Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

Achtsamkeit, Entspannung, Entschleunigung und Entgiftung, diese Wörter sind in aller Munde. Im hektischen Alltag ist oftmals für „Frau“ keine oder kaum Zeit dazu. Die Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Westerburg hat mit dem Lindner Hotel am Wiesensee ein attraktives Angebot ausgearbeitet, bei der „Frau“ die Seele baumeln lassen, Kraft tanken, entspannen und entschlacken kann. Ein idealer Start in die Fastenzeit!
Leistungen :
Begrüßungsgetränk, Eintritt in den Wald & Wiesen Spa, Nutzung des Fitness-Raumes, Nutzung von Bademantel, Badeschuhen, Hand- und Saunatüchern, Aqua-Fitness, Entschlackungs-Peeling zur Eigenanwendung, gemeinsames Abendessen „Detox-Salat“. Tee und Wasser im Wald- und Wiesen-Spa sind ebenfalls frei. Preis pro Person: 39 €
Optional kann eine 25-minütige Rückenmassage mitgebucht werden. Kosten hierfür 35 €. Anmeldung telefonisch unter 02663/291490 oder per E-Mail unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
(Quelle: Pressemitteilung, VG Westerburg)

Montabaur/Altenkirchen: Die Regierung von Theresa May betreibt weiter Großbritanniens Austritt aus der Europäischen Union (EU). Eine Unterhaussitzung in London jagt derzeit die Nächste. Die Statements der Premierministerin und des Oppositionsführers Jeremy Corbyn sowie die Abstimmungen der Abgeordneten kann man schon nicht mehr zählen. Die „Order!“-Rufe des House-Speaker sind bereits legendär. Aber wann, wie und ob der Austritt mit oder ohne Deal erfolgen soll – das alles ist nach wie vor unklar. Die vielen Fragezeichen scheinen in den letzten Tagen eher noch größer geworden zu sein – trotz näher rückendem Austrittsdatum.

Seit dem Jahr 2012 findet anlässlich des „Internationalen Tages der Menschen mit Behinderung“ regelmäßig eine gemeinsame Veranstaltung des „Beauftragten für die Belange behinderter Menschen im Kreis“, Franz-Georg Kaiser, und der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises statt. Ziel ist es, die Inklusion im Westerwaldkreis voranzubringen und möglichst viele Multiplikatoren hierfür zu gewinnen.

„In diesem Frühjahr, sollen Theater und Inklusion miteinander verbunden werden“, so Kaiser. Als Kooperationspartner für dieses „Inklusive Theaterprojekt“ konnten die „Gemeinnützige Gesellschaft für Behindertenarbeit“ (GfB), die „Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe“ (WeKISS) und eine erfahrene Theaterpädagogin gewonnen werden. An zwei Workshop-Tagen werden Theatermasken gebastelt. An den drei folgenden Terminen soll die Darstellung eines vorgelesenen Textes durch die Spielenden eingeübt werden. Für dieses spannende Projekt werden interessierte Menschen ohne Beeinträchtigung gesucht, die Lust haben sich in einer gemischten Gruppe von Menschen mit und ohne Handicap handwerklich zu betätigen und Theater zu spielen. Das Erprobte soll am Inklusionstag Anfang Mai in Montabaur aufgeführt werden.

Folgende Termine sind geplant:

  • Samstag, der 16.3.19 und Samstag, der 30.3.19, jeweils von 10:00 - 12:00 Uhr zur Maskenerstellung.
  • Samstag, der 27.4.19, von 10:00 - 12:00 Uhr + Donnerstag, der 2.5.19 von 16:15 - 17:45 Uhr und Freitag, der 3.5.19 von 15:00 - 16:30 Uhr zum Einüben der Spielszene.
  • Am Samstag, der 4.5.19 von 10:00 - 14:00 Uhr ist unser Auftritt am „Inklusionstag“ in Montabaur.

Grundsätzlich ist es möglich, auch nur an der Maskenerstellung oder nur an den Proben und dem Auftritt teilzunehmen. Die Herstellung der Theatermasken und die Proben finden in den Räumlichkeiten der WeKISS in Westerburg statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen erhalten Sie bei Stefanie Moch von der Kreisverwaltung Westerwaldkreises, Tel. 02602/124-424. Die Anmeldung ist dort bis zum 13.03.2019 möglich.
(Quelle: Pressemitteilung, Kreisverwaltung des Westerwaldkreises)

Einmal hinter die Kulissen des „Hollywood Europas“, wie Ben Kingsley einst die MMC Film & TV Studios Cologne nannte, werfen und die Stadt Köln erkunden. Wer hieran Interesse hat, sollte sich noch schnell zum Tagesausflug der Kreisjugendpflege anmelden.

Am 16. März bietet die Kreisjugendpflege in Kooperation mit den Jugendpflegen Ransbach-Baumbach und Rennerod einen Tagesausflug nach Köln an. Los geht es mit der Besichtigung der MMC Film & TV Studios Cologne, der Heimat vieler beliebter Fernsehserien, wie Unter uns oder Alles was zählt. Die Studios sind Produktionsstätte vieler zahlreicher populärer TV-Shows wie Deutschland sucht den Superstar, Das Supertalent, Die Höhle der Löwen, Shopping Queen, Genial Daneben oder auch Promi Big Brother. Aber auch jede Menge Spielfilme mit nationalen und internationalen Schauspielern, wie Hilary Swank, Keira Knightley oder Michael Fassbender wurden hier bereits gedreht. Die Teilnehmer erhalten Einblicke in die Tricks der Fernsehmacher und können hinter die Kulissen des „Hollywood Europas“, wie Ben Kingsley, einst die Studios nannte, werfen.

Wir erfahren bei der 90-minütigen TV-Backstage-Tour u.a. wie es sich anfühlt, selbst vor laufender Kamera zu stehen.

Im Anschluss ist noch ausgiebig Zeit, die historische Stadt Köln zu entdecken, den Dom zu besichtigen und natürlich auch die Geschäfte zu erkunden.

Wessen Interesse geweckt ist und wer mind. 14 Jahre alt ist, sollte sich bei der Jugendpflege Ransbach-Baumbach anmelden. Der Unkostenbeitrag beträgt 9 Euro pro Person.

Anmeldungen per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 02602 124-317.
(Quelle: Pressemitteilung, Kreisverwaltung des Westerwaldkreises)

Symbol Laufer Beine BuntDabeisein und helfen ist alles, das ist der Grundgedanke bei dem Teamlauf am Wiesensee, der gemeinsam mit der VOR-TOUR der Hoffnung e.V. das Ziel verfolgt, vor Ort kranke Kinder zu unterstützen. Schirmherr der Veranstaltung ist Hendrik Hering, Präsident des Landtags.
Los geht es mit der guten Sache am Donnerstag vor Ostern, 18. April, 18 Uhr. Ein Rahmenprogramm sorgt für gute Unterhaltung. Getränke stehen bereit und ein Foodtruck bietet gute Kost. Die Tourist-Information WällerLand am Wiesensee (TiWi) freut sich auf viele Teilnehmer!
Ein Teamlauf für alle
Gefragt sind alle Sportler, fitte Vereinsteams und begeisterte Firmengruppen sowie bewegungsfreudige Nachbar- oder Familienteams, Jugendliche…
Gruppen (ab drei Personen) können sich ab sofort anmelden. Aber auch Einzelteilnehmer sind willkommen, die aus Spaß an der Freude mit Zeitmessung oder ohne Wertung mitmachen wollen, natürlich auch Nordic Walker.

Noch bis zum Dienstag, 12. März (Posteingang), sind Bewerbungen für den Kunstpreis der Stadt Limburg möglich. Darauf weist das Kulturamt der Stadt hin. Der Kunstpreis 2019 ist ausgeschrieben unter dem Motto „Malerei 4.0“. Seit 1996 schreibt die Stadt gemeinsam mit dem Förderkreis Bildende Kunst Limburg und mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Limburg alle zwei Jahre bundesweit den Kunstpreis mit wechselnder Themenstellung aus.