Wegen technischer Probleme (Rückwegstörung) beim Dienstleister Vodafone / Kabel Deutschland kann es zu Programmstörungen kommen.

 Radio Westerwald : ON AIR >> Flashplayer in eigenem Fenster öffnen <<

 B Itunes B Mediaplayer B phonostar Logo radioDE

Demokratie ist kein Selbstläufer
Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 21 Jahren aus Limburg, die sich in Schulen, Vereinen und religiösen Gemeinschaften in Limburg engagieren, sind eingeladen, sich dieses Jahr zum ersten Mal am Jugendbeirat der Partnerschaft für Demokratie Limburg zu beteiligen.

Jede Institution kann bis zu zwei Vertreter oder Vertreterinnen in den Jugendbeirat entsenden. Hier können gemeinsam Ideen und Projekte entwickelt und darüber entschieden werden, welche Aktionen oder Projekte in die Umsetzung gehen. Denn dem Jugendbeirat steht ein eigenes Budget zur Verfügung. „Wir wollen mit dem Jugendbeirat die eigene Meinungsbildung von jungen Menschen fördern und sie dabei unterstützen, sich mit ihrer Vorstellung von einem demokratischen Miteinander auseinanderzusetzen“, so der 1. Stadtrat Michael Stanke. Inhaltlich geht es um das Engagement für die Rechte und die Beteiligung junger Menschen am gesellschaftlichen Leben in unserer Stadt. Dazu dienen auch die Teilnahme an Workshops und Veranstaltungen wie dem Jugendkongress in Berlin und anderen lokalen Events. „Limburg ist eine tolerante und weltoffene Stadt. Wir leben Vielfalt und wollen gemeinsam mit den Jugendlichen ihre Herzensprojekte umsetzen und ihnen damit auch ein Stück Eigenständigkeit ermöglichen“, sagt Melanie Weil, Integrationsbeauftragte der Stadt Limburg.

Die Mission der Partnerschaft für Demokratie Limburg ist es, im Kleinen Zeichen zu setzen. Das bedeutet, bei jedem Einzelnen das Bewusstsein für das Starkmachen gegen Extremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit und den Einsatz für demokratische Werte zu sensibilisieren. Ein erstes Treffen am Samstag, den 4. Dezember 2021, soll interessierten Jugendlichen einen ersten Einblick geben und bietet die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Ideen mitteilen und eine Förderung für 2022 beantragen

Jede Person, die kreative und innovative Ideen für ein Projekt hat, kann sich an die Kulturenwerkstatt wenden. Diese fungiert als externe Fach- und Koordinierungsstelle der Partnerschaft für Demokratie Limburg und steht fachlich beratend und begleitend zur Verfügung. „Wir sind jedes Mal beeindruckt, wie aus einer Idee plötzlich ein Projekt wird und mit wie viel Begeisterung und Engagement alle gemeinsam daran arbeiten,“ stellt Tobias Kurth von der Kulturenwerkstatt und Leiter der Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie fest. Seit 2017 wird die Partnerschaft für Demokratie Limburg durch das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. In der Vergangenheit wurden zahlreiche Projekte und Aktionen realisiert, wie man im Projektarchiv unter www.demokratie-limburg.de sehen kann.

Es werden gemeinnützige, zivilgesellschaftliche Vereine und Institutionen dazu aufgerufen, für 2022 Anträge für den Aktions- und Initiativfonds einzureichen. Einzelne Projekte können in der Regel mit maximal 5.000 Euro gefördert werden. Diese können sich gegen diverse Problemlagen wie Extremismus, Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit richten.

Veranstaltungsangebote im November und Dezember 2021

Folgende Veranstaltungen der Partnerschaft für Demokratie Limburg für Jugendliche im Alter von 16 bis 21 Jahren sind geplant:

· Montag, 29. November 2021
Oskar Schindlers Liste - ein Theaterabend, 20 Uhr, Stadthalle Limburg

· Dienstags: 30. November, 7. Dezember, 14. Dezember, 21. Dezember 2021
Open Speech oder Tacheles reden, 15.30-18 Uhr, in der Kulturenwerkstatt Limburg

· Samstag, 4. Dezember 2021
1. Treffen des Jugendbeirats /Demokratiekonferenz, 11-15.30 Uhr, Limburg

· Samstag, 11. Dezember 2021
Museumsbesuch "Haus der Geschichte", 10-18 Uhr, Bonn

· Samstag, 18. Dezember 2021
Besuch der Ausstellung "Frankfurt und der NS", 10-18 Uhr, Historisches Museum Frankfurt

Um eine vorherige Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 06431-9441565 wird gebeten, da für die Angebote nur begrenzte Plätze zur Verfügung stehen.

Für alle Angebote gelten die aktuell gültigen Corona-Schutzbestimmungen vor Ort, die Angebote sind kostenfrei. (Quelle Kreis Limburg-Weilburg)