Mehr als 1000 Bürgerinnen und Bürger aus Höhr-Grenzhausen, Hillscheid, Hilgert und Kammerforst sowie einige auswärtige Personen haben bereits an der Online-Umfrage teilgenommen. Noch bis zum 18. März 2018 kann jeder unter www.umfrage.hoehr-grenzhausen.de anonym mitteilen, was ihm gut oder weniger gut in der Verbandsgemeinde gefällt.
Mehr als 1000 auswertbare Fragebögen - das sei ein erfreulicher Zwischenstand, findet auch Bürgermeister Thilo Becker: „Schon in den ersten paar Tagen haben wir einen guten Rücklauf erhalten und freuen uns, dass die Bürgerinnen und Bürger die Chance nutzen, sich einzubringen.

Anscheinend haben wir mit der Umfrage den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich bin sehr gespannt auf die Auswertung und die Ergebnisse. Vor allem freue ich mich aber auf die Ideen für die Weiterentwicklung unserer Verbandsgemeinde, die uns die Menschen hier vor Ort auf diesem Wege mitteilen.“
Die Verbandsgemeindeverwaltung Höhr-Grenzhausen führt die Umfrage in Zusammenarbeit mit der Universität Siegen durch. Die Umfrage ist ein wichtiger Baustein in einem Prozess, der als integrierte Standortentwicklung beschrieben und vom Land Rheinland-Pfalz gefördert wird. Wer Unterstützung beim Ausfüllen des Online-Fragebogens wünscht, kann sich gerne an die Mitarbeiter der Verwaltung wenden.