Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

20200810 LeaderForderungLMDie bereits erfolgreiche Zusammenarbeit der Gemeinden Selters, Brechen und Hünfelden beim LEADER-Projekt „Kommunale-App“ ermutigte die Beteiligten, zusammen mit Bad Camberg einen weiteren Förderantrag zu stellen.

Am 6. August 2020 überreichte der Erste Kreisbeigeordnete Jörg Sauer den Förderbescheid für das Projekt „Regionenmarketing Goldener Grund“ an Bürgermeister Hartmann, dessen Gemeinde die Federführung bei diesem Projekt übernommen hat. In diesem Zusammenhang dankte er dem Regionalmanagement und dem Amt für den ländlichen Raum: „Hier wird seit Jahren eine tolle Arbeit geleistet, und wie bei diesem Kooperationsprojekt kommt es gerade auch im EU-Förderumfeld auf ein vertrauensvolles und verlässliches Zusammenspiel aller Beteiligten an.“

Helmut Jung, der Vorsitzende des Vereins Regionalentwicklung Limburg-Weilburg e.V., gratulierte den vier beteiligten Kommunen. „Es ist nicht einfach alle Forderungen und Wünsche immer unter einen Hut zu bekommen, aber Förderbescheidübergaben sind die schönen Momente, in denen sich jeder Einsatz für den Verein und die Projektträger lohnt.“, freute er sich.

Bild:

© WFG
Hintere Reihe: H-J. Egenolf und B. Sucke von der Bewilligungsstelle, A. Höfner und H. Jung vom Verein Regionalentwicklung Limburg-Weilburg e.V.
Vordere Reihe: Bürgermeister Groos, 1. Kreisbeigeordneter J. Sauer, Bürgermeister Hartmann, R. Krebs (Stellvertreter für Bürgermeisterin Scheu-Menzer), L. Wittmaack vom Regionalmanagement und Bürgermeister Vogel

Altenkirchen. Ab sofort können kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die stark von der Corona-Krise betroffen sind und dennoch weiterhin ausbilden, bei der Bundesagentur für Arbeit eine Ausbildungsprämie beantragen. Darauf weist die Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen hin.

Antragsberechtigt sind Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten, die in der ersten Jahreshälfte 2020 mindestens einen Monat in Kurzarbeit gearbeitet haben oder im April und Mai 2020 einen Umsatzeinbruch von durchschnittlich mindestens 60 Prozent im Vergleich zu den Vorjahresmonaten zu verzeichnen hatten.

Unternehmen können einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 2.000 Euro je Ausbildungsvertrag beantragen, wenn sie für das Ausbildungsjahr 2020 gleich viele Ausbildungsverträge abschließen wie im Durchschnitt der Jahre 2017 bis 2019. Für zusätzliche Ausbildungsverträge werden einmalig pro zusätzlichen Ausbildungsvertrag 3.000 Euro gezahlt. Es werden Ausbildungsverhältnisse gefördert, die im Zeitraum vom 1. August 2020 bis 15. Februar 2021 beginnen. Die Auszahlung erfolgt nach der Probezeit. Unternehmen müssen die Förderung bei ihrer zuständigen Agentur für Arbeit beantragen. 

Außerdem können Unternehmen Zuschüsse beantragen, wenn Sie trotz pandemiebedingter Kurzarbeit einen Arbeitsausfall bei den Auszubildenden vermeiden oder wenn sie Auszubildende aus einem Betrieb weiter ausbilden, der infolge der Corona-Krise insolvent wurde.

Alle Informationen zu den Fördermöglichkeiten inklusive der erforderlichen Antrags-Formulare sind auf der Webseite der Bundesagentur für Arbeit abrufbar:
https://www.arbeitsagentur.de/unternehmen/finanziell/bundesprogramm-ausbildungsplaetze-sichern (Quelle Wirtschaftsförderung Altenkirchen)

Breitscheid (Kreis Neuwied) (ots)

Am späten Samstagnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße 90 zwischen Siebenmorgen und Hochscheid ein schwerer Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr zwischen einem PKW und einem Motorrad. Im Bereich einer leichten Rechtskurve kam der 38 - jährige Motorradfahrer zu Fall und rutschte auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er frontal mit einem entgegenkommenden PKW. Der Motorradfahrer prallte mit dem Helm gegen die Windschutzscheibe des PKW und dem vorderen Dachbereich auf, wurde über den Pkw geschleudert und blieb schwerverletzt im Straßengraben liegen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Nach jetzigem Stand besteht keine Lebensgefahr. Der Fahrer des PKW erlitt eine leichte Verletzung, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurde. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Sie wurden durch Abschleppdienste von der Unfallstelle entsorgt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Die Kreisstraße 90 war für den Zeitraum der Unfallaufnahme in beide Richtungen voll gesperrt. (Quelle Polizei Neuwied)

56307 Dernbach (ots)

Im Zeitraum von Freitag, 07.08.2020, 09:30 Uhr, bis Sonntag, 09.08.2020, 18:00 Uhr, kam es durch bisher unbekannte Täter in der Ringstraße in Dernbach zu einem Einbruchsversuch. Die Täter verschafften sich zunächst Zutritt auf das umzäunte Gelände der Firma. Anschließend öffneten sie gewaltsam das Fenster zum Container und durchwühlten die Schränke und Schubladen. Nach einer ersten Sichtung wurde vermutlich nichts entwendet.

Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise bei der Polizei Straßenhaus (Quelle Polizei Straßenhaus)

Seifen (ots)

Am Sonntagabend (09.08.2020) in der Zeit von ca. 20:45 Uhr - 21:00 Uhr befuhr eine 53 jährige Radfahrerin ohne Helm mit einem Pedelec (umgangssprachlich E-Bike) die L269 von Seifen in Richtung Döttesfeld. Sie wurde durch Ersthelfer kurz vor der Brücke über den Holzbach bewusstlos am Fahrbahnrand liegend aufgefunden. Die Radfahrerin wurde schwer verletzt und mittels Rettungshubschrauber abtransportiert. Derzeit ist unklar, wie die Radfahrerin zu Fall gekommen ist.

Zeugen, die die Unfallsituation an der Brücke zwischen Seifen und Döttesfeld beobachtet haben werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion in Altenkirchen unter der 02681/9460 zu melden. (Quelle Polizei Altenkirchen)

20200810 InsektenhotelVielbachPatienten der Suchtklinik spenden ökologische Ausgleichsmaßnahme

Vielbach. Michael Reich, Patient im Vielbacher Fachkrankenhaus, strahlt zufrieden. Das Insektenhotel in XXL-Größe, das er zusammen mit dem Rehabilitanden Sebastian Schäfer in der Klinikschreinerei gezimmert hat, steht frisch errichtet vor dem neuen Vielbacher Mobilfunkmast.

Ortsbürgermeister Uli Schneider, der die zwei zusammen mit ihrem Arbeitsanleiter, Schreinermeister Patrick Neuroth, dort empfängt, ist ebenfalls zufrieden. „In kürzester Planungszeit zwei Bauwerke für Gemeinwohl und Natur auf Gemeindegrund zu errichten, das kriegt nicht jeder hin. Das eine macht unsere Bürger glücklich, das andere Wildbienen und andere fliegende Nützlinge. Da freut man sich als Bürgermeister natürlich.“, stellt der Gemeindechef freudig fest.

„Dafür dass Vielbach Mobilfunk-Standort werden konnte, musste auch ein Stück Natur eingesetzt werden. Da haben wir uns gedacht, mit unserem Insektenhotel einen kleinen Beitrag für das natürliche Gleichgewicht und die Artenvielfalt zu leisten.“, erklärt Michael Reich stellvertretend für die Patientenschaft der Suchtklinik. Man habe der Gemeinde Vielbach ein Geschenk machen wollen, zumal die Klinik ebenfalls von einem besseren Mobilfunkempfang profitiere.

Mit Blick auf den Mobilfunkmast ergänzt Patrick Neuroth lachend: „Unsere Zusammenarbeit bei diesem Projekt zeigt ganz deutlich, dass Klinik und Ortsgemeinde die gleiche Wellenlänge haben!“

Foto/Quelle Sucht-Hilfe-Zentrum Vielbach
Fachkrankenhaus Vielbach: Zur Einweihung des Insektenhotels am Vielbacher Mobilfunkmast trafen sich (von links) Michael Reich, Sebastian Schäfer, Ortsbürgermeister Uli Schneider und Patrick Neuroth.