Drucken

Ökumenische Feier in Kölbingen
Westerwaldkreis. Viele haben geholfen, nachdem die Flut kam: Mit einem Ökumenischen Helfendengottesdienst möchten sich die Evangelischen Kirchengemeinden Gemünden, Wallmerod und Willmenrod sowie die Katholische Pfarrei Liebfrauen am Mittwoch, 1. September, bei den Menschen bedanken, die an der Ahr und der Erft im Einsatz waren und sind. Der Gottesdienst beginnt um 19 Uhr in der Katholischen Kirche in Kölbingen und bietet Gelegenheit, das Leid der betroffenen Region vor Gott zu bringen und denjenigen zu danken, die sich für die Opfer der Flutkatastrophe eingesetzt haben.
Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es vor der Kirche einen kleinen Umtrunk und die Möglichkeit, mit Seelsorgerinnen und Seelsorgern ins Gespräch zu kommen oder bei Bedarf einen Termin zu vereinbaren. Eingeladen sind alle Helfenden: diejenigen des Technischen Hilfswerks, der Feuerwehren, des Deutschen Roten Kreuzes und anderer Verbände und auch die vielen Menschen, die ohne Verbandszugehörigkeit ins Katastrophengebiet aufgebrochen sind. (bon) (Quelle Evangelisches Dekanat WW)

Kategorie: Veranstaltungen, Kunst und Kultur
Zugriffe: 237