mit E-Carsharing seit August vergangenen Jahres an mehreren Standorten in der Stadt vertreten. Das Angebot wird gut angenommen und der Energieversorger hat daher im November 2018 die Flotte mit vier reinen „Stromern“ ergänzt. Die Stadtverwaltung will für Dienstfahrten in der Stadt und der näheren Umgebung verstärkt auf elektrischen Antrieb setzen und hat daher für zwei Fahrzeuge einen Vertrag abgeschlossen. Dieser sichert der Verwaltung, dass sie von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 7 und 18 Uhr auf die Fahrzeuge zugreifen kann.

Betzdorf (ots) - Das Thema Ablenkung im Straßenverkehr ist nach wie vor im Fokus der Verkehrssicherheitsarbeit der Polizeiinspektion Betzdorf. Gezielt kontrolliert wurde das Verbot ein Mobiltelefon während der Fahrt aufzunehmen oder zu halten. In einer Kurzen Kontrollzeit wurde eine erhebliche Anzahl von Verstößen gegen die Pflichten aus § 23 StVO festgestellt. Eine aktive Teilnahme am Straßenverkehr, ob als Kraftfahrer, Fahrradfahrer oder Fußgänger, erfordert jederzeit die volle Konzentration auf das Verkehrsgeschehen. Eine kurze Unaufmerksamkeit kann unter Umständen nicht nur zu gefährlichen Verkehrssituationen oder riskanten Fahrmanövern, sondern auch zu schlimmen Unfällen führen. Die Polizeiinspektion Betzdorf kontrollierte am Mittwoch, den 19.06.2019 in Mudersbach, Kölner Straße und in Kirchen, Jungenthaler Straße. In einer Zeit von insgesamt nur 3 Stunden wurden 23 Pkw-Fahrer auffällig, die ein Mobiltelefon in der Hand gehalten hatten. Gegen Jeden wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Die Verkehrssünder müssen mit einem Bußgeld in Höhe von 100 Euro zuzüglich Verwaltungsgebühren rechnen. Zu den hohen Kosten kommt ein Punkt in Flensburg. Die Polizei in Betzdorf wird das Thema weiterhin im Auge haben. Mit Kontrollen muss jederzeit gerechnet werden.

Wissen (ots) - Am Di., 18.06.2019, gegen 17:10 Uhr, befuhr eine 51-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem schwarzen Pkw VW Golf die L 278 aus Richtung Morsbach kommend in Richtung Wissen. In Höhe der Gemarkung Wisserhof kam ihr ein weißer Pkw entgegen. Aus diesem Fahrzeug warf der Fahrzeugführer einen unbekannten Gegenstand aus dem Fenster. Dieser landete auf dem VW Golf der 51-Jährigen und schlug in die Windschutzscheibe ein und verursachte ein Loch und einen Riss in der Scheibe. Mögliche Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiwache Wissen zu melden.

20190621 50Jahre 50StimmenNeben bundesweiten Anlässen wie 30 Jahre Mauerfall, 70 Jahre Grundgesetz oder 100 Jahre Bauhaus wird auch im Westerwaldkreis jubiliert. Neben zahlreichen runden Geburtstagen Westerwälder Unternehmen feiert auch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis mbH (wfg) - und zwar ihren 50. Geburtstag.
Die Gründungsentscheidung für die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis mbH (wfg) fiel am 3. Januar 1969 in einer Kreistagssitzung des Unterwaldkreises und konnte noch im selben Jahr umgesetzt werden. Am 20. Juni wurde der Gesellschaftervertrag unterzeichnet und am 21. August erfolgte die Eintragung im Handelsregister.