Drucken

Evangelische Kirchengemeinde Montabaur und Katholische Pfarrei St. Peter Montabaur-Stelzenbachgemeinden laden am Tag der deutschen Einheit zu einer Schöpfungs-Wanderung und zu einer Schöpfungs-Andacht am Klima-Zukunftswald an der Alarmstange auf die Montabaurer Höhe ein
MONTABAUR. „Was Neues!“ – unter diesem Motto aus dem Buch Jesaja laden die evangelische Kirchengemeinde und die katholische Pfarrei St. Peter Montabaur-Stelzenbachgemeinden für Montag, den 3.Oktober, zu einer gemeinsamen Wanderung und zu einer Andacht mit Trompetenbegleitung am Klima-Zukunftswald an der Alarmstange ein.
„Seit knapp einem halben Jahr gibt es den Gebetsort mit dem Klima-Zukunftswald. Was ist gewachsen? Wir wollen dort wieder zusammenkommen zum Loben, Danken, Bitten, Klagen und Hoffen“, heißt es in der gemeinsam verfassten Einladung.

Startpunkt für die Wanderung zur Alarmstange ist der Waldspielplatz in Horressen. Beginn ist um 14.00 Uhr. Um 15.30 Uhr beginnt die Andacht in der vor knapp einem halben Jahr von Bischof Dr. Georg Bätzing eingeweihten Andachtsstätte. Anschließend besteht die Möglichkeit, ab 17.00 Uhr gemeinsam in der Köppelhütte einzukehren. Für die Reservierung wird um schriftliche Anmeldung bis zum 30. September im Zentralen Pfarrbüro der Pfarrei St. Peter Montabaur-Stelzenbachgemeinden, Telefon 02602/997470 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gebeten.
Wer mit dem PKW zur Alarmstange fahren will, für den ist folgende Wegbeschreibung in Kooperation mit dem Forstamt Neuhäusel herausgegeben worden: in Hillscheid der Hauptstraße oder Bahnhofstraße (wenn über Höhr-Grenzhausen) folgen. Ausschilderung Römerkastell bzw. der Römerstraße folgen. Am Ende der Römerstraße befindet sich ein Waldparkplatz. (Gelegenheit, eine Fahrgemeinschaft zu bilden).Von diesem Parkplatz aus der einzigen asphaltierten Straße auf einer Länge von 3 km folgen. Dann kommt man automatisch zur Alarmstange. Bitte immer auf der asphaltierten Straße bleiben. Wenn sie „Alarmstange“ eingeben, werden sie vom Navigationsgerät dorthin geleitet. (Quelle St. Peter Montabaur)

Kategorie: Veranstaltungen, Kunst und Kultur
Zugriffe: 220