Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

20170925 SchulbesuchGiKIm Zuge des Methodentrainings für die MSS am Gymnasium im Kannenbäckerland hatten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 Gelegenheit, in der vergangenen Woche in ihren Stammkursen die Rheinische Landesbibliothek in Koblenz zu besuchen. Unter fachkundiger Anleitung erhielten die Schülerinnen und Schüler eine Führung durch die Räumlichkeiten des Landesbibliothekszentrums. Hierbei wurden sie u.a. in die Systematik des Präsenzbestandes eingeführt und mit der Handhabung der Onlineliteraturrecherche und -ausleihe vertraut gemacht, um über die im Internet teilweise nur unzureichend verfügbare Literatur hinaus an Fachliteratur gelangen zu können. Zudem erhielten die Schüler Zutritt zum Magazin der Bibliothek, welches rund 800.000 Bücher umfasst. Wir hoffen, dass der Einblick in die Literaturrecherche den Schülerinnen und Schülern die Arbeit bei der Erstellung von Referaten und Facharbeiten in kommenden Schuljahren erleichtern wird. Ermöglicht wurde die Exkursion durch die freundliche Unterstützung des Vereins der Ehemaligen und Förderer des Gymnasiums im Kannenbäckerland, der die Fahrtkosten übernahm.

20170925 SanierungMT05„Wir machen es so, als wollten wir selbst einziehen“. Diesen Leitspruch haben sich die Brüder Alexander, Arthur und Eduard Frei gesetzt, als sie ein baufälliges Haus in der Montabaurer Altstadt kauften und von Grund auf sanierten. Mit sehr viel Eigenleistung und Engagement haben sie binnen sechs Monaten aus dem maroden Fachwerkhaus am Hinteren Rebstock ein modernes Wohnhaus gemacht. Seit August ist das Haus an eine junge Familie vermietet. Im Rahmen der Stadtsanierung und des Programms „Aktive Stadtzentren“ fördert die Stadt Montabaur auch Arbeitsstunden, wenn Hauseigentümer bei der Modernisierung selbst Hand anlegen und einzelne Gewerke in Eigenleistung ausführen. (Bild: VG Montabaur) Stolz zeigen die Brüder (v.r.) Arthur, Eduard und Alexander Frei dem Ersten Stadtbeigeordneten Gerd Frink ihr frisch saniertes Haus in der Altstadt.

Am Samstag hat der Ex-Freund einer Frau für erhebliche Beschäftigung bei der Polizei gesorgt. Zunächst hatte der 50-jährige an der Wohnung der Frau rumgelungert. Anschließend traf ihn die Polizei auf einem Parkplatz. Weil er stark alkoholisiert war, nahmen die Beamten ihm den Schlüssel fürs Mofa ab. Anschließend rief der Mann bei der Polizeiinspektion Montabaur an und gab an, dass er nun mit einem Zweitschlüssel nach Hause fahren würde. Die Beamten rückten wieder aus und stellten diesmal sein Mofa sicher. Kurze Zeit später kam es dann zu Handgreiflichkeiten zwischen den Polizisten, dem Randalierer und anderen Beteiligten. Damit jedoch nicht genug, im weiteren Verlauf der Nacht betätigte der 50-jährige mehrfach grundlos den Notruf bei der Polizeiinspektion Montabaur, bedroht seine Ex-Freundin und beleidigt Beamten der Inspektion Montabaur. Schließlich verbrachte er die Nacht in einer Ausnüchterungszelle.

Ransbach-Baumbach (ots) - Am Sonntagabend sollte in der Rheinstraße ein Motorroller kontrolliert werden. Nachdem das Anhaltesignal eingeschaltet worden war beschleunigte das Zweirad auf 70 km/h und fuhr in Richtung Hilgert. Die Fahrt ging in die Straße "Im Grauert" und im weiteren Verlauf über einen Rad-, Fußweg, welcher vom Streifenwagen nicht mehr passiert werden konnte. Während der Fahrt zeigte der Fahrer des Motorrollers in Richtung des Polizeifahrzeuges den ausgestreckten Mittelfinger. Die Ermittlungen zu dem Fahrer dauern an.

Hof (ots) - Am Samstagabend kam es auf der B 414 zwischen Hof und Bad Marienberg in Höhe der Abfahrt Nisterau zu einem Verkehrsunfall. Ein ortsunkundiger 22-jähriger PKW-Fahrer aus dem Bereich Wiesbaden ordnete sich zunächst als Linksabbieger ein, wechselte dann jedoch wieder nach rechts, da er sich offensichtlich falsch eingeordnet hatte. Der nachfolgende 47-jährige Kradfahrer vermied durch eine starke Bremsung einen Zusammenstoß, kam aber in der Folge zu Fall. Er wurde mit leichten Verletzungen vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Hachenburg zur Untersuchung verbracht.

Bad Marienberg (ots) - Am Sonntag, den 24.09.2017 gegen 03:10 Uhr, versuchten vier unbekannten Personen sich gewaltsam Zutritt zu einer Spielhalle in der Langenbacher Straße zu verschaffen. Vermutlich aufgrund der Auslösung der Alarmanlage ließen sie von ihrem Vorhaben ab und flüchteten in unbekannte Richtung. Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei Hachenburg zu melden.