20180410 Blaserensemble HachenburgEin preisgekröntes Ensemble, das Blasmusik neu definiert, erwartet Hachenburg am Samstag, den 21. April, in der Stadthalle ab 20 Uhr. Schier unheimliches Können trifft auf jugendliche, charmante Frechheit in Spiel, Arrangements und im Auftreten. Seit 12 Jahren nehmen Federspiel Volksmusik aus aller Welt, zerlegen sie, bauen sie um, kommen dann drauf, dass es vorher besser war, setzen sie wieder zusammen und lassen sie im Konzertsaal neu erklingen. Diese einzigartige Formation setzt die verschiedenen Stile mit viel Feingefühl zu einem stimmigen und facettenreichen Ganzen zusammen – immer mit einem Schuss Humor und Selbstironie. Federspiel sind mehrfach ausgezeichnet, etwa mit dem „AUSTRIAN WORLD MUSIC AWARD 2015“ (1. Platz).
Im Vorverkauf kosten die Eintrittskarten 19 Euro bzw. ermäßigt 13 Euro, an der Abendkasse 23 Euro bzw. ermäßigt 18 Euro.

20180410 Fruehlingserwachen WiesenseeAb 12 Uhr findet am Sonntag, den 22. April, in der Tourist-Information am Wiesensee ein kleiner Frühlingsmarkt statt. Im Frühjahr, zum sogenannten Frühlingserwachen, laden am ersten Wochenende im Mai außer den Kräuterwind-Manufakturen, auch heimische Produzenten zu einem Verkostungstag ein.
Freuen Sie sich auf die bekannten Partner aus der Kräuterwind-Initiative, probieren Sie neue Produkte und füllen Ihren Bestand an bekannten Waren. Kaffee und Kuchen genießen, Brot mit nach Hause nehmen. Fruchtaufstriche, Öle, Salze, Essig, Wurst, Honig, Seife, Peeling und vieles mehr wird extra für den Gast am Wiesensee bereitgehalten.

20180409 Infoabend E MobilitatStrom tanken und mit dem Elektro-Auto oder Elektro-Rad unterwegs sein von A nach B. So sieht die nahe Zukunft der Mobilität aus. Neben dem Strom werden auch andere Antriebsformen diskutiert; das Thema hat einen hohen Stellenwert in Forschung und Industrie. Doch wie kommt die neue E-Mobilität in den ländlichen Raum? Wie muss die Infrastruktur angepasst werden, damit auch die Bürger in der Verbandsgemeinde Montabaur die modernen und umweltschonenden Formen der Mobilität bequem nutzen können? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt eines Infoabends, zum dem die Verbandsgemeinde Montabaur am Montag, dem 23. April 2018, um 19.00 Uhr alle Interessierten in die Stadthalle Haus Mons Tabor in Montabaur einlädt.

Keramikmuseum Höhr-GrenzhausenDas Keramikmuseum Westerwald präsentiert gedeckte Tische Westerwälder Keramiker. Die haben es nämlich drauf: unterschiedliche Handwerkstechniken, Dekore und Formen zeigen die Vielfalt an Möglichkeiten, die hier geboten werden. Gedreht oder gegossen, glasiert oder engobiert, bunt bemalt oder schlicht dekoriert: Für jeden Geschmack ist ein Geschirr dabei. Auf einen Blick sehen Sie im Keramikmuseum die handwerkliche Virtuosität und Diversität der hiesigen Szene. Für Kinder gibt es eine Museumsrallye unter dem Motto: Tischlein deck dich!

"Die beste Bildung findet ein gescheiter Mensch auf Reisen“, stellte Johann Wolfgang von Goethe schon vor langer Zeit fest. Dieser Weisheit folgend lädt die Kreisvolkshochschule Altenkirchen auch in diesem Jahr ein, sich im Rahmen von Tagesfahrten auf Spurensuche berühmter Persönlichkeiten aus dem Landkreis Altenkirchen und des Landes Rheinland-Pfalz zu begeben. Die drei geplanten Fahrten stellen hierbei August Sander, Friedrich Wilhelm Raiffeisen und Karl Marx in den Mitteilpunkt.

In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Altenkirchen veranstaltet die Kreisvolkshochschule am Dienstag, 8. Mai die Tagesfahrt „Auf den Spuren von August Sander“ nach Köln. Die Tagesfahrt gibt einen Einblick in das August Sander Archiv mit dem weltweit größten Bestand zum Schaffen des berühmten Photographen, der in Herdorf 1876 geboren wurde und ein Großteil seiner Photographien in zahlreichen Dörfern des Westerwaldes aufnahm.

20180328 GastemagazinWWDas sieht ja gut aus: Mit einer Neuauflage im neuen Design des Gästemagazins „Meiner Natur ganz nah – Zu Gast im Südlichen Westerwald“ startet die Verbandsgemeinde Montabaur in die neue Urlaubs- und Freizeitsaison 2018. Auf insgesamt 44 Seiten bietet das aktualisierte Urlaubsjournal umfassende Informationen rund um die Aktiv-Themen Wandern, Radfahren und Reiten in der Region südlicher Westerwald. Dazu passt der Slogan „Meiner Natur ganz nah“, mit dem die Verbandsgemeinde Montabaur ihre touristischen Angebote bewirbt. „Ein weiterer Schwerpunkt des Gästemagazins ist die Darstellung unserer Gastgeber“ so Karin Maas, Leiterin der Tourist-Information Montabaur. „In einer kompakten Übersicht stellen wir alle Gastgeber mit ihren Übernachtungsmöglichkeiten sowie die Gastronomie-Betriebe vor.“ Weitere Themen im Magazin sind Ferien mit Kindern, Stadtleben und Kultur in Montabaur, Tagungen und schließlich Camping. Tipps für Aktivitäten und Ausflugsziele in der Umgebung runden das pralle Infopaket. Auch Bürgermeister Ulrich Richter-Hopprich freut sich über die Neuauflage des Gästemagazins. „Das Gute daran ist, dass von den touristischen Angeboten auch unsere Bürgerinnen und Bürgern profitieren, die ebenso wie unsere Gäste die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten nutzen.“

Das neue Gästemagazin gibt es kostenlos in der Tourist-Information der Verbandsgemeinde Montabaur, Großer Markt 12 in Montabaur, oder es kann bestellt werden. Alle Informationen gibt es auch auf der Homepage der Tourist-Information unter http://www.suedlicher-westerwald.de .