Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

Müschenbach (ots)

Am Sonntag, den 27.11.2022, um 05:30 Uhr kam es an der Einmündung B414/K21, Abfahrt Marienstatt, zu einem schweren Verkehrsunfall, bei welchem zwei Fußgänger verletzt wurden. Ein 41-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die B414 aus Richtung Hachenburg kommend in Fahrtrichtung Müschenbach. An der Einmündung zur K 21 beabsichtigte er nach rechts in diese einzubiegen. Vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit kam er beim Rechtsabbiegen nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei erfasste er zwei Fußgänger, welche am Fahrbahnrand standen und auf eine Mitfahrgelegenheit warteten. Der 30- jährige Fußgänger wurde leicht verletzt. Die 27-jährige Fußgängerin erlitt schwere, aber nicht lebensgefährliche Verletzungen. Sie wurde in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert. Der Pkw-Fahrer stand unter Alkoholeinfluss, sodass ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Gegen ihn wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet. (Quelle Polizei Hachenburg)

Am Freitag, den 25.11.22, gegen 16:00 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der L 3022 in der Ortsdurchfahrt von Brechen-Werschau. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr eine Familie aus dem Landkreis Limburg-Weilburg die L 3022 aus Richtung Limburg kommend in Richtung Bad Camberg. In der Ortsdurchfahrt Werschau kam das Fahrzeug in einer leichten Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und fuhr frontal gegen eine Hauswand. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug, ein Toyota Corolla, schwer beschädigt. Die 32-jährige Beifahrerin wurde im Fahrzeug eingeklemmt und starbt noch an der Unfallstelle. Der 34-jährige Fahrer wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Gießen verbracht. Die drei Kinder auf der Rückbank, zwölf, acht und ein Jahr wurden ebenfalls schwer verletzt. Zwei der Kinder wurden mit den Rettungshubschrauber in Kliniken verbracht. Das Kleinkind wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Limburg ein Gutachter eingeschaltet. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

Während der Unfallaufnahme war die L 3022 von 16:00 Uhr bis 21:00 Uhr voll gesperrt. Es kamen fünf Rettungswagen, zwei Notarztwagen, drei Rettungshubschrauber, sowie die Feuerwehren aus Brechen und Werschau mit insgesamt 40 Feuerwehrleuten zum Einsat (Quelle Polizei Limburg)

Vor dem Gericht in Koblenz beginnt der Prozess gegen einen Geldautomatensprenger der unter anderem in Höhr-Grenzhausen, Kruft und Ulmen zugeschlagen hatte. Gemeinsam mit drei bislang unbekannten Mittätern hatte er in Höhr-Grenzhausen 2500 Euro erbeuten können. Der Sachschaden war mit gut 750.000 Euro wesentlich höher ausgefallen. In einem weiteren Fall konnten der Angeklagte und die anderen Täter 50.000 Euro erbeuten.
220105 NaspaSprengung 02
(Foto Archiv)

Stahlhofen am Wiesensee (ots)

Am Donnerstag, den 24.11.2022, gegen 18:04 Uhr, kam es auf der Strecke Höhn und Westerburg zu eine Straßenverkehrsgefährdung. Der Verursacher gefährdete mehrere unbekannte Verkehrsteilnehmer, unter anderem musste ein PKW Fahrer in Stahlhofen am Wiesensee nach rechts ausweichen und bis zum Stillstand abbremsen. Die Polizei Westerburg bittet um Hinweise zu dem oder den gefährdeten Verkehrsteilnehmern unter der telefonischen Erreichbarkeit 02663-98050. (Quelle Polizei Westerburg)

Straßenhaus (ots)

Am Mittwochnachmittag erschien ein Beschuldigter aus einem anderen Verfahren auf der Dienststelle der Polizeiinspektion Straßenhaus, um seinen zuvor sichergestellten PKW Schlüssel abzuholen. Ihm wurde aufgrund eines Betäubungsmitteldeliktes am Vortag die Weiterfahrt bis zu einem späteren Zeitpunkt untersagt. Er gab auf Nachfrage an, zur Dienststelle gefahren worden zu sein. Allerdings führte er einen PKW Schlüssel eines anderen PKW mit.

Im Zuge der Befragung des ermittelnden Polizeibeamten erhärtete sich der Verdacht, dass der Mann selbst mit einem PKW nach Straßenhaus gefahren ist und noch immer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln steht. Das Fahrzeug konnte schließlich auf einem videoüberwachten Parkplatz festgestellt werden. Die überprüfte Videoaufzeichnung zeigte den Beschuldigten beim Einparken. Zudem verfügte der PKW nur über ein nicht mehr gültiges Saisonkennzeichen.

Gegen den Beschuldigten ist daraufhin ein weiteres Strafverfahren eingeleitet worden. Neben dem bereits sichergestellten Fahrzeugschlüssel ist nun auch der PKW Schlüssel der "nächsten Fahrt" sichergestellt worden. (Quelle Polizei Straßenhaus)

Betzdorf (ots)

Am 23.11.2022, gegen 02:10 Uhr meldete der Bewohner eines Mehrfamilienhause im Bereich Alsberg in Betzdorf einen Brand. Die alarmierte Feuerwehr sowie Beamte der hiesigen Dienststelle, konnten die Hausbewohner zügig aus dem Gebäude bringen. Die Brandbekämpfung erfolgte durch die Feuerwehr Betzdorf. Als mögliche Brandursache konnte eine Kabeltrommel lokalisiert und sichergestellt werden. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen hierzu dauern an. Es entstand Sachschaden von ca. 20.000EUR. (Quelle Polizei Betzdorf)