20180223 Frischlinge RallyestartWährend die Vögel aus dem Süden nun langsam wieder nach Deutschland zurückkehren, sind die Hachenburger Frischlinge auf dem Weg in den Süden. Am Samstagmorgen startete das Team um den 1. Vorsitzenden, Organisator und Planer Bruno Meder vom Gelände der Westerwald Brauerei Hachenburg. Er und seine fünf weiteren Ralley-Begeisterten Markus Windhagen, Markus Grodtmann, Stefan Andres, Bernd Hilz und Lars Hümmeler fahren rund 8000 km. Die Ralleyflotte, bestehend aus drei Fahrzeugen setzte sich um kurz nach halb elf in Bewegung und startete zur ersten Etappe. Von Hachenburg führte der Weg nach Koblenz auf die A48. Dort gings es weiter nach Luxemburg und bei Thionville auf die französischen Landstrassen. Via Bar-le-duc gings es durch die Champagne über Troyes nach Sens. In der Champagne sah das Team am Samstag dann auch zum ersten Mal die Sonne und die Temperaturen stiegen ebenfalls etwas an. Quer durch sieben Länder geht es in die Hauptstadt von Gambia, Banjul. Die Streckenführung ist sehr anspruchsvoll und wird dem Team und den Fahrzeugen alles abverlangen. Die Autos der „Hachenburg-Dakar-Banjul-Challenge“ werden am Ziel für einen karitativen Zweck versteigert. Mit der Rallye wird ein Schulbau sowie weitere Kinderhilfsprojekte unterstützt. Die Etappen und die gesamte Tour der Frischlinge kann man natürlich auch live im Internet über http://www.hachenburger-frischlinge.de verfolgen.

Interview mit Bruno Meder zum Ralley-Start (Teil 1)

Interview mit Bruno Meder zum Ralley-Start (Teil 2)

Interview mit Hachenburger-Chef Jens Geimer zum Ralley-Start