Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

02624950289     b gruenes kreuz     b email

Hui Wäller, Allemol!

Herzlich Willkommen bei Radio Antenne Westerwald - Die Wäller Welle!
Meine Heimat! Mein Sender!

Radio Westerwald Livestream: http://live.radiowesterwald.de


Die beste Musik für den Westerwald, Hits, Charts, Oldies, und das Beste aus den 60ern bis heute, ebenso wie Nachrichten und Informationen aus dem Westerwald, wird bei Antenne Westerwald natürlich auch wieder zu hören und zu lesen geben...

Ihr habt einen Verein, Sie sind eine Verbandgsgemeinde oder Verwaltung, oder sind sonst in irgendeiner Art bürgerlich engagiert?

Dann freuen wir uns über Informationen und Meldungen.

Bitte senden Sie uns Ihre Pressemeldungen, Vereinsinformationen und Nachrichten an redaktion [at] radiowesterwald.de und nehmen Sie uns in ihren Presseverteiler auf.

Gerne können Sie auch mit uns in direkten Kontakt treten.
Mehr Informationen dazu finden Sie unter "Impressum"

Viele liebe Grüße,

das Team von Radio Antenne Westerwald - Die Wäller Welle!

Das Lokal- und Regionalradio für den Westerwaldkreis.
Meine Heimat! Mein Sender!

www.wwradio.de / www.radiowesterwald.de

Radio Westerwald Livestream: http://live.radiowesterwald.de

Weitere Nachrichten aus dem Westerwald

Einbruch in Kindergarten

Bitzen (ots) - Im Zeitraum 17.04.2019, 18:00 Uhr, bis 18.04.2019, 07:10 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter nach Einschlagen einer Scheibe in den Kindergarten "Tausendfüßler" in Bitzen ein. Es wurden alle Räume durchsucht. Aus einem Büro wurde ein Notebook der Marke ASUS entwendet, weiterhin ein Geldschein und ein Brandschutz-Signalhorn. Es konnten Spuren gesichert werden.
Hinweise zu dem vorgenannten Einbruch, insbesondere zu Personen und/oder Fahrzeugen zu der tatrelevanten Zeit an der genannten Örtlichkeit bitte an die Kriminalinspektion Betzdorf oder jede andere Polizeidienststelle.

Präsentationskurs mit PowerPoint

Am Dienstag, 2. Mai beginnt der EDV-Kurs „Präsentation mit PowerPoint“ der Kreisvolkshochschule Altenkirchen zum Europäischen Computerpass Xpert in Altenkirchen.
Das Lehrgangssystem Xpert vermittelt umfangreiche Kenntnisse und praktische Fertigkeiten mit gängigen PC-Programmen. Jedes Modul kann mit einer europaweit einheitlichen Prüfung abgeschlossen werden. Die Teilnahme an den Modulen und an den Abschlussprüfungen hat als Nachweis einer einschlägigen Fortbildung im Bereich der EDV inzwischen europaweit einen hohen Stellenwert auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt.
Der zertifizierte PowerPoint Kurs findet von 18.00 bis 21.15 Uhr statt und umfasst sechs Termine. Er vereint die Aspekte der Erstellung und Gestaltung einer Präsentation, ihrer Ausgabe (Bildschirm, Drucker oder Internet) und ihrer Vorführung.

Weiterlesen ...

Fahrerflucht nach Verkehrsunfall

Limburg (ots) - Ein Autofahrer ist am Mittwochmorgen nach einem Verkehrsunfall zu Fuß von der Unfallstelle geflüchtet, nachdem er von der Fahrbahn abgekommen war und sein Fahrzeug sich überschlagen hatte. Wie Zeugen berichteten sei der mit einem Mann besetzte BMW auf der B49 aus Richtung Ahlbach in Richtung Limburg unterwegs gewesen, als der Fahrzeugführer kurz hinter der Ahlbacherspange beim Einscheren auf den rechten Fahrstreifen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren habe und nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sei. In der Folge überschlug sich der BMW und kam letztlich auf den Rädern neben der Fahrbahn zum Stehen. Anschließend soll ein ca. 50 Jahre alter Mann mit Halbglatze aus dem Pkw ausgestiegen und zu Fuß geflüchtet sein. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt, die Ermittlungen dauern an.

Gefahrguteinsatz in Lahnstein

Aufregung am Vormittag in Lahnstein. Dort waren Gefahrstoffe aus einem leeren Kesselwaggon auf dem Gelände eines Chemieunternehmens ausgetreten. Zwischenzeitlich war die Gefahrenstufe 4 für den gesamten Rhein-Lahn-Kreis ausgerufen worden, da nicht bekannt war welche Menge ausgetreten war. Unklar war auch ob weitere volle Kesselwaggons betroffen waren. Bei dem Inhalt handelte es sich laut Feuerwehr um den Stoff Ethylenoxid. Dieser sorgte bereits im Jahr 2016 zu einer schweren Explosion auf dem Gelände der BASF in Ludwigshafen. Unterdessen hat die Feuerwehr Entwarnung gegeben. Es seien nur geringe Restmengen aus ausgetreten.