Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

02624950289     b gruenes kreuz     b email

Andernach (ots) - Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung konnte der 82-jährige Vermisste im Westerwald wohlbehalten durch die Polizei aufgegriffen werden. Die Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Andernach von heute Nachmittag hat sich damit erledigt.

Weitere Nachrichten aus dem Westerwald

Zeugen zu bewaffnetem Raubüberfall in Neuwied gesucht

Neuwied (ots)

In der Nacht zum Freitag, 17.01.2020, gegen 00.30 h, kam es im Bereich der Friedrichstraße/Kirchstraße zu einem Raubüberfall. Der Geschädigte befand sich auf dem Weg zu seinem Klein-Lkw in der Friedrichstraße. Er bemerkte zwei Männer welche ihn, in der zu dieser Zeit menschenleeren Straße, verfolgten. An seinem Fahrzeug wurde er zunächst von einem der Männer mit einem Messer bedroht und als er versuchte zu flüchten zu Boden gestoßen. Auch der zweite Täter bedrohte ihn mit einem Messer. Ihm wurde nunmehr eine schwarze Bauchtasche entrissen, in welcher sich Bargeld befand, welches für Einkäufe auf einem Großmarkt in Köln gedacht war. Auch das mehrfache laute um Hilfe rufen hielt die Täter nicht von ihrem Vorgehen ab. Sie entfernten sich anschließend über die Friedrichstraße in Richtung Rhein. Die Täter hatten die gleiche kräftige ca. 170 cm große Figur und waren schwarz gekleidet. Unter dem schwarzen Basecap trugen sie ein graues Stoffteil über dem Gesicht, bei welchem es sich um den Teil eines Hosenbeines gehandelt haben könnte. Die Kriminalpolizei Neuwied bittet um Hinweise zu dem Raub, hier insbesondere zu auffälligen Beobachtungen zu diesem Zeitpunkt. Ebenfalls sind Hinweise zu der schwarzen Bauchtasche, den Tatmessern und der grauen Vermummung hilfreich für die Aufklärung der Raubstraftat. (Quelle Polizei Neuwied)

Zeugen nach Unfall mit verletztem Mann gesucht

Diez (ots)

Am Freitagmorgen (17.01.2020) wurde gg. 07:05 Uhr ein Fußgänger auf dem Fußgängerüberweg am Kreisverkehr vor der Alten Post in Diez (Verkehrskreisel Wilhelmstraße, Ausfahrt Louise-Seher-Straße) von einem Pkw erfasst. Der Mann erlitt durch den Sturz auf die Fahrbahn Gesichtsverletzungen. Unmittelbar vor dem Fußgänger gingen zwei junge Mädchen im Alter von ca. 16 - 20 Jahren über die Straße. Diese könnten den Unfallhergang gesehen haben. Die beiden jungen Damen sowie ggf. weitere Zeugen des Vorfalles werden gebeten, ihre Beobachtungen der Polizeiinspektion Diez telefonisch oder auch gerne per E-Mail zu melden. (Quelle Polizei Montabaur)

Reform der Notfallversorgung darf nicht auf dem Rücken der Krankenhäuser erfolgen

„Der nun vorliegende Referentenentwurf des Bundesgesundheitsministeriums zur Reform der Notfallversorgung muss in einigen wichtigen Punkten überarbeitet werden“, äußerte sich heute die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler. „Wieder einmal forciert der Bund einen ‚ungeordneten Strukturwandel‘ der Krankenhauslandschaft. Dies erfolgt erneut ohne Berücksichtigung der Versorgungsnotwendigkeiten für die Bevölkerung gerade in Flächenländern wie Rheinland-Pfalz. Es besteht die Gefahr, dass insbesondere die kleinen Krankenhausstandorte in Rheinland-Pfalz, die für die gesundheitliche Versorgung notwendig sind, wieder und noch mehr unter Druck geraten“, so Bätzing-Lichtenthäler.

Weiterlesen ...

Zahl der Vereine in Rheinland-Pfalz steigt rasant

„Unsere Gesellschaft ist ohne das vielfältige ehrenamtliche Vereinsengagement nicht vorstellbar. Rheinland-Pfalz ist Spitzenreiter im Ehrenamt, aber Anerkennung allein reicht nicht aus, um das Ehrenamt wirksam zu unterstützen“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer anlässlich der neuen Studie „Zivilgesellschaft in Zahlen“ (ZiviZ) zu Vereinen und Engagement in Rheinland-Pfalz. Die Studie zeigt unter anderem, dass die Anzahl der Vereine in Rheinland-Pfalz seit 2012 stark angestiegen ist, weist aber auch auf Veränderungen in der Struktur der Vereinslandschaft hin.

Weiterlesen ...

Zeugen nach Einbruch in Kita in Niederschelden gesucht

 Siegen, Niederschelden (ots)

Im Zeitraum vom 15.01.2020, 18:30 Uhr bis 16.01.2020, 07:00 Uhr drangen bisher unbekannte Täter in eine Kindertagesstätte in Siegen-Niederschelden ein. Durch die Täter wurde Bargeld aus einem Tresor in bisher unbekannter Höhe entwendet. Nach einer Spurensicherung hat das Kriminalkommissariat 5 nun die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter 0271 / 7099-0 um sachdienliche Hinweise. (Quelle Polizei Siegen)

Kreisstraße zwischen Odersbach Wirbelau wird gesperrt

Limburg-Weilburg. In der Zeit vom 31. Januar bis 3. Februar 2020 sowie vom 7. bis 10. Februar 2020 von freitags, 14 Uhr, bis montags, 4 Uhr, werden auf der Kreisstraße 490 Verkehrssicherungsmaßnahmen durchgeführt. Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung, sodass eine Zufahrt von Odersbach oder Wirbelau kommend nicht möglich sein wird. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die Bundesstraße 456 sowie die Landstraße 3020 und ist entsprechend ausgeschildert. (Quelle Kreisverwaltung Limburg)