Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

02624950289     b gruenes kreuz     b email

WesterwaldWetter

Heute 24°C
Morgen 19°C
15.04.2024 13°C

Hui Wäller, Allemol!

Herzlich Willkommen bei Radio Antenne Westerwald - Die Wäller Welle!
Meine Heimat! Mein Sender!

Radio Westerwald Livestream: http://live.radiowesterwald.de


Die beste Musik für den Westerwald, Hits, Charts, Oldies, und das Beste aus den 60ern bis heute, ebenso wie Nachrichten und Informationen aus dem Westerwald, wird bei Antenne Westerwald natürlich auch wieder zu hören und zu lesen geben...

Ihr habt einen Verein, Sie sind eine Verbandgsgemeinde oder Verwaltung, oder sind sonst in irgendeiner Art bürgerlich engagiert?

Dann freuen wir uns über Informationen und Meldungen.

Bitte senden Sie uns Ihre Pressemeldungen, Vereinsinformationen und Nachrichten an redaktion [at] radiowesterwald.de und nehmen Sie uns in ihren Presseverteiler auf.

Gerne können Sie auch mit uns in direkten Kontakt treten.
Mehr Informationen dazu finden Sie unter "Impressum"

Viele liebe Grüße,

das Team von Radio Antenne Westerwald - Die Wäller Welle!

Das Lokal- und Regionalradio für den Westerwaldkreis.
Meine Heimat! Mein Sender!

www.wwradio.de / www.radiowesterwald.de

Radio Westerwald Livestream: http://live.radiowesterwald.de

Weitere Nachrichten aus dem Westerwald

38. Schüler- und Jugendwettbewerb 2024: 166 Jugendliche aus Rheinland-Pfalz ausgezeichnet

Preisverleihung beim Schüler- und Jugendwettbewerb 2024 des Landtags und der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz am Dienstag, 23. April 2024 in Mainz / Digitale Ausstellung der preisgekrönten Arbeiten

221 Jugendliche aus Rheinland-Pfalz beteiligten sich 2024 mit insgesamt 20 Arbeiten am 38. Schüler- und Jugendwettbewerb des Landtags Rheinland-Pfalz und der Landeszentrale für politische Bildung (LpB). Sechs Arbeiten werden mit einem ersten Preis und fünf Arbeiten mit einem zweiten Preis ausgezeichnet.

Weiterlesen ...

Neue Verfahrensweise bei Infektionsschutz-/Lebensmittelbelehrung

Gesundheitsamt stellt ab 15. April auf Online-Modus um
Personen, die gewerbsmäßig Lebensmittel herstellen oder beruflich mit diesen in Berührung kommen, benötigen vor ihrem Tätigkeitsantritt eine Infektionsschutz-/Lebensmittelbelehrung durch das Gesundheitsamt. Erfolgte diese bislang in Präsenz beziehungsweise nach Corona in schriftlicher Form, geht das Gesundheitsamt des Westerwaldkreises ab 15. April einen neuen digitalen Weg. Ab diesem Tag ist die Unterweisung nur noch online möglich. Unter https://efa.rp.niedersachsen.de/govos/go/a/13?c=bc muss die komplette Belehrung durchlaufen und alle Fragen beantwortet werden. Im Anschluss kann der erforderliche Nachweis nach vorheriger Terminvereinbarung beim Gesundheitsamt in Montabaur oder Bad Marienberg persönlich oder gegen Vorlage einer Vollmacht abgeholt werden. Die Gebühr beträgt 30 Euro. Für bestimmte Personengruppen besteht eine Gebührenfreiheit.
Für Vereinsfeste und ehrenamtliche Tätigkeiten wird im Übrigen keine Belehrung gefordert. Allerdings sind auch hier die gesetzlichen und hygienischen Regeln einzuhalten. Diese wurden in einem Merkblatt zusammengestellt, das – wie die ausführlichen Informationen zur neuen Verfahrensweise der Belehrung – unter www.westerwaldkreis.de/lebensmittelbelehrung.html eingesehen werden kann. (Quelle Westerwaldkreis)

4. Mai Natur- und Gartentag in Mörsbach

Mit Pflanzenbörse und Mitmach-Aktion für Kinder von 10-17 Uhr

Mörsbach. Wie gestalte ich meinen Garten naturnah? Wie bewirtschafte ich meinen Nutzgarten ökologisch und welche Pflanzen trotzen dem Klimawandel? Antworten auf diese Fragen gibt es am Samstag, den 4. Mai, 10 - 17 Uhr, in Obermörsbach, Waldstr. 16. Dort veranstalten die NABU Gruppen Kroppacher Schweiz und Gebhardshainer Land/Wissen zusammen mit der Gartenarchitektin Andrea Pithan einen kleinen Gartenmarkt.

Andrea Pithahn bietet selbstgezogene Tomatenpflanzen zum Kauf an, ebenso Wildkräuter für Bienen und Schmetterlinge. Interessierte können aber auch Pflanzen aus dem eigenen Garten und selbst gesammeltes Saatgut mitbringen und diese dann vor Ort tauschen. Jede Menge nützliche Tipps und Informationen zur naturnahen Gartengestaltung gibt es am Info-Stand der NABU-Gruppen Gebhardshainer Land/Wissen und Kroppacher Schweiz und die NAJU (Naturschutzjugend) Kroppacher Schweiz bietet für die jungen Besucher Mitmach-Aktionen an.
Außerdem öffnet Andrea Pithahn ihren großen Naturgarten für Rundgänge. Dort können sich die Besucher*innen über eine Vielzahl von ökologischen Gartenthemen informieren, von der Anlage eines Permakultur-Beetes bis zur Streuobstwiese. (Quelle Nabu Westerwald)

Dreikirchen, Hundsangen und Weroth am 21. April zeitweise ohne elektrische Energie

HAHN AM SEE. Am Sonntag, 21. April, wartet die Energienetze Mittelrhein (enm) das Stromnetz in
Dreikirchen, Hundsangen und Weroth. Für diese Arbeiten schaltet die enm, die Netzgesellschaft in der
Unternehmensgruppe Energieversorgung Mittelrhein (evm-Gruppe) – zur Sicherheit der Monteure –
die Stromversorgung in der Zeit von 6 Uhr bis etwa 9 Uhr ab. Dadurch kann es im Umkreis des Gebiets
auch zu Beeinträchtigungen im Telekommunikationsnetz kommen, die sowohl Festnetztelefone, als
auch Internetzugang und Mobilfunk betreffen. (Quelle evm)

Kommunale Seniorenpolitik bei Kommunalwahlen mehr im Blickpunkt

WÄLLER SENIOREN MISCHEN SICH VERSTÄRKT EIN

WW. Viele ältere Menschen sind heute im Westerwald aktiver als frühere Generationen. Sie wollen ihr Leben immer mehr in gewohnter Weise, vertrauter Umgebung und selbstbestimmt führen. Ihr vorrangiger Wunsch: weiter an der Gesellschaft teilhaben und diese auch im höheren Alter mitgestalten! Deshalb ist das Netzwerk „Senioren- und Behindertenrat (SBR) Westerwald“ erfreut, dass auf allen kommunalen Ebenen im Westerwaldkreis erfahrene Menschen im Seniorenalter auf den Bewerberlisten für die anstehenden Kommunalwahlen am 9. Juni zu finden sind, die sich (weiterhin) für die Gemeinschaft engagieren wollen. Dies gilt für die Orts- und Verbandsgemeinderäte genauso wie für die Stadträte und den Kreistag. Für den SBR ist das eine notwendige Voraussetzung, um im Westerwaldkreis künftig im Demographischen Wandel eine kraftvolle Politik für ältere Menschen zu machen - ohne die Jugend dabei zu vergessen.

Weiterlesen ...

Brand einer Werkstatt in Kircheib

Kircheib (ots)

Am Vormittag des 11.04.2024, wurde gegen 10:00 Uhr ein Brand in Kircheib in der Hauptstraße gemeldet. In einer als Werkstatt genutzten Scheune brach ein Feuer aus, das auf das angrenzende Wohnhaus überzugreifen drohte. Die Feuerwehr war mit 70 Einsatzkräften von den Löschzügen Mehren, Weyerbusch und Altenkirchen, die Drehleiter aus Asbach, eine Drohne von Berod und weiteren Kräften aus der VG Neustadt und Flammersfeld vor Ort. Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus konnte verhindert werden. Gegen 13:30 Uhr konnten die Löscharbeiten eingestellt werden. Das Haus wurde dennoch teilweise beschädigt und ist vorläufig von den 9 Hausbewohnern nicht bewohnbar. Der Sachschaden wird auf etwa 200.000 Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt. Der Rettungsdienst war vorsorglich mit zwei Fahrzeugen vor Ort. Statiker des THW wurden hinzugezogen. Eine Zwischendecke und eine Wand mussten mit Stützen abgesichert werden. Während der Brandbekämpfung musste die Straßenmeisterei den Verkehr teilweise umleiten. Zur Brandursache liegen derzeit keine Erkenntnisse vor. Die Polizei Altenkirchen war während der Brandbekämpfung mit drei Streifenwagenbesatzungen im Einsatz. Die Kriminalinspektion Betzdorf hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (Quelle Polizei Betzdorf)