Wegen technischer Probleme (Rückwegstörung) beim Dienstleister Vodafone / Kabel Deutschland kann es zu Programmstörungen kommen.

 Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

Das Weiltal wird wieder autofrei
Am 7. August findet zum 17. Mal der autofreie Weiltalsonntag statt. Alle sind eingeladen, das schöne Weiltal zwischen Rod an der Weil und Weilburg zu Fuß, mit dem Fahrrad oder auf den Skates und anderen Rädern zu entdecken.

Die beliebte Veranstaltung ist eine Gemeinschaftsaktion der Gemeinde Weilrod, des Marktfleckens Weilmünster, der Gemeinde Weinbach und der Stadt Weilburg. Bei einem gemeinsamen Treffen mit der Bürgermeisterin der Gemeinde Weinbach Britta Löhr und den Bürgermeistern der Stadt Weilburg Dr. Johannes Hanisch, des Marktflecken Weilmünster Mario Koschel und der Gemeinde Weilrod, Götz Esser sowie dem Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Limburg-Weilburg-Diez, Lars Wittmaack, waren sich die Beteiligten schnell einig: Nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause, findet die 17. Auflage in 2022 mit einem umfangreichen Programm endlich wieder statt!

An diesem Tag ist die Weiltalstraße (Landesstraße 3025) für den motorisierten Verkehr von 9 bis 17 Uhr gesperrt. Die Sperrung beginnt bereits ab der Abzweigung in Richtung Cratzenbach/Kreisstraße 754 und gehört ganz alleine den Besuchern des Weiltalsonntags. Jede Menge attraktive Aktionen und Verpflegungsstationen links und rechts der rund 30 Kilometer langen Strecke von Weilrod über Weilmünster und Weinbach nach Weilburg warten auf die Radfahrer, Skater und alle, die zu Fuß unterwegs sind.

Am Kreisel in Weilrod sorgen die Feuerwehren und Vereine für Grillgut, ein Bauernfrühstück sowie Kuchen und Getränke. Auch am Rewe-Parkplatz wird einiges geboten: Neben zahlreicher Verköstigung gibt es mehrere Glücksräder, eine Fahrradcodierung, Spielangebote für Familien mit Kindern, verschiedene Informationsstände, darunter auch zur Verkehrsprävention und weiteren Themen. Ein wenig stärken können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch an der Ortsdurchfahrt Emmershausen sowie an der Ortsdurchfahrt Winden – hier bieten Vereine Waffeln, Kuchen und Köstlichkeiten vom Grill.

Auch in Weilmünster planen Vereine und Feuerwehr bereits viele Aktionen: Der Marktplatz lädt zu Live-Musik und Unterhaltung mit Jonglage, Zaubertricks und Akrobatik ein. Auch zahlreiche Infostände sowie Kleinkunst und ein großes Angebot an Essen und Trinken erwartet die Besucherinnen und Besucher. Am Ortsausgang von Weilmünster serviert die Interessengemeinschaft Weil auch wieder selbstgemachten Wein und Handkäs mit Musik. Radsport Wern bietet eine Servicestation für Räder an der Weilstraße an und auch in Ernsthausen löscht ein Verpflegungsstand den Durst. Großer Anziehungspunkt für Kinder wird zwischen Ernsthausen und Essershausen das „Feuertüüt“, ein historisches Feuerwehrfahrzeug von Andreas Städtgen, sein.

In Freienfels sorgt die tschechische Band „Album“ für Live-Musik und neben Kaffee, Kuchen und Erfrischungsgetränken wird jede Menge Spiel und Spaß für Kinder geboten: Die Kleinsten können sich über Kinderschminken und Bogenschießen freuen, alles organisiert vom Burgverein. In Edelsberg lädt der MGV Edelsberg gegenüber der Einmündung ebenfalls zu einer Erfrischungspause ein und hält Getränke für die Besucherinnen und Besucher bereit.

Im Bereich der Guntersau versorgt der FSV Oberlahn mit einer Verpflegungsstation die Teilnehmerinnen und Teilnehmer und die Stadt Weilburg stellt auf dem Festplatz „Hainallee“ kostenlose Parkplätze zur Verfügung. „Der autofreie Weiltalsonntag ist eine schöne Veranstaltung für die ganze Familie und wir sind froh, dass wir sie dieses Jahr endlich wieder anbieten können“, freuen sich die Bürgermeisterin und die Bürgermeister und bitten auch in diesem Jahr um einen rücksichtsvollen Umgang miteinander, der bei einer solchen Vielfalt besonders wichtig sei.
Weitere Informationen unter www.autofreiesweiltal.de. (Quelle Kreis Limburg-Weilburg)