bitcoin miner removal

Das Rheinlandligaspiel am Samstag zwischen der SG Betzdorf und der SG Mendig/Bell ist abgesagt worden. Aufgrund der Witterungsverhältnisse sind die Plätze auf dem Bühl derzeit nicht bespielbar, teilte die SG Betzdorf heute mit. Darum wurden sie aus nachvollziehbaren Gründen für den Spielbetrieb nicht freigegeben. Ein Termin für das Nachholspiel wurde nicht mitgeteilt.

Person Mihai Bobocica TTC GrenzauMit dem erfahrenen Mihai Bobocica (31) verpflichtet der TTC Zugbrücke Grenzau einen italienischen Nationalspieler für die nächste Saison in der Tischtennis-Bundesliga. Der Rechtshänder bringt die Empfehlung von zwölf italienischen Meisterschaften (fünf im Einzel, sieben mit der Mannschaft) und die Erfahrung von zwei Teilnahmen an Olympischen Spielen mit ins Brexbachtal.
„Ich kenne ihn sehr gut aus meiner Zeit an der Werner-Schlager-Academy“, sagt TTC-Cheftrainer Dirk Wagner. Dort hatte Bobocica auch einige Jahre gemeinsam mit TTC-Spieler Kirill Gerassimenko trainiert. „Ich bin von seinen Qualitäten absolut überzeugt. Er passt genau in unser Anforderungsprofil und in unsere finanziellen Möglichkeiten. Ich bin mir sicher, dass er unser Team mit seiner Erfahrung führen kann und wird."
Foto: Tamasu Butterfly Europe

20180214 Grenzau verpflichtet Lind Danish Dynamite für den TTC Zugbrücke Grenzau: Der Westerwälder Traditionsverein verpflichtet den 19-jährigen dänischen Nationalspieler Anders Lind und treibt damit die personellen Planungen für die nächste Bundesliga-Saison voran.
Sie kennen ihn bereits bestens, haben Anders Lind schon in unzähligen Trainingseinheiten beobachten können - jetzt hat der TTC zugeschlagen und den bereits seit Herbst 2017 zur Grenzauer Trainingsgruppe gehörenden Dänen verpflichtet. „Ein hoffnungsvolles Talent aus Dänemark", sagt TTC-Cheftrainer Dirk Wagner. „Er zählt in seinem Jahrgang permanent zu den talentiertesten Europäern und hat gerade im letzten halben Jahr unterstrichen, dass er sich sehr gut entwickelt hat und bereit ist für den nächsten Schritt."
Foto: TTC Grenzau

20180215 Saisonstart FarmersEin Knaller gleich zum Auftakt: Die Fighting Farmers Montabaur starten nach dem Aufstieg in die GFL2 am 21. April mit einem Heimspiel gegen die Saarland Hurricanes in die Zweitliga-Saison. Zum einzigen Testspiel der Saison reist der Meister der Regionalliga Mitte eine Woche zuvor am 14. April zum Nord-Zweitligisten Paderborn Dolphins.
Der AFVD hat den Spielplan für die neue Saison in der GFL2 Süd veröffentlicht. Die Westerwälder werden mit zwei Heimspielen in die neue Saison starten, bevor es danach auch im Doppelpack in fremde Stadion geht. Die Gegner in der Süd-Staffel der GFL2 sind neben den Saarland Hurricanes die Straubing Spiders, die Gießen Golden Dragons, die Ravensburg Razorbacks, die Wiesbaden Phantoms, die Albershausen Crusaders und die Nürnberg Rams.
Foto: Fighting Farmers Montabaur/fischkoppMedien

20180215 Rockets Pokal LigaMit einem Heimsieg ist die EG Diez-Limburg in die Hauptrunde der Regionalliga West gestartet, mit einem Heimsieg wollen die Raketen die Hauptrunde auch abschließen. Letzter Ligagegner vor den Play-offs ist am Freitag (20.30 Uhr) ausgerechnet der amtierende Meister Eisbären Hamm. Der Samstag steht dann ganz im Zeichen des Halbfinal-Hinspiels im Norddeutschen Eishockeypokal - die Rockets sind ab 19.30 Uhr beim Nord-Verbandsligisten TuS Harsefeld Tigers zu Gast und werden danach geschlossen nach Hamburg fahren, um dort noch ein bisschen Teambuilding zu betreiben vor den Play-offs.
Foto: fischkopp Medien / EGDL

20180213 Constantin Cioti TTC GrenzauFür den TTC Zugbrücke Grenzau geht es in der Tischtennis-Bundesliga weiter Schlag auf Schlag: Nur eine Woche nach dem Duell gegen den TSV Bad Königshofen steht bereits das nächste Heimspiel in der Zugbrückenhalle an. Am Sonntag (18. Februar) gibt der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell seine Visitenkarte im Westerwald ab. Die Partie beginnt um 15 Uhr.
Foto: Wolfgang Heil

20180212 EGDL vs HerfordEinsame Spitze: Die EG Diez-Limburg kann zwei Spieltage vor Ende der Hauptrunde nicht mehr vom ersten Tabellenplatz der Regionalliga West verdrängt werden. Mit dem 7:4 (3:0, 3:3, 1:1)-Sieg beim Tabellenzweiten Herforder Ice Dragons sicherten sich die Rockets beeindruckend souverän die Hauptrunden-Meisterschaft. Die EGDL hat bei noch sechs zu vergebenen Punkten satte elf Zähler Vorsprung auf das punktgleiche Verfolgertrio aus Herford, Neuwied und Ratingen. Damit geht das Team von der Lahn als Spitzenreiter in die Play-offs und hätte damit in allen Play-off-Runden (zunächst) Heimrecht.
Foto: fischkopp medien / EGDL