Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

WesterwaldWetter

Heute 26°C
Morgen 23°C
27.06.2022 22°C

Am 20. November 2021 führt die Niederlassung West der Autobahn GmbH in der Zeit von 7 bis 14 Uhr Baumfällarbeiten im Autobahndreieck (AD) Dernbach durch. Die Arbeiten sind zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit notwendig. Um die Arbeiten planmäßig durchzuführen zu können, ist die Überleitung von der A 3 aus Frankfurt kommend auf die A 48 in Richtung Koblenz gesperrt. Im Zeitraum der Arbeiten werden die Verkehrsteilnehmer zur AS Ransbach-Baumbach (A 3) geleitet und von dort zurück in Richtung Koblenz (A 48) geführt.

Im Zeitraum vom 18. November ab 20 Uhr bis zum 19. November 2021, 6 Uhr, führt die Niederlassung West der Autobahn GmbH in der Anschlussstelle (AS) Montabaur, Fahrtrichtung Köln, Reparaturarbeiten an der Fahrbahn durch.
Um die Bauarbeiten durchführen zu können, ist in der AS Montabaur die Sperrung der Ausfahrt in Richtung OBI-Baumarkt bzw. in Richtung ICE-Bahnhof notwendig.
Die ausgeschilderte Umleitungsstrecke verläuft innerhalb der AS Montabaur bzw. durch die Stadt Montabaur.

Am 20. November in der Zeit von 09:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr ist die Kreisstraße 142 (K 142) zwischen Wirges und Leuterod wegen Jagd bzw. Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt. Die Umleitungsstrecke führt über Moschheim.

Am Montag, den 22. November 2021 starten die Arbeiten zur Sanierung der Kreisstraße 131 in Breitscheid und im weiteren Verlauf zwischen Breitscheid und der Ortslage Oberähren. Auf einer Länge von rund 1.400 m wird die vorhandene Fahrbahn aufgrund einer Vielzahl an Schäden in Form von Netzrissen, Setzungen in den Randbereichen sowie Flickstellen erneuert.

Sperrung Bahnübergang Ruppach-Goldhausen ab 12. November

Der Bahnübergang in Ruppach-Goldhausen wird ab Freitag, dem 12. November 2021, bis voraussichtlich zum Jahresende für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Züge verkehren regulär nach Fahrplan, Fußgänger und Radfahrer können die Baustellen passieren. Grund für die Sperrung sind Kanalarbeiten in der Bahnhofstraße oberhalb des Übergangs.

Im betroffenen Abschnitt der Bahnhofstraße zwischen dem Bahnübergang und der Einmündung Bodener Weg wird der Kanal erneuert. Dazu wird die Fahrbahn etwa zwei Meter breit und bis zu fünf Meter tief aufgegraben. Deshalb können keine Fahrzeuge passieren. Die Umleitung erfolgt aus Richtung Heiligenroth über die Hauptstraße (K153 / K101), die in einem Bogen um das Gewerbegebiet herumgeht und ab dem östlichen Ortsrand wieder Richtung Ortsmitte und Bahnhof führt. Diese Schleife ist in beide Richtungen befahrbar und wird entsprechend als Umleitung beschildert.

Die Bauarbeiten sollen zum Jahresende abgeschlossen sein. Bei schlechtem Wetter oder unvorhersehbaren Ereignissen im Bauablauf kann sich der Zeitplan verschieben. Die Maßnahme wird von den Verbandsgemeindewerken getragen.

20211104 RuppachSperrung

Bild:
Der Bahnübergang in Ruppach-Goldhausen wird ab dem 12. November für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Der Zugverkehr ist nicht betroffen.

Der Landkreis Limburg-Weilburg lässt ab Montag, 8. November 2021, die Fahrbahn der K 449 in der Ortsdurchfahrt Lahr (Heckholzhäuser Straße) in einem Teilbereich erneuern. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung ausgeführt und voraussichtlich bis zum 30. November 2021 andauern. Eine Umleitung für den Verkehr führt über die L 3278 (Hintermeilingen) und die Lindenstraße in Richtung Heckholzhausen bis zur Anschlussstelle Schlagmühle K 449 und umgekehrt. Die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die Beeinträchtigungen gebeten.

In Wirges gilt bei Verallia jetzt eine neue Verkehrsregelung. Richtung Hüter und umgekehrt ist jetzt als Vorfahrtsstraße ausgewiesen. Auf der Brücke gilt jetzt eine Halteregelung in Höhe der BFT-Tankstelle. Dem anderen Verkehr ist Vorfahrt zu gewähren. (Foto: M.Jung)

20211024 VorfahrtWirges

Die Baustelle auf dem Dietkircher Weg ist abgeschlossen, die Straße steht dem Verkehr wieder komplett zur Verfügung. Ab Montag, 25. Oktober, müssen sich alle jedoch an eine neue Regel halten. Auf einer Länge von 300 Metern gilt dann in der Zeit von 7 bis 16 Uhr eine Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern.

Der Abschnitt mit Tempo 30 beginnt aus Fahrtrichtung Innenstadt etwas unterhalb der Einmündung Hubertusstraße und damit etwa 130 Meter nach dem Abzweig von der Weilburger Straße, der Bereich endet an der Zufahrt zum Parkplatz der Leo-Sternberg-Schule. Die Begrenzung der Geschwindigkeitsreduzierung auf eine Strecke von 300 Metern ist durch die entsprechende Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrsordnung vorgegeben. Anlass für die Geschwindigkeitsreduzierung ist die in der Nähe liegende Leo-Sternberg-Schule und der damit verbundene Schülerverkehr in ganz unterschiedlichen Formen.