Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

Waldbreitbach – Die Jahreshauptversammlung des VfL Waldbreitbach findet am Freitag, 3. September 2021 um 18.30 Uhr, im Kolpinghaus (Brückenstraße 12) in Waldbreitbach statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem der geplante Geräteraum, Ehrungen von Sportlerinnen und Sportlern (Erwachsene), Berichte des Vorstands sowie der Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter und die Kassenprüfung.

20210714 LeichtatheltikVivien Ließfeld erreicht Qualifikation für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der U18

Waldbreitbach/Wiesbaden – Vivien Ließfeld, Athletin des Landeskader Leistungssport 2021 und Mitglied des VfL Waldbreitbach, durfte aufgrund ihrer Kaderzugehörigkeit am Siebenkampf in Wiesbaden teilnehmen. Dort startete sie auf Anhieb mit persönlicher Bestleistung von 15,10 Sekunden über die 100 Meter Hürden. Im Hochsprung überquerte sie 1,55 Meter. Mit 11,87 Metern stieß sie eine persönliche Bestleistung im Kugelstoßen und verbesserte dort den Vereinsrekord um 1,08 Meter. Beim abschließenden 100-Meter-Lauf erreichte sie in 13,14 Sekunden das Ziel. Vivien konnte somit am ersten Tag die Qualifikationsnormen für die Süddeutschen Meisterschaften über die Disziplin 100-Meter-Hürden sowie Hochsprung und Kugelstoßen erfüllen.

Den zweiten Tag des Siebenkampfes startete sie mit 5,19 Metern im Weitsprung. Im Speerwerfen ließ sie 28,74 Meter folgen. Beim abschließenden 800-Meter-Lauf musste Vivien ihre Bestleistung von 2:42,00 Minuten bestätigen, um die Qualifikationsnorm für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften der U18 von 4500 Punkte noch zu erreichen. Nach einem mutigen Lauf erreichte Vivien in nur 2:38,03 Sekunden als Erste das Ziel und konnte sich damit über 4.565 Punkte freuen.

Weitere Informationen zur Leichtathletikabteilung des VfL Waldbreitbach wie Trainingszeiten gibt es bei Abteilungsleiterin Victoria Hampel, unter Tel.: 0160-3091993 und auf www.vfl-waldbreitbach.de. Eine Übersicht über das Vereinsleben gibt es zudem bei Facebook. (Quelle VfL Waldbreitbach)

Waldbreitbach – Für das beliebte Eltern-Kind-Turnen sucht der VfL Waldbreitbach eine neue Trainerin bzw. einen neuen Trainer. Das Angebot soll, wie bisher, immer dienstagsnachmittags in der Sporthalle in Waldbreitbach (Jahnstraße) stattfinden und richtet sich an Familien mit Kindern im Alter zwischen zwei und vier Jahren.
Vor der Corona-Pandemie konnte die bisherige Leiterin Eva Gebauer bis zu 30 Mädchen und Jungen in der Halle begrüßen. „Die Nachfrage ist groß“, weiß sie. Daher sucht der Verein nun nach einer Nachfolgerin oder einem Nachfolger, der die Aufgabe übernimmt. Ein Übungsleiter- oder Trainerschein sind keine Voraussetzung, aber die Freude an der Bewegung und Kreativität beim Anleiten von Übungen, die die Eltern mit ihren Kindern in der Halle durchführen können.
Die Kursstunden werden vom Verein vergütet. Aus- und Weiterbildungen im Zusammenhang mit der Tätigkeit für den Verein werden ebenfalls übernommen.
„Wir bedanken uns herzlich bei Eva für ihr jahrelanges Engagement“, bedankt sich Petra Fernholz, Abteilungsleiterin im Bereich „Turnen“.
Weitere Informationen gibt es bei Eva Gebauer, Tel.: 0178-8545000 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Näheres zum vielfältigen Kurs- und Sportangebot des Sportvereins sind zu finden auf www.vfl-waldbreitbach.de oder auch bei Facebook. (Quelle VfL Waldbreitbach)

Zu einem Freundschafts-Turnier der besonderen Art hatten die „Bambinis“ der JSG Gebhardshainer Land ihre Fußballkameraden der JSG Siegtal/Heller eingeladen. Insgesamt fünf Mannschaften traten zum Funino-Turnier an – und hatten mit ihren Trainern, Betreuern und Eltern Spaß beim Sport. Zum Abschluss gabs dann auch noch ein Eis als Überraschung.
Funino ist eine speziell für den Fußballnachwuchs entwickelte Spielart, bei der sichergestellt wird, dass alle Teilnehmer möglichst viel Ballkontakt haben und immer neue Spielsituationen die Kinder herausfordern. Dass diese Herausforderungen auch für viel Spaß sorgten, konnte man während des Turniers erleben.
Die JSG Gebhardshainer Land hatte eingeladen und die JSG Siegtal / Heller nahm die Einladung gerne an. Die beiden Spielgemeinschaften arbeiten schon seit einiger Zeit eng zusammen, so dass das Freundschafts-Turnier ein echtes Treffen von Sportskameraden wurde.

Laufveranstaltung des VfL Waldbreitbach kann stattfinden

Waldbreitbach – Gute Nachrichten vom VfL Waldbreitbach: Die Premiere des „Bärenkopplaufs“ über ca. 11 Kilometer mit + 360 /- 260 Höhenmeter kann gemäß den Vorgaben der 24. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz am Freitag, 6. August, stattfinden.

„Größere Menschenansammlungen, lange Warteschlangen und persönliche Kontakte werden durch organisatorische Maßnahmen größtmöglich minimiert“, erklärt der Vorsitzendes des Vereins, Wolfgang Bernath. „Die Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln ist erforderlich. Personen mit Krankheitssymptomen dürfen an der Veranstaltung weder aktiv noch als Zuschauer teilnehmen und die Start- und Zielbereiche nicht betreten“, ergänzt der Geschäftsführer Josef Hoß.

Nach monatelanger Pause steigt nun auch Fußball-Oberligist Sportfreunde Eisbachtal am Mittwoch, 7. Juli, wieder in den (Test-)Spielbetrieb ein. Die ursprünglich in Miesenheim gegen die SG 99 Andernach geplante Partie der Eisbären findet aufgrund einer Platzsperrung nunmehr in Nentershausen statt. Anpfiff auf dem Kunstrasen im Eisbachtalstadion ist um 19.30 Uhr. Zuschauer sind willkommen. (Quelle Sportfreunde Eisbachtal)

Schocknachricht für Fußball-Oberligist Eisbachtaler Sportfreunde: Stammtorhüter Niklas Kremer wird den Eisbären monatelang fehlen. Der 26-Jährige hat sich einen Achillessehnenriss zugezogen.

Wie Eisbachtals hörbar betroffener Trainer Marco Reifenscheidt am Wochenende erzählte, hat sich Niklas Kremer die schwerwiegende Verletzung beim Torwarttraining am Freitagabend ohne gegnerische Einwirkung zugezogen. Der erfahrene Schlussmann wurde direkt vom Kunstrasenplatz in Nentershausen mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus nach Montabaur eingeliefert. Bei einer genauen Untersuchung des betroffenen Fußes erhielt der 26-Jährige die letztlich für ihn und den Verein niederschmetternde Diagnose: Achillessehnenriss. Das weitere medizinische Vorgehen soll in den kommenden Tagen abgestimmt werden.