Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

02624950289     b gruenes kreuz     b email

WesterwaldWetter

Heute 2°C
Morgen 7°C
01.12.2021 9°C

Dierdorf/Ransbach-Baumbach (ots)

Am Mittwoch den 03.11.2021 ereignete sich gegen 15:40 Uhr, auf der BAB 3, zwischen Dierdorf und Ransbach-Baumbach, in Fahrtrichtung Frankfurt, ein Verkehrsunfall mit einem alleinbeteiligten Lastkraftwagen. Aufgrund des Verkehrsunfalls muss die BAB 3 in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Feuerwehr und Polizei sind vor Ort im Einsatz. (Quelle Polizei Montabaur)

Herdorf (ots)

Auf seinem Nachhauseweg wurde ein 19jähriger junger Mann am Samstagmorgen gegen 03:20 Uhr körperlich attackiert. Dazu habe der Angreifer mit einem PKW neben dem Fußgänger angehalten, sei ausgestiegen und habe diesen mehrfach ins Gesicht geschlagen, bevor er den Geschädigten in ein Gebüsch gestoßen habe. Im Anschluss an sein Handeln setzte der Täter seine Fahrt fort. Hinweise zum diesem und dessen Fahrzeug liegen vor, die Ermittlungen dauern an. (Quelle Polizei Neuwied)

Die Hochwasserkatastrophen in der Eifel und vielen anderen Regionen in der Bundesrepublik Deutschland und den Nachbarländern halten uns seit Donnerstag in Atem. Viele aktive Einsatz- und Rettungskräfte der Hilfsorganisationen aus unserer Verbandsgemeinde Bad Marienberg sind unermüdlich im Einsatz, um in den Regionen zu helfen, die von diesem Jahrhundert-Hochwasser betroffen sind.

Egal ob die Freiwilligen Feuerwehren, die RescueGroup Westerwald, die Ortsvereine des DRK und der DLRG sowie viele private Initiativen setzen sich beispielhaft für die in große Not geratenen Mitmenschen ein. Dabei muss ausdrücklich betont werden, dass dies ehrenamtlich und getreu ihrem jeweiligen Motto geschieht.

Mudersbach (ots)

Am Morgen des 12.06.2021 wurde im Rahmen von Streitigkeiten in der elterlichen Wohnung ein 32-Jähriger durch einen Messerstich schwerverletzt. Der Verletzte wurde nach notärztlicher Erstversorgung ins Krankenhaus verbracht und sofort operativ versorgt. Es besteht derzeit keine Lebensgefahr mehr. Der 60-jährige Tatverdächtigte konnte am Tatort angetroffen werden. Gegen alle Beteiligten wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet; die Ermittlungen hierzu dauern an und werden nach Abschluss der zuständigen Staatsanwaltschaft in Koblenz zur Entscheidung vorgelegt. (Quelle Polizei Betzdorf)

Weitere Nachrichten aus dem Westerwald

Fiesta unerlaubt mit Blaulicht auf der B49 bei Neuhäusel unterwegs

Neuhäusel (ots)

Am Sonntagabend gegen 19.40 Uhr befuhr ein weißer Ford Fiesta mit Blaulicht die Umgehungsstraße B 49 in Höhe von Neuhäusel in Richtung Montabaur und nötigte mehrere PKW mit Lichthupe zum Ausweichen auf die rechte Abbiegespur nach Neuhäusel. Dieses Verhalten zeigte der PKW-Fahrer mehrmals um sich freie Bahn zu schaffen und war nach ersten Zeugenaussagen mit hoher Geschwindigkeit unterwegs. Außerdem besteht der Verdacht das hier eine unberechtigte Person ein Blaulicht verbotswidrig eingesetzt hat. Für die Ermittlungen sucht die Polizeiinspektion Montabaur weitere Zeugen die ebenfalls auf das vermeintliche Sondersignal reagiert haben und Angaben zum Verhalten des Verkehrsteilnehmers mit Blaulicht machen können. (Quelle Polizei Montabaur)

Ermittlungen im Fall Ameis laufen weiter

Koblenz / Büchenbeuren (ots)

Wie der Leiter der Sonderkommission (SOKO) Hahn, Erster Kriminalhauptkommissar Bernd Kreuter, mitteilt, werfen die laufenden Ermittlungen und Untersuchungen im Fall Birgit Ameis weitere Fragen auf.

Wie bereits berichtet wurden im Bereich des Leichenfundortes von Birgit Ameis an der alten B 327 Gegenstände aufgefunden, deren Herkunft nicht geklärt ist.

20211129 FallAmeis

Um Klarheit zu erhalten, woher diese Gegenstände stammen, insbesondere ob sie mit Tat und Täter in Zusammenhang stehen, bittet die Polizei die Bürgerinnen und Bürger um Mithilfe. Hierzu hat die SOKO Hahn folgende Fragen:

- Wer hat sich in unmittelbarer Nähe zum Leichenfundort durch das
Unterholz, z.B. zum Pilze sammeln bewegt?
- Wer hat dort Drahtgebinde / Netze, vielleicht für das Einfangen
von Vögeln, befestigt?
- Wer hat in diesem Bereich Gegenstände abgelegt, entsorgt,
aufgefunden und / oder mitgenommen?
Diese wichtigen Zeugen werden dringend gebeten, sich mit der SOKO Hahn in Verbindung zu setzen.

Weiterlesen ...

K126 Ransbach-Baumbach und Dernbach am 04.12.2021 gesperrt

Die Kreisstraße 126 (K 126) zwischen Ransbach-Baumbach und der Einmündung K 126 / K 149 vor Dernbach ist am 04. Dezember von 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr wegen einer revierübergreifenden Jagd bzw. Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Ebernhahn – Wirges – Dernbach und umgekehrt.

Die Jagd erstreckt sich auch auf die Montabaurer Höhe im Zuge der B 49 zwischen Montabauer-Horressen und Neuhäusel. Aus diesem Grunde ist dort für die Dauer der Jagd eine Verkehrsberuhigung mittels Geschwindigkeitsreduzierung angeordnet. Wir bitten um Beachtung.

Jugendhaus 2. Heimat in Höhr-Grenzhausen hat neuen Vorstand

Alle zwei Jahre ist es wieder soweit und es stehen Vorstandswahlen im Verein Jugendhaus “Zweite Heimat” e.V. in Höhr-Grenzhausen an. In diesem Jahr gab es sogar einige personelle Änderungen. Michael Thiesen (Stadtbürgermeister) ist neuer 1. Vorsitzender. Neben den langjährigen Vorstandsmitgliedern Matthias Welzel, Ute Klebula, Brigitte Krapp und Jürgen Niemczyk wurden Joachim Türk und Jens Becker neu in den Vorstand gewählt. Thilo Becker (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Höhr- Grenzhausen), der das Amt des 1. Vorsitzenden in den letzten Jahren führte, kandidierte nicht erneut.
Der Vorstand und das Team des Jugendhauses bedanken sich bei Thilo Becker für die geleistete Arbeit als 1. Vorsitzender, ebenso bei Ahmet Yildiz, der auch nicht erneut für den Vorstand kandidierte. Die gesamte Institution freut sich nun auf die Arbeit mit dem neuen Vorstand. Die kommenden zwei Jahre werden sicherlich insbesondere von den Bauarbeiten und Planungen des neuen Jugend-, Kultur- und Bürgerzentrums in der Innenstadt von Höhr-Grenzhausen geprägt sein. (Quelle 2. Heimat Höhr-Grenzhausen)

20211129 VorstandHG

Vergiftetes Hackfleisch in Nastätten ausgelegt

Nastätten (ots)

Eine Hundebesitzerin fand am 27.11.2021, gegen 16:45 Uhr, zwei Hundekotbeutel, welche jeweils mit vergiftetem Hackfleisch gefüllt waren. Glücklicherweise hat der Hund der Finderin die Giftköder nicht gefressen. Diese wurden unmittelbar neben dem Teerweg, welcher parallel zur B 274 zwischen Nastätten und Holzhausen an der Haide verläuft, abgelegt.

Hinweise diesbezüglich werden an die Polizeiinspektion St. Goarshausen unter 06771-93270 (Quelle Polizei Montabaur)

Serie von Automatenaufbrüchen geht weiter

Staudt (ots)

In der Nacht von Freitag, dem 26.11, auf Samstag, dem 27.11.2021, versuchten bislang unbekannte Täter einen Zigarettenautomaten in der Hauptstraße in Staudt aufzubrechen. Das Tatobjekt befindet sich unmittelbar neben einer dortigen Gaststätte. Den bisherigen Ermittlungen nach wurde hierzu ein elektrisches Schneidewerkzeug verwendet. Zeugen, die in dem Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder sonstige Hinweise zur Tat geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Montabaur (Tel.: 02602/9226-0) zu melden. (Quelle Polizei Montabaur)