Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

02624950289     b gruenes kreuz     b email

WesterwaldWetter

Heute 20°C
Morgen 18°C
17.07.2020 22°C

Weitere Nachrichten aus dem Westerwald

Sanierungsarbeiten vom 21.07. - 14.08.2020 in der Betzdorfer Burgstraße

Betzdorf. Die Verbandsgemeindewerke Betzdorf-Gebhardshain werden im Zeitraum vom 21.07.2020 – 14.08.2020 umfangreiche Kanalsanierungsarbeiten in der Burgstraße in Betzdorf durchführen.

In diesem Zusammenhang kommt es zu verschiedenen verkehrsrechtlichen Einschränkungen (absolutes Halteverbot/Vollsperrung/Umleitung). Um den Ablauf der geplanten Maßnahmen so reibungslos wie möglich durchführen zu können, bitten wir ausdrücklich darum, die jeweilige Beschilderung zu beachten und Folge zu leisten!

Für etwaige Beeinträchtigungen bitten die Verbandsgemeindewerke Betzdorf-Gebhardshain bereits vorab um Verständnis.

Museumstag in Hamm stößt auf riesiges Interesse – Lesung von der Feuertreppe

20200714 Museum HammOffene Türen, großer Zuspruch
Hamm. „So viele Gäste hatten wir noch nie!“ Ein bisschen „leergequatscht“, aber sehr zufrieden fühlten sich die Museumsführer in Hamm am Sonntagabend. Der Tag der offenen Tür, der das Deutsche Raiffeisenmuseum, das Heimatmuseum „Haus der Heimatfreunde“ in der Siegstraße und die neu eröffnete Museumsscheune umfasste, war ein Erfolg, der die Erwartungen deutlich übertraf.

Schon morgens um 10 Uhr standen die ersten Interessierten vor der Tür, und der Besucherstrom hielt gleichmäßig über den ganzen Tag an. Nicht wenige Gäste kamen von weit außerhalb, weilten als Urlauber im Westerwald oder waren mit dem Fahrrad oder als Wanderer auf der „Durchreise“.

Geboten war etwas für Jung und Alt. Emilienne Markus hatte in der Raiffeisenstraße ein Raiffeisenspiel in XXL ausgebreitet. Hier konnten die Kinder Süßigkeiten und kleine Geschenke gewinnen, wobei sie auch noch etwas über die Zeit und Person Raiffeisens erfuhren. Im Raiffeisenmuseum empfingen Norbert Grüttner, Freyja Schumacher, Kirsten Wolff und Wolfgang Ebisch eine Besuchergruppe nach der anderen.

Weiterlesen ...

Sommerschule in Altenkirchen startet

Die Sommerschule startet 

Zweiwöchiges Angebot in der ersten August-Hälfte – Anmeldungen bis 28. Juli möglich

Altenkirchen/Kreisgebiet. Anfang August ist es soweit: Die „Sommerschule RLP“ startet – auch im Kreis Altenkirchen. Das gemeinsame Projekt von Land und Kommunen findet werktags in den letzten beiden Wochen der diesjährigen Sommerferien, also vom 3. bis 7. August und vom 10. bis 14. August, statt. 

Ziel der in diesem Rahmen angebotenen Kurse ist es, Kindern und Jugendlichen nach den pandemiebedingten Schulschließungen und dem eingeschränkten Unterricht in den letzten Monaten in kleinen Lerngruppen eine Vertiefung des Lernstoffes in den Fächern Deutsch und Mathematik zu ermöglichen.

Weiterlesen ...

Dr.-Wolff-Straße: Poller schützen vor geparkten Autos in Limburg

In der Dr. -Wolff-Straße gibt es durch das Kino sowie verschiedene gastronomische Anbieter ein erhöhtes Verkehrsaufkommen sowie den häufigen Versuch, möglichst nahe an dem aufzusuchenden Gastronomiebetrieb zu parken. Leider haben die Parkenden dabei nur ihr eigenes Interesse vor Augen und wollen nicht zur Kenntnis nehmen, dass ihr Verhalten andere behindert oder sogar gefährdet. Vor allem in den Abendstunden war der Schutzstreifen für Radfahrer in Fahrtrichtung Ste.-Foy-Straße ständig durch abgestellte Fahrzeuge blockiert, teilt das Ordnungsamt der Stadt mit. Radfahrer mussten daher häufig den Schutzstreifen verlassen und auf die Fahrbahn ausweichen. Nun sollen Poller das verkehrswidrige Verhalten beenden und das Parken dort möglichst ausschließen, so dass Radfahrer und Fußgänger nicht mehr behindert oder gefährdet werden. Dieser Bereich wird nach Angaben des Ordnungsamts in den kommenden Wochen verstärkt kontrolliert. (Quelle Stadtverwaltung Limburg)

WLAN für Görgeshausen

evm und KEVAG Telekom installieren Hotspot
GÖRGESHAUSEN. Ganz einfach und schnell im Internet surfen – das können nun die Besucher der Löwensteinhalle. Die Ortsgemeinde hat jetzt gemeinsam mit der Energieversorgung Mittelrhein (evm) und ihrer Tochter KEVAG Telekom einen Hotspot eingerichtet. Der Indoor-Hotspot versorgt nicht nur den Hallenbereich mit WLAN, das Signal erreicht auch den Bereich vor dem Gebäude und die nahe gelegene Bushaltestelle. In der Löwensteinhalle sollen bald wieder Feste und Veranstaltungen stattfinden. Besucher können dort künftig kostenfrei, schnell und komfortabel im Internet surfen.
„Wir sind sehr froh, nun auch einen WLAN-Hotspot unser Eigen zu nennen. So können wir unseren Mitbürgern einen kostenfreien und öffentlichen Internetzugang ermöglichen“, betont Bürgermeister Jürgen Kindler. Alle Bürger und Besucher von Görgeshausen können das WLAN ab sofort über die evm-App nutzen – ebenso wie an über 90 weiteren Hotspots in der Region. „Ein großer Dank geht an die evm“, so der Bürgermeister. „Zusammen mit der KEVAG Telekom ist sie ein kompetenter und zuverlässiger Partner an unserer Seite. Die Einrichtung des WLAN Punkts war so ein Kinderspiel. Ein besonderer Dank geht auch an unseren Gemeindearbeiter Matthias Prinz, der die Kabelverlegung im Gebäude übernommen hat. Ich bin gespannt, wie das Angebot angenommen wird.“ (Quelle evm)

Katharina-Kasper-Schule in Wirges im Schwebezustand

20200713 KasperWirgesCorona-Krise wirft für Förderschulen viele Fragen auf
Einen freundlichen Empfang, allerdings mit besorgter Miene, erlebte Landtagsabgeordnete Jenny Groß in der Katharina-Kasper-Schule in Wirges. Gemeinsam mit dem Generalsekretär der CDU Rheinland-Pfalz Gerd Schreiner, im Rahmen seiner Mut-Tour, wollte sich die Abgeordnete mit Eltern und Lehrern einer fast vergessenen Personengruppe treffen – den Schülerinnen und Schülern von Förderschulen. „Das Land hat dieser Schulform keine Chance zur schrittweisen Öffnung gegeben, damit nach den Ferien der volle Regelbetrieb nicht im Kaltstart erfolgen muss!“, kritisierte Groß. Zudem betonte sie, dass „Eltern bei Regelschulen selbst entscheiden konnten, ob ihre Kinder zur Schule gehen oder nicht. Das Land muss hier klare Position beziehen und zwar bevor es eine zweite Welle gibt!“. Bildunterzeile des Gruppenbildes: (von links nach rechts): Dr. Matthias Schlotmann (Bundesverband Keramische Rohstoffe und Industrieminerale e.V.), Jenny Groß MdL, Stefan Nickel (Standortleiter), Michael Klaas (Geschäftsführer Sibelco Deutschland) und Dr. Withold Groborz (Technischer Leiter).

Weiterlesen ...