Radio Antenne Westerwald. Die Wäller Welle! ONAIR

 radiowesterwald))) livestream:

Weitere player
B Itunes     B Mediaplayer     B Realplayer

20170822 LimesfestGerne erinnern sich die zahlreichen Besucher an das Limesfest 2015 in Hillscheid. Konnte man dort doch ein abwechslungsreiches Programm genießen. Seit einigen Wochen sind der Kannenbäckerland-Touristik-Service Höhr-Grenzhausen und ein Hillscheider Organisations-Team mit Hochdruck dabei das nun bereits 7. Limesfest zu organisieren.
Frühere eher im Dorfcharakter hat sich das Limesfest seit 2013 gewandelt und auch überregional einen Namen gemacht. In diesem Jahr am 03. September 2017 öffnet das Limesfest wieder von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr seine Pforten. Das Programm wurde in diesem Jahr noch etwas aufgepeppt. Auf folgendes Programm können sich die Besucher unter anderem beim diesjährigen Limesfest freuen:
Der Platz rund um den Limesturm wird von der Cohorte XXVI, die dort ihr römisches Lager aufschlägt, in die Römerzeit zurückversetzt. Hier wird dem Besucher ein Einblick in das römische Lagerleben gewährt. Darüber hinaus findet man eine Reihe von Verkaufsständen und kann römisches Handwerk aus nächster Nähe betrachten.

20170818 Hotel Zugbrucke Lesung Die erste Krimilesung im Mai besuchten über 50 Gäste und waren begeistert. In Kooperation mit den Hotels organisiert der Kannenbäckerland-Touristik-Service (KTS) Krimilesungen mit dem Hilgerter Autor Gerhard Starke. Die zweite Veranstaltung findet nun im Hotel Zugbrücke Grenzau im Club Yellow am Donnerstag, 21. September 2017 um 19:30 h statt. Starke liest aus seinen Büchern über authentische Mordfälle, die er während seiner 33-jährigen Tätigkeit bei der Mordkommission Koblenz gesammelt hat. Bei der Erstellung der Bücher wurde Gerhard Starke durch Christoph Kloft aus Kölbingen unterstützt. Sie gewähren Einblick in den teils stark belastenden Arbeitsalltag eines Mordermittlers und zeigen welche Stresssituationen auf sie wirken und was sie gedanklich mit nach Hause nehmen. Schwerpunkt der Lesung am 21. September ist das Buch „Ich musste Sie töten“. Ein kleiner Auszug aus dem Buch: Eine junge Mutter wird kaltblütig erstochen, ein Rentnerpaar aus purer Habgier erstickt, ein Büroangestellter „ unschädlich „ gemacht. Die in diesem Band aufgezeigten Kriminalfälle sind kein Konstrukt aus dem elfenbeinernen Turm,es sind Fronterfahrungen eines Kriminalisten aus vielen Jahren Berufstätigkeit, abgrundtief in jeder Hinsicht, so Prof. Dr. Dr. Rolf Endris (ehemaliger Rechtsmediziener) Wer nun Lust bekommen hat in „lauschischer Clubatmosphäre” mehr zu hören, kann Karten für die Lesung im Vorverkauf für 5 Euro/Stück in Höhr-Grenzhausen bei der Buchhandlung HöhrBuch (Rheinstr. 6), der Tourist-Information, Lindenstraße 13 (im Keramikmuseum), im Hotel Heinz (Bergstraße 77) und im Hotel Zugbrücke Grenzau (Brexbachstr. 11 - 17) kaufen. In Ransbach-Baumbach sind die Karten in der Stadthalle (Rheinstraße 103) oder bei der Kannenbäcker-Bücherkiste (Marktplatz 13) erhältlich.

20170814 SchwebschRaumIm Rahmen der Präsentation der Ergebnisse der Projektwoche wurde zum Ende des letzten Schuljahres auch der Schwebsch-Malraum offiziell eröffnet. Hierzu kamen eigens Herr Schäfer und Herr Remy als Vertreter der Günter-Schwebsch-Stiftung in die Schule, um der Eröffnung beizuwohnen. Herr Schäfer berichtete in seiner Ansprache, dass das regelmäßige gekürte „Bild des Monats“ am Gymnasium im Kannenbäckerland der Auslöser war für das Engagement der Stiftung war. Günter Schwebsch lag die Förderung von jungen, künstlerisch begabten Talenten sehr am Herzen. Diesem Anliegen hat sich auch die Stiftung in erster Linie verschrieben und sah hier vielfältige Möglichkeiten der Unterstützung. Foto: Herr Schäfer, rechts, und Herr Remy

Termin ist am Samstag, 12. August 2017 um 11 Uhr. Treff ist am Wanderparkplatz Flürchen (an der Wandertafel)
Bei hoffentlich tollem Sommerwetter startet auch wieder im August die beliebte Wanderung zum Köppel. Der nächste Termin für die Wanderung durch den Naturpark Nassau ist am Samstag, 12. August 2017 zum Köppel. Start ist um 11 Uhr.

20170809 SvenjaHeineMein Name ist Svenja Heine, ich bin 43 Jahre alt und wohne in Höhr-Grenzhausen. Ich freue mich sehr darauf den Jugendtreff Hillscheid zu leiten. Nachdem ich meine Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin 1995 absolviert hatte, durfte ich in verschiedenen Einrichtungen meine Erfahrungen sammeln. Unter anderem habe ich schon ein paar Jahre im Jugendhaus "Zweite Heimat" sowie im Kinderhort "Zweite Heimat" gearbeitet. Ich habe selbst zwei Töchter im Teenie-Alter und würde mich freuen, wenn viele Hillscheider Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene den Treff besuchen und wir gemeinsam tolle Aktionen starten. Nach den Ferien geht`s los! Ich bin dann montags und donnerstags von 16-20 Uhr und mittwochs von 17-19 Uhr für Euch da. Demnächst gibt es wieder ein neues Programmheft.

Am 19. und 20.08.2017 findet in Höhr-Grenzhausen im Stadtteil Grenzau erstmals das Westerwälder Bierfest statt. Nicht umsonst findet es im Kannenbäckerland statt. Denn z.B. mit der Fohr-Brauerei in Ransbach-Baumbach gibt es hier schon eine lange Brautradition. Aber auch die Weltunternehmen in Sachen (Bier)-Glasdesign, die Firmen Rastal und Sahm, aus Höhr-Grenzhausen stehen für das Thema.