20190205 Fahrzeuge VGR MontabaurIm Herbst 2017 hatte der Verbandsgemeinderat Montabaur den Feuerwehrbedarfsplan verabschiedet. Darin ist unter anderem beschrieben, welche Standorte künftig welche Ausstattung und Fahrzeuge benötigen. Daraus resultierend haben nun der VGR und der Ausschuss für Brandschutz und technische Hilfen die Anschaffung von insgesamt vier neuen Fahrzeugen beschlossen: Je ein Mannschaftstransportfahrzeug für die Einheiten in Montabaur und Neuhäusel für zusammen 107.000 Euro, ein Mehrzweckfahrzeug 2 (MZF) für Nentershausen für rund 164.000 Euro sowie ein Mehrzweckfahrzeug 3 für den Standort Montabaur für knapp 200.000 Euro. Einstimmig verabschiedeten VGR und Ausschuss diese Investitionen mit einem Gesamtvolumen von 471.000 Euro. Es werden Zuschüsse von Kreis und Land in Höhe von zusammen 188.000 Euro erwartet. Das Vergabeverfahren hatte die Kommunalagentur Nordrhein-Westfalen im Auftrag der Verbandsgemeinde durchgeführt; Andreas Pokropp präsentierte die verschiedenen Angebote.

Außerdem informierte der Erste Beigeordnete Andree Stein die Ratsmitglieder über den aktuellen Stand bei der Suche nach einem neuen Standort für die Feuerwache in Niederelbert. Hier war zuletzt ein Grundstück für einen Neubau im Gespräch, das nahe dem Ortsausgang Richtung Holler liegt und im Eigentum der Ortsgemeinde steht. „Nach eingehender Prüfung des Geländes haben wir den Standort wieder verworfen. Wir müssten bis zu 350.000 Euro investieren, um das Grundstück überhaupt bebauen zu können. Aktuell prüfen wir zwei weitere Optionen im Ort“, so Stein.