grainesdesol.fr my latest blog post bitcoin farm setup bitcoin mining free bitcoin mining app free

02624950289     b gruenes kreuz     b email

Mehr Nachrichten aus dem Westerwald

Betrügerischer Teppichhändler unterwegs

Eitelborn (ots) - Am Vormittag des 16.07.2018 ist eine 81-jährige Seniorin einem betrügerisch handelnden Teppichverkäufer aufgesessen und büßte dabei 270,- Euro ein. Die Geschädigte wurde gegen 08:30 Uhr zu Hause aufgesucht und ein reisender Verkäufer bot ihr zwei angeblich hochwertige Fußmatten der Marke VORWERK an. Von der Qualität der Ware zunächst überzeugt, ging die Frau auf das Geschäft ein und 270,- Euro wechselten den Besitzer. Wenig später kamen ihr dann Zweifel und es stellte sich heraus, dass es sich bei den erworbenen Fußmatten um wertlose Billigprodukte handelte. Der Teppichverkäufer wurde wie folgt beschrieben: - etwa 50 Jahre alt, - ca. 170 cm groß, - normale Statur, - dunkles, nach hinten gekämmtes Haar, - Narbe auf dem Nasenrücken, - führte dunklen Trolly mit sich. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise und darum, dass sich eventuell weitere Geschädigte melden!

Kennzeichen in Hachenburg und Bad Marienberg gestohlen

Hachenburg (ots) - Im Laufe des Wochenendes wurden gleich von zwei Pkw jeweils beide Kennzeichen entwendet. Bei dem ersten Kennzeichenpaar handelt es sich um die Kennzeichen WW-WS 3000, welche in der Lindenstraße in Hachenburg entwendet wurden. Der zweite Diebstahl ereignete sich in Bad Marienberg, Zinhainer Weg. Dort entwendeten Unbekannte die Kennzeichen WW-GS 1110 von einem geparkten Pkw. Hinweise werden an die Polizei in Hachenburg erbeten.

Person gerät unter Traktor

Wittgert (ots) - Am Montagabend befuhr ein 54-jähriger Mann mit einem Schmalspurtraktor ein Privatgelände, um dort Material abzuladen. Beim Wenden geriet der Traktor auf dem Hanggelände in Schieflage und stürzte um, wobei er den Fahrer unter sich begrub und einklemmte. Die Feuerwehr befreite den schwer verletzten Mann mittels eines Hebekissens. Dieser musste schwer verletzt mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht werden.

Vorbereitungen für den "Danke-Polizei-Tag" 2018 laufen

20180717 Polizei DankeTourKoblenz und Umgebung (ots) - Der "Danke-Polizei-Tag" findet, der angelsächsischen Tradition folgend, alljährlich Mitte/Ende September statt. Seit dem Jahr 2013 besucht die Vorsitzende des Vereins "Keine Gewalt gegen Polizisten e.V.", Gerke Minrath, an diesem Tag einzelne Polizeidienststellen, um im Namen der Bürgerinnen und Bürger DANKE zu sagen. In diesem Jahr hat sich die Vereinsvorsitzende etwas ganz besonderes vorgenommen. Sie startet erstmals eine "Danke-Polizei-Tour". Mit dem Fahrrad startet die engagierte Remagenerin am Montag, 23. Juli 2018, um 8.10 Uhr an der dortigen Polizeiinspektion, die - so ist der Plan - am Freitag, 2. August 2018, gegen 18.00 Uhr auch wieder das Ziel Ihrer Rundreise sein wird.

Weiterlesen ...

Erstkommunionvorbereitung bei Liebfrauen in Westerburg

20180717 Erstkommunion WesterburgVier Katechetinnen blicken auf die Zeit der Erstkommunionvorbereitung in der Pfarrei Liebfrauen Westerburg zurück
LANGENHAHN. Die Informationsabende für die nächste Erstkommunionvorbereitung haben schon stattgefunden. Die vier Katechetinnen Nadine Hastrich, Petra Bittner, Petra Aust und Kirsten Thiel blicken in Langenhahn auf die intensive Zeit und das große Fest selbst dankbar zurück.
Kindgerecht „Es war ein schöner Tag“, erinnert sich Nadine Hastrich. Vor allem der Ablauf des Gottesdienstes sei kindgerecht gewesen. Selbst Menschen, die nicht regelmäßig in die Kirche gehen, hätten danach gesagt: „Das war toll. Das war mal richtig zeitnah, wie mit den Kindern gesprochen worden ist.“ Und die Lieder hätten auch allen gefallen.

Weiterlesen ...

Rentner aus Hilgert lassen Telefonbetrüger auflaufen

Symbol Polizei TelefonbetrugerKoblenz (ots) - Am Freitag dem 13.07.2018 konnten Kriminalbeamte der KD Koblenz erfolgreich einen Betrugsversuch mit der Masche "Falsche Polizeibeamte" zum Nachteil älterer Menschen in Hilgert/Westerwald verhindern. Das Seniorenehepaar wurde am 12.07.18 von falschen Polizeibeamten telefonisch kontaktiert. Ihnen wurde mitgeteilt, man habe soeben Einbrecher festgenommen, auf deren mitgeführter Liste die Angerufenen als nächstes Einbruchsziel vermerkt seien. In der Folge wurde das Ehepaar nach in der Wohnung befindlichen Vermögenswerten ausgefragt. Nachdem die Senioren dies verneinten wurden sie aufgefordert, ihr Gesamtvermögen von den Geldkonten der Hausbank abzuheben und in einem Schließfach zu deponieren, da das Ersparte durch eingeschleuste Bandenmitglieder der Einbrecherbande in der Bank gefährdet sei. Dieser Aufforderung kamen die Eheleute unter der von den Tätern geforderten Verschwiegenheit nach.

Weiterlesen ...

Freier Blick auf Kirche

Der Blick auf die evangelische in Ransbach-Baumbach ist seit der vergangenen Woche wieder uneingeschränkt möglich. Im Zuge der Stadtsanierung von "Alt Ransbach" wurde jetzt ein Wohnhaus samt Garage in der Rheinstraße abgerissen. Etwa 500.000 Euro investiert die Stadt in die Neugestaltung des Kirchenumfeldes. Damit soll die Kirche in einem optisch besser hervorgehoben werden.