Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

02624950289     b gruenes kreuz     b email

20200909 DigitaleSchule18 Schulen aus Rheinland-Pfalz wurden von der Staatsministerin Dorothee Bär, der rheinland-pfälzischen Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig sowie der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ als „Digitale Schule“ geehrt. Unter den Preisträgern finden sich mit dem Raiffeisen-Campus und dem Mons-Tabor-Gymnasium gleich zwei Westerwälder Schulen. Mit dem Signet wird das Engagement für eine zeitgemäße Bildung in der digitalen Welt gewürdigt und bekräftigt. Quelle / Foto: Pressestelle der Kreisverwaltung des Westerwaldkreises
v.l.n.r. Armin Pleiss, Schulleiter MTG, Dr. Hanno Schauer, MTG, Achim Schwickert, Landrat Westerwaldkreis, Markus Wagner, Raiffeisen-Campus, Bernhard Meffert, Schulleiter Raiffeisen-Campus

Kirchen-Freusburg (ots)

Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am 02.08.2020 gegen 16.30Uhr ein abgestürztes Leichtflugzeug in Kirchen- Freusburger Mühle gemeldet. Vor Ort stellte sich die Sachlage harmlos dar. Demnach war ein 20-jähriger Flugschüler im Alleinflug mit seinem Segelfugzeug auf einem Dreiecksflug unterwegs. Start war der Flugplatz Siegen- Eisernhardt. Von hier wollte der Flugschüler nach Hünsborn (Kreis Olpe) und dann über Kirchen- Wingendorf zurück nach Siegen fliegen. In Höhe Kirchen erhielt das Flugzeug nicht mehr genügend Auftrieb, so dass sich der Pilot zur Landung in einem Kornfeld entschied. Personen oder Sachschaden entstand nicht. (Quelle Polizei Siegen)

Infolge der Corona-Krise verkehren die Züge im SPNV im Norden von Rheinland-Pfalz seit der zweiten Märzhälfte 2020 auf Basis eines stabilen Grundangebots, wozu die Fahrplaninfos insbesondere über www.bahn.de ersichtlich sind.
Außerdem geben die Websites www.spnv-nord.de bzw. www.rolph.de einen Überblick des Corona-Grundangebots im Schienenpersonennah- verkehr (SPNV) im Norden von Rheinland-Pfalz bzw. im ganzen Land.
Im Rahmen der schrittweisen Wiederausweitungen des SPNV-Angebots sind seit Anfang Mai 2020 eine Reihe weiterer Verbesserungen der Corona-Ersatzfahrpläne im Norden von Rheinland-Pfalz erfolgt.
Aus der folgenden Auflistung geht das SPNV-Angebot nach Regional- express (RE)- und Regionalbahn (RB)-Linien geordnet genauer hervor, wobei die erfolgten sowie geplanten Änderungen ab Anfang Mai 2020 sind.

Koblenz (ots)

Am Samstag, dem 30.05.2020, ereignete sich gegen 12:45 Uhr, eine Sexualstraftat zum Nachteil einer 17-jährigen Jugendlichen. Die Tat geschah zwischen dem Netto-Markt Engers und der Bendorfer Straße in Bendorf-Mühlhofen sowie an der Eisenbahnunterführung in Richtung der Straße "Am Schulenberg".

Bereits im Netto-Markt soll der Täter die Geschädigte angesprochen haben, womit sie jedoch nicht einverstanden war. Dies teilte sie ihm auch mit.

Auf ihrem Heimweg passte er sie ab und hielt sie an den Händen fest, sodass sie nicht weglaufen konnte.

Die Kripo Koblenz bittet die Bevölkerung um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen, die mit de9r Tat im Zusammenhang stehen könnten. Insbesondere Informationen zu verdächtigen Personen, die im genannten Tatzeitraum in der Nähe der Tatorte gesehen wurden.

Laut einer Zeugenaussage soll ein blonder Mann mit einem blauen Fahrrad in der Unterführung an den beiden vorbeigegangen sein. Auch dieser wird gebeten, sich bei der Kripo Koblenz, Telefon: 0261-1032690, zu melden. (Quelle Polizei Bendorf)

„Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir uns entschlossen haben, aufgrund der momentanen Entwicklungen der Pandemie keinen Ersatztermin im Herbst festzulegen. Somit findet in diesem Jahr kein Europäischer Keramikmarkt in Höhr-Grenzhausen statt. Selbst wenn das Verbot von Großveranstaltungen zum Ende August aufgehoben wird, werden die Auflagen (Abstandsregelungen, Begrenzungen des Zutrittes in die Marktzone etc.) sicherlich in keinem Verhältnis zum Aufwand stehen. Wir bedauern dies sehr!“, so hieß es unter anderem in der Mitteilung der Stadt Höhr-Grenzhausen gegenüber den Ausstellern.
Man hofft nun am 5./6. Juni 2021 - dann hoffentlich ohne größere Einschränkungen – den Europäischen Keramikmarkt in Höhr-Grenzhausen durchführen zu können.
Unter www.kannenbaeckerland.de finden man die Aussteller, die 2020 teilgenommen hätte sowie unter www.keramik-stadt.de die Keramikwerkstätten in der Region. Die Werkstätten sind wieder geöffnet! (Quelle Verbandsgemeinde Höhr-Grenzhausen)

Weitere Nachrichten aus dem Westerwald

Falsche Identität festgestellt - Sekundenschlaf führt zu Unfall

Montabaur / Heiligenroth (ots)

Am frühen Samstagmorgen fiel den Polizeibeamten auf der A3, in Höhe Montabaur, ein BMW mit überhöhter Geschwindigkeit auf. Der 34-jährige Fahrer händigte bei der anschließenden Kontrolle einen gefälschten österreichischen Führerschein und Ausweis aus und beabsichtigte damit über seine Wahre Identität und Staatsangehörigkeit zu täuschen. Da der Schwindel auffiel wurde er zur Dienststelle gebracht, wo er anschließend identifiziert werden konnte. Tatsächlich handelte es sich bei dem Fahrer um einen Kosovaren, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Den Beschuldigten erwarten nun diverse Strafanzeigen, sowie eine Prüfung durch die zuständige Ausländerbehörde.

Ebenfalls am Samstagmorgen, gegen 04:30 Uhr, ereignete sich auf der A3, in der Gemarkung Montabaur ein Verkehrsunfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Ein 69-järhiger aus Köln war zunächst mit seinem PKW in Richtung Köln unterwegs. Aufgrund eines Sekundenschlafes nahm er dann einen vorausfahrenden LKW zu spät wahr und fuhr in dessen Auflieger. Bei dem Aufprall wurde der Fahrer des PKW leicht verletzt und anschließend durch die Rettungskräfte in ein Krankenhaus verbracht. Die etwa dreistündige Sperrung zweier Fahrstreifen zur Bergung sowie Reinigung der Fahrbahn führte glücklicherweise nur zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen. (Quelle Polizei Montabaur)

Demonstration in Koblenz gegen Kindesmissbrauch verlaufen störungsfrei und friedlich

Koblenz (ots)

Am Samstag, 24.10.2020, fand in der Zeit zwischen 14.00 Uhr und 15.00 Uhr eine Kundgebung "Gegen Kindesmissbrauch" statt.

Die Versammlung stand unter anderem im Zusammenhang mit dem Verdacht eines Kindesmissbrauchs in einer Koblenzer Kindertagesstätte. Aufgrund der diesbezüglich großen Resonanz insbesondere in den sozialen Medien wurde die Versammlung durch Polizei begleitet.

Die Kundgebung, an der etwa 50 Personen teilgenommen haben, verlief aus polizeilicher Sicht störungsfrei und friedlich. (Quelle Polizei Koblenz)

Corona-Verstöße durch feiernde Studenten in Vallendar

Bendorf/Vallendar (ots)

Am 23.10.2020 meldeten sich gegen 14:00Uhr mehrere Anwohner aus Vallendar und beschwerten sich bezüglich mehrerer Studenten der dortigen Hochschule, die in Gruppen alkoholisiert durch die Straßen ziehen und demnach gegen die geltenden Corona-Bestimmungen verstoßen würden. Kurze Zeit später wurde eine größere Personengruppe am Rheinufer in Richtung Niederwerth gemeldet. Durch mehrere Streifen der Polizeidirektion Koblenz konnte eine etwa 30-köpfige Personengruppe unter der dortigen Brücke festgestellt und kontrolliert werden. Einige der Personen flüchteten fußläufig. Die Personen waren zum Teil alkoholisiert, hielten augenscheinlich den erforderten Mindestabstand nicht ein und zeigten sich hinsichtlich der Kontrollen uneinsichtig. Im weiteren Verlauf konnten im Rahmen von Fußstreifen in der Fußgängerzone Vallendar weitere Personengruppen festgestellt werden, die ebenfalls den notwendigen Abstand nicht einhielten, bei Erkennen der Beamten jedoch fußläufig flüchteten. Feststellungen bezüglich der Corona-Verstöße werden an das zuständige Gesundheitsamt übermittelt. (Quelle Polizei Bendorf)

Mehrere Verstöße bei Verkehrskontrollen in Diez

Diez (ots)

Am 22.10.2020, 11:00 Uhr bis 15:30 Uhr, wurden in Diez zahlreiche Verkehrskontrollen durchgeführt. Dabei wurden 17 Verstöße gegen das Verbot der Nutzung von Mobiltelefonen und 12 Verstöße gegen die Gurtpflicht festgestellt. Ein Fahrzeugführer führte seinen Pkw ohne Führerschein, denn dieser wurde ihm bereits entzogen, aber unter der Einwirkung berauschender Mittel. Ein weiterer Fahrzeugführer wurde unter Betäubungsmitteleinwirkung fahrend gegen 23:10 Uhr in Diez festgestellt. (Quelle Polizei Montabaur)

KFZ-Zulassungsstelle Altenkirchen erweitert ihren Service



Kürzere Wartezeiten, mehr Bürgerfreundlichkeit: Ab November arbeitet die Zulassungsstelle nachmittags mit Terminvergaben 

AItenkirchen/Kreisgebiet. Die KFZ-Zulassungsstelle der Kreisverwaltung in Altenkirchen stellt ab November ihren Service um und arbeitet teilweise mit Terminvergaben für die Kunden. Es geht vor allem darum, Kundenströme besser lenken zu können, Wartezeiten zu verkürzen und den pandemiebedingten Abstands- und Hygieneregeln in Herbst und Winter besser gerecht werden zu können. 

Terminvergabe online und telefonisch
„Wir haben bereits während des pandemiebedingten Lockdowns sehr gute Erfahrungen mit der vorherigen Terminvergabe gemacht und auch entsprechend positive Rückmeldungen erhalten“, erläutert der Leiter der Zulassungsstelle, Dennis Becker. Konkret heißt das ab dem 2. November: Vormittags in der Zeit von 8 bis 11.30 Uhr läuft das bisherige System ohne Terminvereinbarung weiter, Kunden ziehen eine Wartemarke und werden der Reihe nach aufgerufen. Ab 11.30 Uhr erfolgt ein Annahmestopp, um die Anliegen bis dahin wartender Kunden noch bearbeiten zu können.

Weiterlesen ...

24,1 Millionen Euro für digitale Endgeräte nahezu vollständig bewilligt

Letzte Antragsstellungen möglich
Mainz, 23. Oktober 2020. Seit Mitte Juli können rheinland-pfälzische Schulträger bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) Mittel aus dem Sofortausstattungsprogramm DigitalPakt Schule beantragen – nun sind die 24,1 Millionen Euro, die auf Rheinland-Pfalz entfallen, größtenteils zugesagt: Bisher haben rund 350 Schulträger Mittel für mehr als 56.500 Endgeräte für ihre Schülerinnen und Schüler erhalten. Diese können dann im Online-Unterricht eingesetzt werden. Für Schulträger, die bislang noch keinen Antrag gestellt haben, sind im Rahmen des schlanken und zügigen Verfahrens, dessen Bearbeitung in der Regel nicht mehr als zwei Arbeitstage in Anspruch nimmt, letzte Mittel erhältlich. Alle Informationen gibt es auf www.isb.rlp.de sowie unter der Telefonnummer 06131 6172-1234. (Quelle ISB)