Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

02624950289     b gruenes kreuz     b email

Weltnachrichten

  1. + Luxemburg: Inflation hat sich weiter verstärkt
    + Berlin: Söder rät zur Klärung der Führungsfrage
    + Der Wochenrückblick: 17.02.2020 - 21.02.2020

    Luxemburg - mikeXmedia -
    Die Inflation im Euroraum hat sich zum Jahresbeginn wie erwartet weiter verstärkt. So waren die Verbraucherpreise im Jahresvergleich um 1,4 Prozent gestiegen, wie das Statistikamt Eurostat mitgeteilt hat. Die Behörde bestätigte damit die frühere Einschätzung von Analysten. Im Januar war die Inflationsrate damit den dritten Monat in Folge gestiegen. Sie erreichte damit ihren höchsten Wert seit dem vergangenen April. Im Vergleich zum Dezember waren die Verbraucherpreise aber leicht um ein Prozent zurückgegangen.

    # # #

    Berlin - mikeXmedia -
    CSU-Chef Söder hat dazu geraten, die offene Führungsfrage in der CDU zügig zu klären. Man sollte darauf achten, dass man durch ein langes Verfahren nicht in eine ähnliche Lage komme wie die SPD. Die Sozialdemokraten hatten monatelang gebraucht, bis das neue Führungsduo der Partei feststand. Die CDU-Spitze kommt in Kürze zu Beratungen über den Parteivorsitz und die Kanzlerkandidatur zusammen.

  2. + Dublin: Irischer Regierungschef zurückgetreten
    + Weitere Meldungen des Tages

    Dublin - mikeXmedia -
    Der irische Regierungschef Varadkar hat knapp zwei Wochen nach den Parlamentswahlen seinen Hut gezogen. Er tritt zurück, bleibt aber noch geschäftsführend im Amt, bis ein Nachfolger als Premierminister gefunden ist. Erwartungsgemäß war es zuvor keiner der drei großen irischen Parteien gelungen, ausreichend Stimmen bei der Wahl eines Regierungschefs zu bekommen.

  3. + Berlin: Grünes Licht für Rodung
    + Frankfurt/Main: Tarifrunde im Bauhauptgewerbe
    + Berlin: Großmanöver verteidigt
    + Weitere Meldungen des Tages

    Berlin - mikeXmedia -
    Nach einem Gerichtsbeschluss darf der E-Autohersteller Tesla in Brandenburg mit den Vorbereitungen für den Bau seiner Megafirma weitermachen. Der Umweltverband Grüne Liga hatte gegen die dortige Rodung von Bäumen geklagt und zeigte sich enttäuscht über das Urteil. Von Politikern wurde die Entscheidung positiv aufgefasst. Zuvor war in der deutschen Wirtschaft vor einem Scheitern des Tesla-Großprojektes gewarnt worden. Der US-Konzern will in Grünheide seine erste europäische Fabrik bauen.

    # # #

    Frankfurt/Main - mikeXmedia -
    Bei der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt gehen heute die Tarifverhandlungen weiter. Für die rund 850.000 Beschäftigten des deutschen Bauhauptgewerbes sind 6,8 Prozent mehr Geld gefordert. Verhandlungsführer Burckhardt erklärte, dass man eine faire Beteiligung am anhaltenden Boom der Branche verlange. Vor allem die unteren Lohngruppen sollen angehoben werden. Die Gewerkschaft fordert eine Mindeststeigerung des Bruttomonatslohns um 230 Euro.

    # # #

    Berlin - mikeXmedia -
    Der Kommandeur der Streitkräftebasis, Generalleutnant Schelleis, hat Kritik am Großmanöver „Defender Europe 20“ zurückgewiesen. Er sieht in dem Manöver einen wichtigen Beitrag zur Landes- und Bündnisverteidigung. So diene die Übung dazu, langfristig militärische Fähigkeiten aufzubauen. „Defender Europe 20“ ist das größte Manöver zur Verlegung von US-Streitkräften über den Atlantik seit 25 Jahren. In Hamburg treffen heute US-Soldaten ein, in Bremerhaven werden vier Schiffe entladen. Testweise sollen etwa 20.000 US-Soldaten quer durch Deutschland nach Osteuropa verlegt werden, um für Krisenfälle gewappnet zu sein.

  4. Antholz - mikeXmedia
    Bei der Biathlon-Weltmeisterschaft im italienischen Antholz haben Franziska Preuß und Erik Lesser Silber in der Single-Mixed-Staffel gewonnen. Das Duo musste sich nur Titelverteidiger Norwegen geschlagen geben und sorgten damit nach den zweiten Plätzen von Denise Herrmann in der Verfolgung und von Vanessa Hinz im Einzel für die dritte Medaille des deutschen Teams. Insgesamt fünf Nachlader leisteten sich Preuß und Lesser und hatten am Ende 17,6 Sekunden Rückstand auf den Sieger. Frankreich sicherte sich Bronze vor Schweden, der Schweiz und Österreich.


    # # #

    Dortmund - mikeXmedia
    Durch wiederholte Beleidigungen gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp bekommen die Fans von Borussia Dortmund in den kommenden drei Jahren keinen Zutritt im Stadion der TSG Hoffenheim. Ende 2018 hatten die BVB-Fans eine Bewährungsstrafe bis 2022 erhalten, waren allerdings Ende Dezember 2019 bei der 1:2-Niederlage des Vizemeisters wieder mit Schmähungen gegen Hopp auffällig geworden. Das DFB-Sportgericht hatte für den Fall einen Auswärtsbann in Aussicht gestellt und nun in die Tat umgesetzt. Dortmund soll des weiteren für die Kosten der zu erwartenden ausgefallenen Zuschauereinnahmen Hoffenheims aufkommen und zusätzlich erwartet den BVB eine Strafzahlung in Höhe von 60.000 Euro. Den Dortmundern wurde nahegelegt nicht gegen diesen Antrag vorgehen, da die Faktenlage eindeutig sei. In den kommenden Tagen wird das endgültige Urteil erwartet.

    # # #

    Rasnov - mikeXmedia
    Nach 14-monatiger Abwesenheit hat sich Ex-Weltmeister Severin Freund im rumänischen Rasnov erfolgreich im Weltcup der Skispringer zurückgemeldet. In der Qualifikation für den Wettbewerb von der Normalschanze belegte der 31-Jährige mit einem Sprung auf 89 m den 32. Platz und sicherte sich damit die Teilnahme an der Konkurrenz der besten 50. Der Weltmeister von 2015 sollte zunächst bei kleineren Springen im Continental Cup wieder einsteigen, aber die Gelegenheit auf der kleinsten Schanze der Weltcupsaison war günstig, da die Belastung für Freund nach dessen schweren Knieverletzungen recht gering war.

  5. + Nürnberg: Covid19 drückt Konsumlaune
    + Berlin: ADAC kritisiert Datensammlungen in Fahrzeugen
    + Weitere Meldungen des Tages

    Nürnberg - mikeXmedia -
    Das Coronavirus hat inzwischen auch Auswirkungen auf die Verbraucherstimmung in Deutschland. Nach einem optimistischen Start ins neue Jahr hat sich die Konsumlaune etwas verschlechtert. Wie die Konsumforscher mitteilten, erwartet man für den März einen Rückgang beim Konsumklimaindex von 0,1 auf 9,8 Punkte. Im Vormonat war der Wert noch um 0,2 Punkte gestiegen. Die Ausbreitung der Covid19-Infektionen nimmt unterdessen weiter zu, ebenso die Zahl der Todesopfer. Der Scheitelpunkt der Pandemie ist bislang immer noch nicht erreicht.

    # # #

    Berlin - mikeXmedia -
    Der ADAC hat für Autofahrer ein Mitspracherecht bei der Datenverwendung aus ihren Autos und zugleich klare gesetzliche Regelungen für die Erhebung gefordert. Dabei geht es um Wettbewerbs- und die grundsätzliche Datenhoheit der Bürger, so der Automobilclub. Laut ADAC verfügen derzeit nur die Fahrzeughersteller über die in einem Fahrzeug gesammelten Daten. Damit könnten Rückschlüsse auf das Fahrverhalten gezogen werden. Dies widerspreche der ADAC-Vorstellung von Transparenz und Datensicherheit hieß es weiter.