Müschenbach (ots) Am 12.02.2019, gegen 16:50 Uhr, kam es auf der B414 zwischen den Ortschaften Kroppach und Müschenbach zu einem schweren Verkehrsunfall. Der 83 jährige Fahrer eines PKW kam in einer Rechtskurve vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug durchfuhr einige Meter den Straßengraben und prallte dann frontal gegen einen Baum. Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrer schwer verletzt und das Fahrzeug komplett deformiert. Kurze Zeit nach dem Zusammenstoß geriet der PKW in Brand. Durch das sofortige und entschlossene Eingreifen eines Ersthelfers und der Besatzung eines Rettungswagen, welche zufällig an der Unfallstelle vorbei kam, konnte der Fahrzeugführer aus dem brennenden PKW gerettet werden. Der PKW brannte völlig aus und musste durch die Feuerwehr gelöscht werden. Der verletzte Fahrzeugführer wurde mittels Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Wegen der Rettungsmaßnahmen musste die B414 für ca. zwei Stunden komplett gesperrt werden. Das Verhalten der Ersthelfer ist aus Sicht der Polizei in diesem Falle besonderes hervorzuheben. Schon bei geringfügig langsamerem Einschreiten wäre jede Hilfe für den Fahrzeugführer zu spät gewesen.

20190212 Palettenparty RansbachWESTERWALD. Große Freude bei der Schloss-Garde Mons Tabor 1986 und den Karnevalsfreunde Blau-Gold Ransbach-Baumbach: Die Gruppen gehören zu den Gewinnern der evm-Palettenparty. Die Energieversorgung Mittelrhein (evm) hatte elf Paletten, prall gefüllt mit Gummibärchen, Popcorn und Keksen, verlost.

Über diese und weitere süße Leckereien freuen sich die insgesamt elf Gewinnergruppen der „evm-Palettenparty“. Die evm unterstützt zum dritten Mal mit der Aktion Karnevalsvereine und –gruppen aus der Region. Um eine von elf Paletten mit Süßigkeiten zu gewinnen, mussten die Gewinnspielteilnehmer ein Foto mit ihrer Gruppe vor einem öffentlichen evm-Logo bei dem Energieversorger einreichen. Insgesamt haben 36 Gruppen an dem Gewinnspiel teilgenommen und ihr Foto eingesendet. Für die Gewinner hat die Internet-Gemeinde auf der Webseite der evm-Palettenparty abgestimmt. Zusätzlich hat eine Jury die Kreativität der Bilder beurteilt. „Wir sind ein regionales Unternehmen und engagieren uns für die Menschen in der Region. Daher spielt auch der Karneval eine wichtige Rolle für uns, und wir freuen uns, dass wir mit der Palettenparty die ansässigen Karnevalsvereine unterstützen können“, erklärt Pressesprecher Marcelo Peerenboom.

In der Verbandsgemeinde Wallmerod finden bis Ende Februar drei Gemeinderatsitzungen statt. So geht es am 20. Februar um 18:30 im Hahner Gemeindezentrum unter anderem um die Straßenbeleuchtung am Fußweg Richtung Elbingen und neue Schallschutzfenster- und türen für das Gemeindezentrum. Der Molsberger Gemeinderat befasst sich am 25. Februar um 19:30 Uhr unter anderem um den Haushalt und den Forstwirtschaftsplan 2019. In Arnshöfen beschäftigt sich der Gemeinderat am 26. Februar um 18:00 Uhr im Bürgermeisterdienstzimmer mit dem Haushaltsplan und der Haushaltssatzung 2019.

Person Tries Ralf AG MontabaurAuf Vorschlag des Ministers der Justiz Herbert Mertin ist Ralf Tries zum Direktor des Amtsgerichts Montabaur ernannt worden. Der Präsident des Landgerichts Koblenz Stephan Rüll händigte Herrn Tries die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterzeichnete Ernennungsurkunde am heutigen Tage aus und gratulierte herzlich zur Ernennung. Ralf Tries tritt damit die Nachfolge von Peter Lambert an, der am 27.06.2018 zum Direktor des Amtsgerichts Koblenz ernannt wurde. Herr Rüll wünschte dem neuen Direktor des Amtsgerichts Montabaur für seine zukünftigen Aufgaben viel Erfolg und betonte, Ralf Tries sei nicht zuletzt aufgrund seiner bisherigen Tätigkeit als ständiger Vertreter eines Direktors bei dem Amtsgericht Montabaur für die neue Aufgabe bestens geeignet und gerüstet.

Limburg (ots) - Zwischen Montag und Dienstag haben Metalldiebe auf dem Gelände eines Schrotthandels in der Straße "In der Worstbach" in Weilburg zugeschlagen und von dort mehrere Tonnen Altmetall entwendet. Um auf das Gelände zu gelangen, beschädigten die Unbekannten zunächst Teile der Umzäunung und begaben sich im Anschluss zu zwei Baucontainern auf dem Grundstück der Firma, aus welchen sie dann rund 4 Tonnen Altmetall im Wert von mindestens 10.000 Euro entnahmen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg in Verbindung zu setzen.

Heiligenroth, BAB 3 (ots) - Am heutigen Dienstag, gegen 10:40 Uhr, wurde hiesige Dienststelle über einen schweren LKW-Unfall auf der Durchgangsfahrbahn der Tank- und Rastanlage Heiligenroth, BAB 3, Fahrtrichtung Frankfurt, informiert. Dort war ein Sattelzug von der BAB 3 abgefahren, da der Fahrzeugführer auf der Rastanlage seine Ruhezeit einlegen wollte. Auf der Zufahrt zu den LKW-Stellplätzen parallel zum Tankstellengelände übersah der Fahrzeugführer eine am rechten Fahrbahnrand parkende Sattelzugmaschine und fuhr auf deren linke hintere Fahrzeugecke auf. Der Sattelzug wurde dadurch nach links gegen die Leitplanke abgewiesen. Von der Leitplanke wurde er wieder nach rechts abgewiesen und kollidierte mit einer weiteren parkenden Sattelzugmaschine. Der unfallverursachende LKW wurde total beschädigt, der Fahrzeugführer wurde mit viel Glück nur leicht verletzt. Die Ermittlungen im Rahmen der Unfallaufnahme ergaben, dass der Fahrzeugführer vermutlich übermüdet gewesen war. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 100.000 Euro. Vor Ort waren neben der Autobahnmeisterei Heiligenroth noch das DRK sowie 30 Kräfte der freiwilligen Feuerwehren Heiligenroth und Montabaur im Einsatz.