Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

Westerburg/WW. Mit Gjermund Larsen aus Norwegen kommt einer der herausragenden Geiger auf unserem Kontinent zum vierten Konzert der diesjährigen Reihe von „Musik in alten Dorfkirchen“. In der Evangelischen Schlosskirche in Westerburg ist er am Sonntag, 1.9.2019 mit seiner Band zu erleben. Immerhin gilt er als der ebenso virtuose wie elegante Musiker, der die Folkgeige auf dieser Welt in neue Sphären geführt hat. Beginn ist um 17.00 Uhr. In einer Sonderaktion bietet die die Kleinkunstbühne Mons Tabor als Veranstalter günstigere Eintrittskarten und Freikarten für Jugendliche und Senioren sowie Umweltbewußte. So erhalten Radler und Radlerinnen, die ohne Umweltbelastung nach Westerburg zum Konzert radeln (beispielsweise über den Radweg von Wallmerod), die Karten an der Tageskasse für nur 8,- €. Gleiches gilt für alle Senioren und Seniorinnen ab einem Alter von 80 Jahren und für eine Begleitung unter 80. Freikarten gibt es für Jugendgruppen und Schulklassen, wenn mindestens 5 Jugendliche unter 25 Jahre zusammen zu dem Konzert kommen.
Für alle anderen gibt es Karten für 14, - noch im Vorverkauf und für 16 € an der Tageskasse. Kartenreservierungen sind zum Tageskassenpreis begrenzt möglich unter Tel. 02602/950830 (Kleinkunstbühne Mons Tabor)

20190804 Kirmes NentershausenNentershausen. Nach dem Kirmes-Warm-Up am Donnerstagabend ab 19 Uhr in der Stadionklause, beginnt die eigentliche Kirmes am Freitagabend um 17 Uhr mit dem Treffen am Dorfbrunnen in der Ortsmitte. Von hier aus werden die Kirmesburschen gemeinsam mit den Männern des Ortes in den Wald ziehen, um den Kirmesbaum zu schlagen. Ist das Gehölz eingeholt, gibt es ab 20 Uhr im Festzelt an der Eppenroder Straße einen Mega-Discoabend. Egal, ob Mallorca-Feeling, Partymusik, Rock oder Co.: Gemeinsam mit einer sehenswerten Lichtershow wird DJ Markus Deluxe das Kirmeszelt in Nentershausen mit Jung und Junggebliebenen in Partystimmung und Ekstase versetzen. Einlass ist um 19 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro.
Der Samstag beginnt traditionell um 14 Uhr am Jugendheim mit dem Kirmesbaumstellen, bei dem der buntgeschmückte Baum mit Muskelkraft in die Senkrechte befördert wird. Am Abend spielt dann erstmals die Oktoberfestband „Die Alpenbanditen“ ab 20.30 Uhr. Die Formation, die es mittlerweile seit sechs Jahren gibt und regelmäßig bundesweit große Festzelte und Volksfeste zu Partyhochburgen verwandelt, bringt dabei unter anderen typische Oktoberfestmusik, echte Wiesn-Hits und frechen Volks-Rock`n-Roll auf die Bühne. Einlass an diesem Abend ist um 19 Uhr. Stehplatzkarten (10 Euro) und Sitzplatzkarten (12 Euro) gibt es im Vorverkauf beim TUI-Reisecenter in Nentershausen und an der Abendkasse. Für Kirmesgesellschaften hat sich der Förderverein der Eisbachtaler Sportfreunde als Kirmesveranstalter etwas Besonderes überlegt: Am Freitag und Samstag gilt beim Eintritt das Prinzip 9+1. Neun Personen zahlen Eintritt, die zehnte darf gratis ins Festzelt. Dieses Spezial gilt ausschließlich für Kirmesgesellschaften, die in einheitlichem Outfit auf der Nentershäuser Kirmes erscheinen.

20190801 Radtour KoberleLimburg-Weilburg. In kurzen Hosen schwang sich Landrat Michael Köberle auf sein Fahrrad und unternahm mit seiner Familie eine Radtour entlang der Lahn. Begleitet wurde er dabei von zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern, die sich mit ihm gemeinsam ein Bild vom Freizeitnutzen der Region machten. „Es ist einfach toll, mit so vielen Menschen durch unseren wunderschönen Landkreis zu radeln“, so der Landrat, der natürlich begeistert davon war, dass seine Idee, erstmals eine solche Radtour durchzuführen, so großen Anklang gefunden hatte. Am Startpunkt der Tour in Fürfurt warteten bereits rund 35 fleißige Mitradlerinnen und Mitradler, als Michael Köberle mit seiner Frau Petra und zwei seiner Söhne aus dem Fahrradabteil der Lahntalbahn stieg. Nach einer kurzen Begrüßung und Absprache der Etappenziele ging die Radtour los. Manch einer mag dabei etwas überrascht gewesen sein, als der Chef der Kreisverwaltung die Gruppe auf seinem Hollandrad ganz ohne Elektrounterstützung in durchaus ambitioniertem Tempo in Richtung Aumenau anführte.

Reine Konzert-Tickets für „René Marik & the Sugar Horses“ sind noch verfügbar. Viele Kultur-Fans scheinen nur auf dieses besondere Angebot gewartet zu haben: Die Sommerabend-Wundertüte ist ausverkauft. Der Kauf beinhaltete den Eintritt zu dem Sommerabend auf dem Biohof Hachenburg am Samstag, den 3. August, ab 18.30 Uhr. Das musikalische Highlight der Veranstaltung kann man ab 20 Uhr auch ohne Wundertüte genießen: Tickets für Stehplätze sind ab sofort und an der Abendkasse für das Konzert von „René Marik & the Sugar Horses“ verfügbar. (Hachenburger Kulturzeit)

Beginn: 20 Uhr / Einlass: 19:45 Uhr // VVK: 16 € (erm. 13 €) / AK: 18 € (erm. 15 €)
Online-Tickets über www.hachenburger-kulturzeit.de

20190801 KinoJosephatDie Open-Air-Kino-Reihe im Tal Josaphat ist seit Jahren ein fester Bestandteil im Programm der Stadtjugendpflege. Das ist auch in diesem Jahr wieder der Fall: Vier Kinoabende unter freiem Himmel, Auftakt ist am Freitag, 2. August. Am 9., 16. und 23. August, jeweils ein Freitag, werden weitere Filme gezeigt. Freitag, 30. August, ist als Ausweichtag vorgesehen, sollte wetterbedingt eine Vorführung ausfallen. Kino im Tal Josaphat heißt: Nach Einbruch der Dunkelheit ab ca. 21 Uhr wird das Tal wieder zum Kinosaal. Interessierte können sich Decken, Stühle, Essen und Trinken mitbringen. Der Eintritt ist frei. Der Titel des Films darf bei nichtgewerblichen öffentlichen Filmvorführungen nicht genannt werden, aber so viel kann vorab schon einmal verraten werden: Ein Vater aus armen Verhältnissen, schafft es mit einer guten Idee, den Menschen etwas zu bieten und zu unterhalten. Auf Anraten seiner Töchter kommt eine zweite Idee hinzu, diesmal mit Menschen und Tieren. Das Programm wird ein voller Erfolg, mit der er es sogar bis an den Hof der englischen Queen schafft. Da bei schlechtem Wetter die Vorführung ausfallen muss, gibt es an den Kino-Freitagen jeweils ab 15 Uhr unter der Rufnummer 0151-1954 9976 Informationen darüber, ob der Film gezeigt wird. Nähere Informationen gibt es zudem bei der Stadtjugendpflege unter Tel. (06431) 203-212. (Foto: Fotostudio Sascha Braun / Stadt Limburg)

Gibt es in Altenkirchen noch Relikte aus alten Zeiten? Wie haben die Menschen hier früher gelebt? Welche Ereignisse hatten ausschlaggebenden Einfluss auf die Entwicklung der 700-jährigen Stadt? Auf viele Fragen erhalten Interessierte bei der circa 90-minütigen Stadtführung mit Doris Enders am Freitag, den 17. August Auskunft. Unter dem Titel „Altenkirchen gestern und heute“ bekommen die Teilnehmenden einen Blick für historische Besonderheiten und für bis dahin Unbeachtetes in der Kreisstadt Altenkirchen.
Um 15 Uhr geht es los am Schlossplatz in Altenkirchen. Die Stadtführung kostet 4 Euro pro Person. Kinder bis 12 Jahre nehmen kostenfrei teil.
Anmeldungen und weitere Informationen bei der Kreisvolkshochschule unter Telefon (02681) 81-2212 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.