Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

Ab heute gibt es auch schnelles Internet in Bad Marienberg. Die Deutsche Telekom hat neben der Stadt im oberen Westerwald auch in Adenau in der Eifel neue Anschlüsse freigeschaltet, mit denen ab sofort 100 Megabit pro Sekunde im Download und bis zu 40 Megabit im Upload erreicht werden können. Wie das Unternehmen aus Bonn heute mitteilte profitieren von dem Glasfaser-Ausbau somit weitere 147 Kommunen in Deutschland.

20190318 Verabschiedung Jung LMWeilmünster-Laubuseschbach. Nach zwölf Jahren als Erster Beigeordneter des Landkreises Limburg-Weilburg ist Helmut Jung im Bürgerhaus in Laubuseschbach mit einer gelungenen Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet worden. „Helmut Jung hat sein Dezernat in der Kreisverwaltung mit Herz und Hand geführt. Seine zielorientierte Arbeit an den unterschiedlichsten Themen war von großem Engagement und Durchhaltevermögen gekennzeichnet. Helmut Jung hat in seinem Amt als Erster Kreisbeigeordneter Spuren hinterlassen, die noch lange nachwirken“, so Landrat Michael Köberle in Laubuseschbach.

Bei der Verabschiedung des hauptamtlichen Ersten Kreisbeigeordneten erhielt Helmut Jung zudem von „seiner“ SPD die Willy-Brandt-Medaille. Der SPD-Unterbezirksvorsitzende und Landtagsabgeordnete Tobias Eckert übergab sie ihm mit großer Freude. Dies ist die höchste Würdigung der Partei für ihre Mitglieder. Im Bürgerhaus seines Wohnorts Laubuseschbach bekam Jung von allen Rednern viel Lob und Anerkennung für seine politische Tätigkeit. Der 67-jährige Architekt Helmut Jung war insgesamt 34 Jahre in der Kommunalpolitik tätig, darunter als Kreistagsabgeordneter, Landtagsabgeordneter und zuletzt zwölf Jahre als hauptamtlicher Kreisbeigeordneter. Zahlreiche Mitglieder des Kreistages, des Kreisausschusses, Kolleginnen und Kollegen sowie die Bürgermeister des Landkreises waren mit engen Freunden und der Familie des neuen Ruheständlers zur Verabschiedung nach Laubuseschbach gekommen, das Helmut Jung als Architekt selbst einmal geplant hatte.

Limburg (ots) - Am Sonntagabend wurde ein 48-jähriger Mann nach vorangegangenen Streitigkeiten auf der Bundesstraße 8 in Höhe eines Einkaufsmarktes am Ortausgang von Lindenholzhausen von einem im Anschluss flüchtenden Pkw angefahren. Der 48-Jährige war mit seinem Fahrzeug auf der B 8 unterwegs, als er den Fahrer eines VW Lupo in Höhe des Einkaufsmarktes wegen eines Verkehrsverstoßes zur Rede stellen wollte. Dort kam es dann zu einem Streit zwischen dem 48-Jährigen und den beiden Insassen des Lupo, in dessen Verlauf der 48-Jährige von dem anfahrenden VW erfasst und verletzt wurde. Die Ermittlungen zu dem flüchtenden VW führten die Beamten im Laufe des Abends schließlich zu einer Wohnung in Aumenau, wo die Streife einen 34-Jährigen Wohnungsmieter, welcher im Verdacht steht Mitfahrer im Lupo gewesen zu sein, sowie den 33-jährigen, tatverdächtigen Fahrer des Lupo antreffen konnten.

Ein Lottospieler aus dem Westerwald hat am Wochenende 600.000 Euro bei der Sieger-Chance gewonnen. Der Gewinn bei der Zusatzlotterie der GlücksSpirale kann auch als monatliche Extra-Rente in Anspruch genommen werden: 10 Jahre lang jeden Monat 5.000 Euro. Das entscheidet der Gewinner, wenn er sich bei LOTTO Rheinland-Pfalz meldet. Das muss er tun, denn er hat ohne Kundenkarte gespielt. (Lotto Rheinland-Pfalz)

57537 Wissen, K 133 (ots) Am Sa., 16.03.2019, gegen 23:07 Uhr, meldete eine Verkehrsteilnehmerin, dass die K 133 (Nistertalstr.) zwischen Nisterbrück und Hahnhof durch Erdreich blockiert sei. Vermutlich infolge der starken Regenfälle der letzten Tage geriet der Hang gleich zu Beginn der Nistertalstr. ins Rutschen und blockierte die gesamte Fahrbahn. Die K 133 musste in beiden Richtungen komplett gesperrt werden. Am Sonntag erfolgten die Aufräumarbeiten durch die Straßenmeisterei Betzdorf. (Polizei Montabaur)

Roßbach (ots)Am gestrigen Donnerstag, den 14.03.2019 gegen 16:50 Uhr, kam es auf der L 268 zwischen Elgert und Roßbach zu einem gefährlichen Überholmanöver. Der Fahrer eines Kleinwagens überholte eine Fahrzeugschlange, in der sich unter anderem ein Streifenwagen befand, obwohl die Strecke schlecht einsehbar und Gegenverkehr erkennbar war. Ein in Richtung Roßbach fahrende LKW und ein entgegenkommender PKW mussten bremsen um einen Zusammenstoß mit dem Überholer zu verhindern. Der Fahrer bzw. die Fahrerin des in Richtung Elgert fahrenden PKW wird gebeten sich bei der PI Hachenburg zu melden, da die Zeugenaussage benötigt wird. (Polizei Montabaur)