Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

WesterwaldWetter

Heute 16°C
Morgen 14°C
02.10.2022 16°C

Die Judengasse in Montabaur wird voraussichtlich im Laufe der vierten Kalenderwoche (nach dem 23. Januar) vollständig für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Das betrifft auch den öffentlichen Parkplatz. Für Anwohner gibt es Sonderregelungen. Die Stadt lässt die Judengasse vollständig erneuern und umbauen sowie den Parkplatz teilweise in einen Stadtbalkon umgestalten. Die Bauarbeiten sollen planmäßig bis Ende des Jahres abgeschlossen sein, sofern es keine witterungsbedingten Verzögerungen im Zeitplan gibt.

Witterungsbedingte Einsätze/Verkehrsunfälle pp. Dienstgebiet der PI Montabaur: Am Freitag, dem 13.01.2017 nahm gegen 01:45 Uhr zunächst der Wind im Dienstgebiet der PI Montabaur stark  zu. Es gingen vermehrt Anrufe bezüglich umgestürzter Bäume und Äste  auf der Straße bei der hiesigen Wache ein.

Rhein-Lahn-Kreis (ots) - In den frühen Morgenstunden brach auch in den Verbandsgemeinden  Loreley und Nastätten der erwartete Schneesturm herein. Auf  verschiedenen Strecken kam es zu Behinderungen durch umgestürzte  Bäume und auf den Höhen auch zu Schneeverwehungen. Schlimm traf es  die L 335 zwischen Marienfels und Dachsenhausen. Dort kam es gegen  05:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall infolge dichtem Schneetreibens bei  dem drei Fahrzeuge involviert waren. Es entstand glücklicherweise nur Blechschaden. Jedoch kam wenig später der gesamte Verkehr dort zum  Erliegen. Trotz pausenlosem Einsatz der Räumfahrzeuge kamen schwere  LKW nicht mehr voran und stellten sich teilweise quer. PKW rutschen  beim Versuch die Gefällstrecken zu befahren in den Straßengraben. Die Landstraße wurde zweitweise voll gesperrt. Später konnten die  Verkehrsteilnehmer blockweise aus dem Gefahrengebiet herausgeführt  werden. Wegen des Berufsverkehrs waren Zeitweise mehr als 100  Fahrzeuge an der Weiterfahrt gehindert.

Montabaur (ots) - Wie von den Wetterdiensten bereits angekündigt kam es auch im Laufe  der heutigen Nacht zu heftigen Schneefällen und Sturmböen im  Westerwaldkreis, die zu teilweise erheblichen  Verkehrsbeeinträchtigungen im Berufsverkehr führten. Aktuell kommt es immer noch durch Schneeverwehungen, umgestürzte  Bäume und Astbruch zu Beeinträchtigungen.  Im Bereich des Westerwaldkreises kam es bis 11:00 Uhr zu folgenden  Verkehrsunfällen:  Bereich der Polizeiwache Höhr-Grenzhausen: 1 Verkehrsunfall mit Sachschaden  Bereich der Polizeiinspektion Westerburg: 4 Verkehrsunfälle mit Sachschaden  Bereich der Polizeiinspektion Hachenburg: 5 Verkehrsunfälle mit Sachschaden 1 Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person  Bereich der Polizeiinspektion Montabaur: 7 Verkehrsunfälle mit Sachschaden.

Montabaur (ots) - Vermutlich in der Nacht zum 11.01.2017 kam es in der  Jakob-Hannappel-Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein zunächst  unbekannter Fahrzeugführer aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Grundstücksmauer gerutscht ist. Die Mauer wurde dabei beschädigt und der Unfallverursacher  suchte das Weite. Am Vormittag des 11.01.2017 stellten Beamte der  Polizei Montabaur in der Herderstraße einen im Frontbereich  beschädigten, dunkelblauen VW Passat Kombi fest, der nach dem  derzeitigen Stand der Ermittlungen mit dem Unfallgeschehen in  Zusammenhang stehen dürfte.

20170112 UnfallHergenrothHergenroth (ots) - Glück im Unglück hatte ein 46 jähriger Fahrzeugführer, der am  Donnerstag, 12.01.2017, 04:20 Uhr, die K 54 von Stahlhofen am  Wiesensee nach Hergenroth fuhr. In der Ortslage Hergenroth versuchte  er auf spiegelglatter Fahrbahn, sein Fahrzeug zu verlangsamen. Dabei  hatte er aber keinerlei Chancen und rutschte nach etwa 80 Meter durch ein offen stehendes Hoftor zwischen zwei abgestellten Pkw hindurch.  Anschließend prallte er gegen die dortige Hauswand und verursachte  Sachschaden an einer dort abgestellten Sitzgruppe und der  Außenfassade. Der Unfallverursacher wurde leicht Verletzt und es  entstand ein Gesamtschaden von etwa 6.000,- Euro. Während der  Unfallaufnahme mussten sich die eingesetzten Polizeibeamten mehrfach  vor heranrutschenden Kraftfahrzeugen in Sicherheit bringen.

Verkehrsunfall mit Unfallflucht
Grenzau, Nähe Hotel Zugbrücke
Donnerstag, 05.01.2017,  ca. 11:20 Uhr
Der Geschädigte hatte sein Fahrzeug rechtsseitig zum vorübergehenden Parken in einer Parktasche abgestellt.
Der Unfallverursacher wollte vermutlich mit seinem Fahrzeug rückwärts aus einer sich gegenüber befindlichen Parkbox (Queraufstellung) ausparken und fuhr hierbei beim Rückwärtsfahren gegen den geparkten Pkw. Am geparkten PKW entstand an der linken Fahrzeugseite erheblicher Sachschaden (ca. 3000 €).
Aufgrund des Schadensbildes wird davon ausgegangen, dass auch der Unfallverursacher deutlich beschädigt wurde.
Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne sich um den an dem anderen Pkw verursachten Unfallschaden zu kümmern.

Verkehrsunfall mit Unfallflucht
Hilgert, Bergstraße 1
Freitag, 06.01.2017,  in der Zeit von 14:00 – 15:30 Uhr
Die Geschädigte hatte ihr Fahrzeug vor ihrer Wohnanschrift am rechten Fahrbahnrand in Längsaufstellung zum Parken abgestellt.
Der Unfallverursacher befuhr mit seinem PKW die abfällige Straße aus entgegengesetzter Richtung kommend in Fahrtrichtung Ortsmitte.
In der dortigen scharfen Rechtskurve geriet er aus ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und streifte hierbei den rechts parkenden Pkw  im linken Frontbereich.
Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne sich um den an dem anderen Pkw verursachten Unfallschaden zu kümmern.
Der Sachschaden wird auf ca. 1500,- € geschätzt.
 
 
 
Wer Hinweise zu einem der beiden Unfälle geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiwache Höhr-Grenzhausen, Tel.: 02624/94020 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! in Verbindung zu setzen.

Koblenz (ots) - Im Bereich der PI Betzdorf kam es in den Morgenstunden, 07:00 Uhr bis 10:30 Uhr, zu insgesamt 6 Verkehrsunfällen. Es wurden keine Personen verletzt, sodass es lediglich zu Blechschäden kam. Nach einer gemeldeten Massenkarambolage in 57520 Steinebach, konnte festgestellt werden, dass auf der eisglatten Bindweider Straße vier Pkw ineinander gerutscht waren. Auch hier wurde niemand verletzt. Auf der Kreisstraße 106 zwischen 57584 Wallmenroth und Katzwinkel wurde der Verkehr durch einen umgestürzten Baum behindert.