Person Marcelo Aguirre TTC GrenzauMit 15 Jahren zu den Olympischen Spielen: Marcelo Aguirre war über viele Jahre der jüngste Tischtennis-Spieler, der je an den Spielen teilgenommen hat. Der Tischtennisspieler aus Paraguay, heute mit italienischem Pass ausgestattet, feierte 2008 in Peking sein Olympia-Debüt. Zur neuen Saison verstärkt Aguirre den TTC Zugbrücke Grenzau in der Tischtennis-Bundesliga. Mit diesem dritten Neuzugang schließen die Westerwälder ihre personellen Planungen ab. Die Brexbachtaler werden in der Spielzeit 2018/19 mit folgendem Kader an den Start gehen: Kirill Gerassimenko, Mihai Bobocica, Anders Lind und Marcelo Aguirre. Foto: ITTF

„Marcelo passt in unser Anforderungsprofil und vor allem auch in unsere Möglichkeiten“, sagt TTC-Cheftrainer Dirk Wagner. Aguirre nahm bisher an zwei Olympischen Spielen und vier Weltmeisterschaften teil, kam dabei aber nie in die Nähe der Medaillenränge. Der 25-Jährige schlug zuletzt für ZOOLeszcz Gwiazda Bydgoszcz
in Polen auf und ist die aktuelle Nummer 130 der Weltrangliste.
„Mit Marcelo verpflichten wir einen vierten Spieler für unser Bundesliga-Team“, sagt der TTC-Vorsitzende Frank Knopf. „Das macht uns für die kommende Saison flexibler. Wir freuen uns mit ihm einen weiteren jungen Spieler mit Potenzial verpflichtet zu haben, der sich unter der Leitung von Dirk Wagner sicherlich auch noch weiterentwickeln kann. Nach Abschluss unserer personellen Planungen für das Bundesliga-Team gilt es nun, mit Blick auf unsere jungen Nachwuchsspieler im Verein weiterhin die Gesamtstrukturen am Tischtennis-Standort Grenzau zu optimieren und weiterzuentwickeln."