Person Reifenscheidt Marco EisbachtalDie erste Mannschaft von Fußball-Rheinlandligist Sportfreunde Eisbachtal hat zwar erst vor wenigen Tagen die Vorbereitung auf die restlichen Spiele der Saison aufgenommen, doch die „Eisbären“ haben in den nächsten Wochen und Monaten noch große Ziele: Im Rheinlandpokal-Wettbewerb spielen die Westerwälder zuhause in Nentershausen am Mittwoch, 20. März, 19.30 Uhr im Halbfinale gegen Oberligist TuS Koblenz um den Einzug ins Pokalfinale. In der Rheinlandliga stehen die Sportfreunde unterdessen aktuell auf Platz zwei der Tabelle mit lediglich zwei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter SV Morbach. Somit ist das vor der Saison ausgegebene Ziel, Aufstieg in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar, weiterhin möglich. Nicht zuletzt deswegen hat sich die sportliche Führung des Vereins dazu entschlossen, den Vertag mit Trainer Marco Reifenscheidt bereits jetzt um ein weiteres Jahr bis zum Ende der Saison 2019/2020 ligaunabhängig zu verlängern.

„Marco hat mit seiner Arbeit maßgeblich dazu beigetragen, dass unsere Mannschaft konstant zu den Spitzenteams der Rheinlandliga zählt und sich außerdem Jahr für Jahr weiterentwickelt. Diesen eingeschlagenen Weg möchten wir fortsetzen und freuen uns, dass Marco mit uns nunmehr in seine vierte Saison als Trainer der ersten Mannschaft gehen wird“, freut sich der Sportliche Leiter der Eisbachtaler, Patrick Reifenscheidt, über die Vertragsverlängerung seines Bruders. „Damit haben wir frühzeitig Klarheit geschaffen und können nunmehr intensiv in die Kaderplanung für die neue Runde einsteigen“, sagt Patrick Reifenscheidt weiter.