Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

Ort Höhr Schulzentrum01Der Einbau eines Blockheizkraftwerkes am Schulzentrum Höhr-Grenzhausen und die geplante Anbindung des Keramischen Zentrums konnte im Jahr 2016 nicht abgeschlossen werden. Das hat die Kreisverwaltung in Montabaur jetzt nochmals mitgeteilt. Mit dem Thema befasst man sich nun auf der nächsten Sitzung der Kreisverwaltung. Ob und wann die geplanten Maßnahmen abschließend durchgeführt werden können, ist noch unklar. Mehr Informationen werden vermutlich in den nächsten 14 Tagen erfolgen. 

Der 1. Bauabschnitt der Brandschutzsanierung an der Friederich-Schweitzer-Schule in Westerburg ist noch nicht abgeschlossen. Gleiches gilt für den Umbau des Werkstattgebäudes „Holz“, die Erneuerung des Heizkessels sowie die Umbau- maßnahme im Gebäudeteil des Beruflichen Gymnasiums an der Berufsbildenden Schule Westerburg.

Durch das „Gesetz zur Beteiligung des Bundes an den Kosten der Integration und zur weiteren Entlastung von Ländern und Kommunen“, das der Bund Anfang Dezember 2016 erlassen hat, wurde den Ländern für die drei Jahre 2016 bis 2018 eine jährliche Integrationspauschale in Höhe von 2 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt. Dabei sollen die Länder sicherstellen, dass diese Entlastung in vollem Umfang bei den Kommunen ankommt.

Ort Höhr Schulzentrum02Die Mensa des Schulzentrums in Höhr-Grenzhausen wird seit Inbetriebnahme im Jahr 2012 durch die Firma L & D GmbH bewirtschaftet. Der Vertrag wurde auf 2 Jahre geschlossen, mit der Option der bis zu dreimaligen automatischen Verlängerung um ein weiteres Schuljahr. Mit Ablauf des Schuljahres 2016/2017 endet nun die maximale Vertragslaufzeit von 5 Jahren.

Am 02.03.2017 meldet sich gegen 10:47 Uhr ein Verkehrsteilnehmer und  teilt mit, dass sich zwischen den Ortslagen Steinsberg und  Gutenacker, Kreisstreife 37, KM 0,2 ein Bus festgefahren hätte. Bei  der Überprüfung vor Ort konnten die eingesetzten Beamten einen  Gelenkbus feststellen der sich in einer engen Linkskurve aufgrund  seiner Überlänge (zirka 20 Meter), dort festgefahren hatte. 20170303 pol pdmt gelenkbus faehrt sich fest 2

Girod (ots) - In räumlicher Nähe zu der Kreuzung L 317 / K 154 sägten unbekannte  Täter die Leitern von zwei Hochsitzen derart an, dass es beim  Betreten unweigerlich zum Absturz gekommen wäre. Glücklicherweise  wurden die im Zeitraum vom 27.02.2017 bis 02.03.2017 begangenen Taten rechtzeitig entdeckt und es kam nicht zu Personenschäden.