Drucken

Mit doppelt guten Vorsätzen ins neue Jahr starten – etwas Gutes für sich selbst und für andere tun.

Die Gleichstellungsstelle des Westerwaldkreises lädt dazu ein, an dem virtuellen Spendenlauf „Laufend gegen Gewalt“ teilzunehmen. Vom 14. Februar bis zum 08. März können engagierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer so viele Kilometer wie möglich sammeln. Der Spendenerlös kommt zu 100% dem Förderverein Frauenhaus Koblenz e.V. zugute.

Am Starttag, dem 14. Februar, findet „One Billion Rising“ (eine Milliarde erhebt sich) statt. Dabei handelt es sich um eine weltweite Kampagne, die sich für das Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen aber auch für Gleichstellung einsetzt. Die „Milliarde“ (Billion) deutet auf eine UN-Statistik hin, nach der eine von drei Frauen in ihrem Leben entweder vergewaltigt oder Opfer einer schweren Körperverletzung wird.

Die Kilometerchallenge „Laufend gegen Gewalt“ endet dann am Internationalen Frauentag, dem 08. März. Der Erlös wird von dem Förderverein Frauenhaus Koblenz e.V. auf die Frauenhäuser Koblenz, Mayen-Koblenz und Westerwald aufgeteilt. Unterstützt werden dadurch misshandelte und von Misshandlung bedrohte Frauen und deren Kinder.

Durchgeführt wird der virtuelle Spendenlauf auf Initiative der Gleichstellungsbeauftragten des Rhein-Lahn-Kreises, der Stadt Koblenz, des Kreises Mayen-Koblenz und des Westerwaldkreises in Kooperation mit dem Förderverein Frauenhaus Koblenz e.V.

Das Startgeld beträgt 15,00 Euro. Betreut wird der virtuelle Spendenlauf von „Katja´s Laufzeit“. Eine Anmeldung ist bis zum 08. März 2022 per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Weitere Informationen sowie den Ablauf finden Sie unter www.katjas-laufzeit.de oder Tel. 02689/9478851. (Quelle Westerwaldkreis)

Kategorie: Veranstaltungen, Kunst und Kultur
Zugriffe: 348