Der Hundsanger Gemeinderat trifft sich am 23. Januar um 19 Uhr zu seiner nächsten Sitzung im Foyer der Ollmerschhalle. Dabei geht es unter anderem um den Forstwirtschaftsplan 2019 und die Vorstellund des Sanierungsplanes für den Kindergarten St. Elisabeth. Außerdem soll der neue Gaskonzessionsvertrag beschlossen werden. Auch eine Einwohnerfragestunde wird ab 19:30 Uhr angeboten. Im nichtöffentlichen Teil berichtet Peter Fischer, Leiter der Finanzabteilung über die finanzielle Situation der Ortsgemeinde Hundsangen.

Von Donnerstagabend bis Freitagmorgen wurde in der Limburger Parkstraße ein Firmenwagen aufgebrochen und das Lenkrad gestohlen. Bei dem Wagen handelt es sich um einen BMW, bei welchem durch einen bislang unbekannten Täter die Scheibe der Fahrertür eingeschlagen und das besagte Lenkrad ausgebaut wurde. Den Wert des Lenkrades beziffert die Polizei mit 650.-EUR. Der Schaden an der Fahrertür wird auf 1000.-EUR geschätzt. Hinweise nimmt die Polizei in Limburg unter der Telefonnummer 06431/91400 entgegen.

Am Sonntagabend kam es in Mengerskirchen zu einem Unfall, bei welchem drei Beteiligte verletzt wurden. Eine 53-jährige VW-Fahrerin befuhr die Hauptstraße in Mengerskirchen und wollte in Fahrtrichtung Waldernbach abbiegen. Hierbei übersah sie ein ihr entgegenkommendes Kleinkraftrad, welches mit zwei Personen besetzt war. Infolgedessen kam es zum Zusammenstoß, bei welchem die VW-Fahrerin leichtverletzt wurde. Der 16-jährige Kleinkraftradfahrer und sein 15-jähriger Mitfahrer verletzten sich durch den Sturz ebenfalls und beide mussten in einem umliegenden Krankenhaus behandelt werden. Außerdem entstand an beiden Fahrzeugen ein Sachschaden von etwa 9000.-EUR.

KOBLENZ. Am Sonntag, 13. Januar, kam es um 16.23 Uhr zu einer Versorgungsunterbrechung in Lautzenbrücken, Langebach, Nisterberg und Bad Marienberg. Grund war ein Baum, der in eine Stromleitung gefallen war. Die Netzexperten der Energienetze Mittelrhein (enm), der Netzgesellschaft der Energieversorgung Mittelrhein (evm), stellten die Stromversorgung bis 17.00 Uhr wieder vollständig her. Der Baum wurde von der örtlichen Feuerwehr entfernt.

Die Koblenzer Staatsanwaltschaft hat Medienberichten zufolge Ermittlungen gegen zwei Männer aus dem Westerwald aufgenommen. Sie sollen im Zusammenhang mit dem tödlichen Verkehrsunfall mit einem Radfahrer in der vergangenen Woche bei Weitersburg in Zusammenhang stehen. Unter anderem gehe es um den Verdacht der fahrlässigen Tötung, so die Behörde. Zum Unfallhergang oder den beiden Verdächtigen wurden keine Angaben gemacht. Die Ermittler gehen derzeit von einem Frontalzusammenstoß mit einem Fahrzeug aus. Die Unfallursache ist immer noch unklar. Noch an der Unfallstelle erlag der Radfahrer seinen schweren Verletzungen.

Heiligenroth (ots) - Gegen 13:32 Uhr kam es auf der K 103, Heiligenroth Richung Ruppach-Goldhausen zu einem Alleinunfall mit einem schwerverletzten Fahrzeugführer. Dieser wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und muss derzeit durch die Feuerwehr aus dem Pkw geborgen werden. Ein Rettungshubschrauber ist neben dem DRK im Einsatz. Die Straße ist voll gesperrt. Weitere Ermittlungen dauern an.