Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit wird an der Ortsumgehung Rengsdorf im Verlauf der Bundesstraße 256 eine Stahlschutzwand installiert. Damit können Frontalcrashs im Gegenverkehr vermieden werden. Nachdem bereits Vorarbeiten durchgeführt werden, erfolgt nunmehr in der Zeit vom 22.11.2017 bis maximal 29.11.2017der Aufbau der eigentlichen Schutzeinrichtung.

Der Zeitraum wird genutzt, um auch noch andere Arbeiten, wie die Tunnelwartung und an der Bepflanzung, zum Schutz von Fledermäusen zu erledigen.

Die B 256 muss dazu in Fahrtrichtung Neuwied zwischen den Anschlussstellen Rengsdorf-Nord und Rengsdorf-Süd voll gesperrt werden. Der Verkehr wird während dieser Zeit durch Rengsdorf umgeleitet.
In Rengsdorf wird ein entsprechendes Halteverbot im Verlauf der ehemaligen Ortsdurchfahrt angeordnet.

Die Fahrtrichtung zur A3 zwischen Rengsdorf-Süd und Rengsdorf-Nord wird einspurig an der Baustelle vorbeigeführt.

Der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz bittet um Verständnis für die Beeinträchtigungen. Mit Abschluss der Arbeiten wird die Sicherheit an dieser viel befahrenen Strecke deutlich verbessert.