Nentershausen. Die Spieler von Fußball-Rheinlandligist Sportfreunde Eisbachtal befinden sich derzeit noch in der wohlverdienten Winterpause, doch das Programm für die durchaus anspruchsvolle Vorbereitung auf die restlichen Rückrundenspiele steht bereits.  Das Trainerteam um Marco Reifenscheidt bittet die Mannschaft des Tabellenzweiten am Samstag, 19. Januar, ab 10 Uhr zum Trainingsauftakt in Nentershausen. Am Freitag, 25. Januar, steht dann für die „Eisbären“ das einzige Hallenturnier im Vorbereitungsprogramm an. Gespielt wird beim traditionsreichen Hachenburger Pils-Cup in Vorrundengruppe 6 gegen die SG Weitefeld, den SC Union Berod-Wahlrod und den SV Adler Derschen. Sollten die Sportfreunde diese Gruppe überstehen, findet am Sonntag, 27. Januar, die Finalrunde in der Hachenburger Rundsporthalle statt. Das erste Freilufttestspiel des Jahres 2019 steht unterdessen am Mittwoch, 30. Januar, 19 Uhr an: Hier geht es für die Reifenscheidt-Elf zum Tabellenführer der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar TuS Rot-Weiß Koblenz. Bei einem weiteren Oberligisten, dem FV Engers, sind die Eisbachtaler schließlich am Samstag, 2. Februar, ab 15 Uhr zu Gast. Eine Woche später treten die Eisbachtaler dann zu einem Freiluftturnier bei der SG Mendig an. Gespielt wird hier am Mittwoch, 6. Februar, und Samstag, 9. Februar. Zum Abschluss des Testspielreigens warten schließlich noch zwei Heimspiele auf die Sportfreunde: Zunächst ist am Samstag, 16. Februar, ab 16 Uhr der hessische Verbandsligist TuS Dietkirchen in Nentershausen zu Gast, ehe eine Woche später am Samstag, 23. Februar, ab 16 Uhr Rheinlandliga-Konkurrent SG Mendig im Eisbachtalstadion für ein Vorbereitungsspiel gastiert. Der Start in die restlichen Spiele der Rheinlandliga-Rückrunde erfolgt dann am Fastnachtssamstag, 2. März, um 17.30 Uhr bei der SG 99 Andernach.