Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

02624950289     b gruenes kreuz     b email

20180522 evm Ehrensache RennerodRENNEROD. Über insgesamt 2.000 Euro aus der „evm-Ehrensache“ dürfen sich vier Vereine aus der Verbandsgemeinde Rennerod freuen. Mit ihrem Spendenprogramm unterstützt die Energieversorgung Mittelrhein (evm) jedes Jahr Vereine und Institutionen aus der Region, wenn es um kulturelle, soziale und gemeinnützige Projekte geht. Am Donnerstag, 17. Mai, übergab Ulrich Botsch, Kommunalbetreuer bei der evm, gemeinsam mit dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Gerrit Müller, den Spendenbetrag an die begünstigten Vereine.
Foto: evm/Roeder-Moldenhauer

„Alle Vereine leisten einen wertvollen Beitrag für das Leben und die Freizeitgestaltung in unserer Verbandsgemeinde“, erklärt Gerrit Müller. „Ich freue mich, dass wir die Vereine und ihre Tätigkeiten mit der Spende der evm unterstützen können“.

Jeweils 500 Euro gehen an den Chor „Good News“ Hellenhahn-Schellenberg, den Schützenverein „St. Hubertus“ Rennerod, den Dorfverschönerungsverein Homberg und den Dorfverein „St. Johannes der Täufer“ Waldmühlen.

Weitere Nachrichten aus dem Westerwald

LKW-Fahrer mit 2,8 Promille verursacht Unfall in Lindenholzhausen

Lkw rammt wartenden Opel Corsa, Limburg-Lindenholzhausen, Frankfurter Straße/Mensfelder Straße, Mittwoch, 01.04.2020, 09.45 Uhr

(si)Am Mittwochmorgen wurde in Lindenholzhausen im Bereich der Kreuzung Frankfurter Straße/Mensfelder Straße ein Opel Corsa bei einem Zusammenstoß mit einem Lkw erheblich beschädigt. Der 80 Jahre alte Opel-Fahrer war gegen 09.45 Uhr auf der Mensfelder Straße in Fahrtrichtung Frankfurter Straße unterwegs, als er aufgrund einer für ihn rot zeigenden Ampel anhalten musste. Während der Opel wartete, bog ein Lkw von der Frankfurter Straße nach links auf die Mensfelder Straße ab und touchierte dabei den Opel. Der Pkw wurde bei dem Zusammenstoß so stark beschädigt, dass das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten dann fest, dass der 35 Jahre alte Lkw-Fahrer erheblich alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von mindestens 2,8 Promille, was für den 35-Jährigen eine Blutentnahme auf der Polizeistation in Limburg und die Sicherstellung seines Führerscheins bedeutete. Zudem wurde gegen den Mann ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (Quelle Polizei Limburg)

Nentershausen: Wasserleitungsarbeiten in der Ortsdurchfahrt (L318)

20200402 Nentershausen BauarbeitenIm Bereich der Koblenzer Straße (L318) in Nentershausen finden vom 09.04.2020 bis zum 25.04.2020 Wasserleitungsarbeiten statt.
Es kommt zu Beeinträchtigungen im Straßenverkehr, da die Fahrbahn halbseitig gesperrt werden muss. Der Verkehr wird dann mittels einer mobilen Lichtsignalanlage geregelt. Fußgänger können die Baustelle gefahrlos passieren. Bild: In der Ortsdurchfahrt von Nentershausen werden vom 09.04.2020 bis zum 25.04.2020 Wasserleitungen erneuert. Es kommt zu Beeinträchtigungen im Fahrzeugverkehr.

Weiterlesen ...

Schnelle Unterstützung für Nachbarschaftsprojekte – schon über 100 Anträge bewilligt

„Für mich ist es ein Herzensanliegen, die vielen tollen ehrenamtlichen Initiativen für Nachbarschaftshilfe in der Corona-Krise zu unterstützen. Deshalb habe ich vor knapp zwei Wochen ein Förderprogramm gestartet, mit dem die entstehenden Auslagen und Aufwände mit bis zu 500 Euro erstattet werden können. Inzwischen haben wir 130 Anträge erhalten, die größtenteils bereits bewilligt sind“, zog Ministerpräsidentin Malu Dreyer eine erste Bilanz. Es dauere maximal vier Arbeitstage, bis nach Antragstellung das Geld überwiesen werde. „Es ist mir wichtig, dass wir die Nachbarschaftsprojekte schnell und unbürokratisch fördern können“, so die Ministerpräsidentin.

Weiterlesen ...

Die Westerwälder Jenny Groß MdL und Janick Pape sollen für den Landtag kandidieren

Der CDU-Kreisvorstand hat sich im Rahmen einer wegen der Corona-Situation erstmals als Videokonferenz abgehaltenen Sitzung mit der Vorbereitung der Landtagswahl am 14. März 2021 befasst. Der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Andreas Nick MdB konnte dabei über die Ergebnisse der vorbereitenden Sondierungsgespräche berichten, die er im Auftrag des Kreisvorstands mit den Parteigliederungen in den jeweiligen Wahlkreisen geführt hatte.

Dabei hatten die Vorsitzenden der CDU-Gemeindeverbände Montabaur, Ransbach-Baumbach, Wallmerod und Wirges einhellig die Bereitschaft der Landtagsabgeordneten Jenny Groß (34) aus Girod begrüßt, sich um die Direktkandidatur im Wahlkreis 6 Montabaur zu bewerben. "Mit ihrer Arbeit und Präsenz im Wahlkreis hat sie seit ihrem Amtsantritt im November 2019 gezeigt, dass sie unsere Region in Mainz gut vertritt“, erklärten die Gemeindeverbandsvorsitzenden. Jenny Groß war für Gabi Wieland in den Landtag nachgerückt, nachdem diese ihr neues Amt als Erste Kreisbeigeordnete des Westerwaldkreises angetreten hatte.  "Ich freue mich, dass meine CDU-Gemeindeverbände hinter der Kandidatur stehen und ich verspreche, dass ich mich weiter für die Menschen in meiner Heimat einsetze und mich im Landtagswahlkampf mit vollem Einsatz um das Direktmandat bewerbe," so die Landtagsabgeordnete Jenny Groß über ihre Nominierung. 

Weiterlesen ...

Neue Hotline zur Grundsicherung

Wegen der Corona-Krise hat der Gesetzgeber ein Sozialschutzpaket beschlossen, das den Zugang zur sozialen Grundsicherung erleichtert. Viele Menschen – darunter Selbstständige und Freiberufler – brauchen dringend Rat und müssen erstmals Unterstützung beantragen, um ihren Lebensunterhalt zu sichern. Dies zu gewährleisten, ist Aufgabe der Jobcenter vor Ort.

Weiterlesen ...

Landkreis Altenkirchen fördert das Modellprojekt „ambulant vor stationär“ mit 37.000 Euro

Altenkirchen/Kreisgebiet. Der Landkreis Altenkirchen fördert in diesem Jahr die Beratungs- und Koordinierungsstellen (Beko-Stellen) im Kreis mit insgesamt 37.500 Euro. Dieser Betrag verteilt sich zu gleichen Teilen von je 7.500 Euro auf die fünf Beko-Stellen im Landkreis. Diese sind: Altenkirchen/Flammersfeld (Träger: DRK Kreisverband Altenkirchen), Betzdorf/Gebhardshain (Träger: Ökumenische Sozialstation Betzdorf-Kirchen), Daaden/Herdorf (Träger: Kirchliche Sozialstation Daaden-Herdorf), Kirchen (Träger: Ökumenische Sozialstation Betzdorf-Kirchen) und Wissen/Hamm (Träger: GFO-Gemeinnützige Gesellschaft der Franziskanerinnen zu Olpe mbH).

Weiterlesen ...