Bis zu den Sommerferien ist es nicht mehr lange. Wer etwas Spannendes erleben möchte, sollte Geocaching einmal ausprobieren. Die Kreisjugendpflege des Westerwaldkreises bietet die moderne Schnitzeljagd mit GPS-Geräten am 18. bis zum 20. Juli jeweils von 10.00 bis 16.00 Uhr an. Treffpunkt ist das Jugendzentrum in Hachenburg.
Es geht jedoch nicht nur darum auf „Schatzsuche“ zu gehen. Die Teilnehmer werden sich, nach einer kleinen Einführung, selbst spannende Touren mit den entsprechenden Aufgaben und Fragen ausdenken, diese planen und im Anschluss in Kleingruppen durchführen.

20180620 OpenAirHachenburgZum perfekten Sommer gehören die großartigen Open-Air-Konzertreihen „Treffpunkt Alter Markt“, „Treffpunkt der Kulturen“, „Treffpunkt Heimat“ und – neu – „Feier den Markt" mit GReeeN. Bei freiem Eintritt können sich die Besucher auf sieben Abende freuen, die lange in Erinnerung bleiben werden. Wie gewohnt finden die Konzerte auf dem Alten Markt statt. Vor der großen Open-Air-Bühne kommen Jung und Alt zusammen, um miteinander zu reden, tanzen, singen, schunkeln und sich auf das Wochenende zu freuen… Aufgrund der WM startet die Konzert-Saison in diesem Jahr erst Anfang Juli. Wie immer beginnen die Konzerte um 19.15 Uhr und finden donnerstags statt - mit zwei Ausnahmen: Am 9. Juli, den Donnerstag vor der Hachenburger Kirmes pausiert die Konzertreihe einmalig. Und die Limbacher Dorfmusikanten treten im Rahmen von „Treffpunkt Heimat“ an einem Mittwoch auf, konkret am 22. August.
Alle Termine und Musikgruppen in der Übersicht:

20180620 BehindertenprojektSeit Montag, 18. Juni, wird im Foyer des Kreishauses wieder Kunst präsentiert. Es handelt sich um eine Wanderausstellung bestehend aus Tonmasken. Geschaffen wurden diese Tonmasken von der Inklusions-AG. Sie setzt sich aus Schülerinnen und Schülern der BBS Montabaur und der Katharina-Kasper Schule in Wirges zusammen. Hinter der Ausstellung „…das Wort Behinderung spielt keine Rolle mehr… Ein inklusives Kunstprojekt“ steckt die Idee, dass jeder Schüler seine eigene Identität und seine ganz individuellen Stärken hat. Foto Kreisverwaltung: Schulleiter Vieregg präsentiert mit zwei Schülern der Katharina-Kasper-Schule die Ausstellung.

Der Kulturförderverein der Verbandsgemeinde Wallmerod e. V. veranstaltet am 18. November 2018 wieder seine beliebte Hobbykünstlerausstellung in der Gangolfushalle in Meudt. Ob Maler, Bildhauer, oder sonstige Bastler, jeder der sein Können einer breiten Öffentlichkeit zeigen möchte, ist eingeladen dies zu tun. Anmeldungen sind schriftlich einzureichen beim

Kulturförderverein der Verbandsgemeinde Wallmerod e. V.
Gerichtsstr. 1
56414 Wallmerod

Menschen mit Körben und Brötchen-Tüten schlendern durch die Straßen von Höhr-Grenzhausen, das gleiche Bild in Hilgert, Hillscheid und Grenzau. Es ist Sonntag morgen, 8.30 Uhr und alle haben eines gemeinsam: Sie sind auf dem Weg zu ihren Freunden und Nachbarn - denn heute ist wieder „Die Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen frühstückt“. 



20180615 StadtmauertagMontabaurAnfang Mai wurde der neue Karoline-Kahn-Platz an der Judengasse in Montabaur eingeweiht – jetzt kann er zeigen, was er als Festplatz alles kann. Die Stadt Montabaur lädt am 23. und 24. Juni 2018 zu einem bunten Fest auf der Stadtmauer ein. Es wird viel Live-Musik, Public-Viewing zur Fußball-WM, ein FIFA18-Turnier auf der Spielkonsole und sonntags „Kunst in der Gass“ geben. Für kulinarische Vielfalt bei Speisen und Getränken ist bestens gesorgt. Die Veranstaltung findet im Rahmen des „Tag der Architektur 2018“ statt. Los geht es am Samstag um 14.00 Uhr: Stadtbürgermeisterin Gabi Wieland eröffnet das Fest mit dem traditionellen Fassanstich und verteilt eine Runde Freibier an die Gäste. Danach wird sie Stadtplaner Friedrich Hachenberg vom Büro Stadt-Land-plus begrüßen. Er hatte seinerzeit den Karoline-Kahn-Platz entworfen und die Bauphase begleitet. Nun ist der Platz Teil des „Tag der Architektur 2018“. Das ist an sich schon eine Auszeichnung, denn über die Aufnahme in das Programm entscheidet eine Expertenjury der Architektenkammer Rheinland-Pfalz.