Die Gesundheitsversorgung im Westerwald wird stark geprägt durch unsere Krankenhausstandorte. Welche Rolle spielen sie zukünftig für die medizinische Infrastruktur angesichts der Herausforderungen der demografischen Entwicklung? Wie kann der Bestand auch kleinerer Krankenhausstandorte sichergestellt werden? Wie muss eine Ausstattung von Krankenhäusern im ländlichen Raum aussehen? Über diese und andere Fragen zu den Themen der Gesundheitsversorgung spricht Tanja Machalet mit Dr. Gerald Gaß, Präsident der Deutschen Krankenhausgesellschaft und Geschäftsführer des Landeskrankenhauses, am Montag, 23. April 2018, 19 Uhr, Brüderkrankenhaus Montabaur, Raum Johann von Gott (Untergeschoss), Koblenzer Straße 11-13, Montabaur. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

20180410 Fido ZappaAm 14.04.2018 findet nach über drei Jahren Pause die 15. Zappa-Nacht erstmalig in Nauroth im Bürgerhaus statt. Die Schweizer Band FIDO aus Basel ist bei Zappafans eine bekannte Größe. Sie touren schon seit 15 Jahren mit ihrem Zappaprogramm durch Europa und garnieren ihre musikalisch hochwertigen Gigs mit abwechslungsreichen, immer tagesaktuellen Kommentaren im Stile von Zappas ironischen Ansichten zum Weltgeschehen. Das sorgt neben der anspruchsvollen Musik für einen rundum gelungenen Liveakt. Um einen guten Sound zu garantieren, haben sie sogar ihre eigene Tontechnikerin dabei. Diesmal wird auch auf Lightshow mehr Wert gelegt, da das Bürgerhaus dafür gut geeignet ist. Die Vorband des Abends kommt aus Osnabrück. CHATO, benannt nach dem Bandleader Chato Seegerer, hat sich in diesem Jahr auf der Zappanale in Bad Doberan vor kritischem Publikum bewährt, was zum Engagement in Nauroth geführt hat. Die Band spielt überwiegend zappaeske Eigenkompositionen und außerdem einige Zappa-Songs.
Konzertbeginn: 20:00Uhr
Einlass: 19:30 Uhr
Eintritt: 19 €uro

20180410 Blaserensemble HachenburgEin preisgekröntes Ensemble, das Blasmusik neu definiert, erwartet Hachenburg am Samstag, den 21. April, in der Stadthalle ab 20 Uhr. Schier unheimliches Können trifft auf jugendliche, charmante Frechheit in Spiel, Arrangements und im Auftreten. Seit 12 Jahren nehmen Federspiel Volksmusik aus aller Welt, zerlegen sie, bauen sie um, kommen dann drauf, dass es vorher besser war, setzen sie wieder zusammen und lassen sie im Konzertsaal neu erklingen. Diese einzigartige Formation setzt die verschiedenen Stile mit viel Feingefühl zu einem stimmigen und facettenreichen Ganzen zusammen – immer mit einem Schuss Humor und Selbstironie. Federspiel sind mehrfach ausgezeichnet, etwa mit dem „AUSTRIAN WORLD MUSIC AWARD 2015“ (1. Platz).
Im Vorverkauf kosten die Eintrittskarten 19 Euro bzw. ermäßigt 13 Euro, an der Abendkasse 23 Euro bzw. ermäßigt 18 Euro.

20180410 Fruehlingserwachen WiesenseeAb 12 Uhr findet am Sonntag, den 22. April, in der Tourist-Information am Wiesensee ein kleiner Frühlingsmarkt statt. Im Frühjahr, zum sogenannten Frühlingserwachen, laden am ersten Wochenende im Mai außer den Kräuterwind-Manufakturen, auch heimische Produzenten zu einem Verkostungstag ein.
Freuen Sie sich auf die bekannten Partner aus der Kräuterwind-Initiative, probieren Sie neue Produkte und füllen Ihren Bestand an bekannten Waren. Kaffee und Kuchen genießen, Brot mit nach Hause nehmen. Fruchtaufstriche, Öle, Salze, Essig, Wurst, Honig, Seife, Peeling und vieles mehr wird extra für den Gast am Wiesensee bereitgehalten.

20180409 Infoabend E MobilitatStrom tanken und mit dem Elektro-Auto oder Elektro-Rad unterwegs sein von A nach B. So sieht die nahe Zukunft der Mobilität aus. Neben dem Strom werden auch andere Antriebsformen diskutiert; das Thema hat einen hohen Stellenwert in Forschung und Industrie. Doch wie kommt die neue E-Mobilität in den ländlichen Raum? Wie muss die Infrastruktur angepasst werden, damit auch die Bürger in der Verbandsgemeinde Montabaur die modernen und umweltschonenden Formen der Mobilität bequem nutzen können? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt eines Infoabends, zum dem die Verbandsgemeinde Montabaur am Montag, dem 23. April 2018, um 19.00 Uhr alle Interessierten in die Stadthalle Haus Mons Tabor in Montabaur einlädt.

Keramikmuseum Höhr-GrenzhausenDas Keramikmuseum Westerwald präsentiert gedeckte Tische Westerwälder Keramiker. Die haben es nämlich drauf: unterschiedliche Handwerkstechniken, Dekore und Formen zeigen die Vielfalt an Möglichkeiten, die hier geboten werden. Gedreht oder gegossen, glasiert oder engobiert, bunt bemalt oder schlicht dekoriert: Für jeden Geschmack ist ein Geschirr dabei. Auf einen Blick sehen Sie im Keramikmuseum die handwerkliche Virtuosität und Diversität der hiesigen Szene. Für Kinder gibt es eine Museumsrallye unter dem Motto: Tischlein deck dich!