Radio Antenne Westerwald. Die Wäller Welle!
Bald sind wir auch zu hö(h)ren... 

Sobald sich die Temperaturen der Acht-Grad-Marke nähern, beginnen die ersten Frösche und Kröten ihre riskante Wanderung über Westerwälder Straßen. Straßensperrungen zur Hauptwanderzeit, Krötenzäune und Hinweisschilder sind Maßnahmen, um die Verluste zu begrenzen. Auch in diesem Jahr werden aus Gründen des Amphibienschutzes die nachfolgenden genannten Straßenabschnitte gesperrt:

    •    K 78 zwischen Obersayn und Arnshöfen (ab 25. Februar).
    •    K 2 zwischen dem Einmündungsbereich der K1/K2 und der Ortslage Dreifelden (ab 01. März)
    •    K 54 zwischen Stahlhofen am Wiesensee und Pottum (ab 11. März)
    •    K 54 Stahlhofen am Wiesensee und Hergenroth (ab 01. März)
    •    K 61 zwischen dem Einmündungsbereich B 414/K61 Kirburg und der Ortslage in Bölsberg (ab 11. März)
    •    K 51 zwischen Seck und Hellenhahn-Schellenberg (ab 01. März)

Westerwaldkreis (ots) - Am Abend und in der Nacht des 23.02. kam es infolge des Sturmtiefs  Thomas im Dienstgebiet der PI Hachenburg zu einigen Behinderungen und zwei kleineren Unfällen durch umgestürzte Bäume. In diesem  Zusammenhang mussten einige Straßenabschnitte vorübergehend gesperrt  werden.

Der Schlossweg in Montabaur wird am Montag, den 6. März 2017, und Dienstag, den 7.März 2017, vollständig für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Zur Pflege des bewaldeten Abhangs lässt die Stadt Montabaur hier einige Bäume fällen und Äste zurückschneiden. Da diese Arbeiten die Verkehrssicherheit auf dem Schlossweg gefährden, muss dieser gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die Bahnhofstraße, Kleiner Markt und Vorderer Rebstock und wird entsprechend beschildert.