Der Fuß- und Radweg Kappesgärtenweg in Montabaur wird am Freitag und Samstag, den 23. und 24. Februar 2018, komplett gesperrt. Betroffen ist der gesamte Verlauf vom Mons-Tabor-Bad (Eifelstraße) bis zur Fasanenallee im Stadtteil Horressen. In diesem Bereich müssen entlang des befestigten Weges einige Bäume gefällt werden. Aus Sicherheitsgründen können Fußgänger und Radfahrer den Weg dann nicht passieren. Als Ausweichstrecke wird der Wirtschaftsweg empfohlen, der etwas unterhalb parallel zum Stadtbach und zum Baugebiet „Christches Weiher“ verläuft.

Die Baumfällarbeiten dienen der Vorbereitung zum Bau eines Hochwasserrückhaltebeckens entlang dem Kappesgärtenweg. Dabei wird ein Damm errichtet, auf dem der Weg dann verläuft. Diese Maßnahme soll nach Ostern beginnen.

Die angekündigten Baumaßnahmen in der benachbarten Weserstraße (Abschnitt Oderstraße bis Eifelstraße) verzögern sich noch um einige Tage. Dort soll eine Straßenbeleuchtung im Gehweg installiert werden. Wegen des Frostes ist der Boden untern dem Gehweg gefroren, so dass dort aktuell keine Erdarbeiten zum Verlegen der Stromleitungen vorgenommen werden können. Sobald die Temperaturen wieder ansteigen, soll diese Maßnahme beginnen. Der Bauabschnitt, der den Fußweg unterhalb der Teichanlage betrifft, wurde zwischenzeitlich vorgezogen.