Ist ein Familienmitglied psychisch erkrankt, ist die ganze Familie betroffen. Angehörige sind in psychischen Krisen oft die Ersthelfer, bei chronischen psychischen Erkrankungen durch die dauerhafte Unterstützung und das Zusammenleben besonderen Belastungen ausgesetzt. Neben der Sorge um ihr Kind, den Elternteil oder Partner gehen oft Gefühle von Schuld, Scham und Trauer einher.

20180808 GSS FahrtFFMDie Gleichstellungsstelle des Westerwaldkreises und die Frauen-Union Westerwald laden am 8. September zu einer Fahrt nach Frankfurt ein. Geplant ist der Besuch der Jubiläumsausstellung „Damenwahl - 100 Jahre Frauenwahlrecht“ im Historischen Museum. Im Mittelpunkt stehen die Frauen, die zur Entstehung der Weimarer Republik und zur Einführung des Frauenwahlrechts 1918/1919 in Deutschland beitrugen. Die Schau richtet eine besondere Perspektive auf diese Frauen und ihre Forderungen, Erwartungen und Visionen zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Neben einer Führung durch die Ausstellung gibt es genügend Zeit, auf der Frankfurter Zeil zu schlendern und an einer geführten Besichtigung durch die „Neue Altstadt“ rund um den Römerberg teilzunehmen.
Die Fahrt wird als Busreise mit Zustiegsmöglichkeiten in Hachenburg, Selters und Montabaur durchgeführt, die Kosten betragen 10 Euro zuzüglich 8,50 Euro für die Altstadtführung. Ausführliches Programm, Information und Anmeldung bei der Gleichstellungsstelle des Westerwaldkreises.