Drucken

Ein Märchen, aus alten Zeiten das kommt mir nicht aus dem Sinn:
Wir laden sie erneut ein, in die Sagenwelt einzutauchen. An ausgewählten Terminen stehen Ihnen Florentine Schumacher (Sopran) und ihre Pianistin Jisu Lee als Reisebegleitung in die Welt von Loreley und Erlkönig zur Verfügung. Bisher konnte das Programm an fünf ausgebuchten Abenden bereits über 200 Gäste in die Welt der Mythen und Legenden locken. Aufgrund der hohen Nachfrage und des überwältigenden Feedbacks von Publikum und Presse wollen wir Sie nun
am 27./ 28. / 29. August jeweils um 20:15 Uhr dazu einladen, Ihre Seele baumeln zu lassen und sich von jungen Nixen auf den Wellen der Musik entführt zu lassen.
Die verwunschene Lichtung Wolfswiese (An der Kartbahn Westerwaldring in 57612 Eichelhardt) verführt Sie ab 19:30 Uhr zum Verweilen an der Waldbar, an der Sie sich bei kühlen Getränken erquicken können.
Aufgrund der aktuellen Coronabestimmung, ist neben der Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen eine vorherige Anmeldung über folgende Wege notwendig:
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon: 015111177171
Wir freuen uns, Sie bei uns getreu nach dem Motto „Wer reitet so spät durch Nacht und Wind –
es ist das Publikum, es eilt geschwind“ begrüßen zu dürfen!
Florentine Schumacher und Jisu Lee

20210818 MythenWald

Das Projekt:
Der Westerwald hat mich schon immer mit seinen Geschichten und der rauen Natur fasziniert. Dies war schon während meiner Schulzeit der Fall und veränderte sich auch nicht, nachdem ich für mein Studium des Klassischen Gesangs nach Frankfurt zog. Währen des Lockdowns im Jahre 2020 reifte dann immer mehr die Idee eine Konzertreihe ins Leben zu rufen, die meine Liebe zum klassischen Gesang, die Faszination von Mythen, Legenden und Märchen wie auch die Natur des Westerwaldes verbindet.
Daraus entstand das Projekt MYTHEN – Von Mythen und Legenden. Mit diesen Erlebnis-Konzerten im Wald möchte ich die Konventionen und die Vorurteile gegenüber klassischem Gesang aufbrechen und es schaffen die Zuhörer anhand der Lieder in eine neue, sagenumwoben Märchenwelt zu entführen.
Die Umsetzung dieser Idee brauchte einige Zeit der Planung und Vorbereitung. Es brauchte einige Wochen, um ein geeignetes Lied-Programm aufzustellen und mit diesem auch eine geeignete Duo-Partnerin zu finden. Diese fand ich für die ersten Konzerte in Chanmi Lee, welche aus persönlichen Gründen nach Korea zurück ging, und nun von einer unserer gemeinsamen Freundinnen, Jisu Lee, vertreten wird. Die Einstudierung des Repertoires führte uns dann zu der Idee dieses Programm nicht nur live aufführen zu wollen, sondern es auch als CD festzuhalten. Die Arbeit an der CD machte es uns möglich die Lieder immer wieder von einem neuen Standpunkt aus zu betrachten und wir konnten immer stärker in die Materie der Mystik eintauchen.
Die Konzertorte ergaben sich durch viele Stunden des Wanderns und Erkundens der schönen Natur im Landkreis Altenkirchen, dabei traten zunächst einmal das Kloster in Marienthal und eine idyllische Waldlichtung in der Nähe der Kartbahn in Eichelhardt hervor. Diese beiden Orte wurden mit den ersten 5 Konzerten der Reihe, am 25./ 26./ 27.06 wie auch am 02./ 03.07, bespielt und brachten über 200 begeisterten Zuschauern das Projekt näher.
Nun sollen, aufgrund der Hohen Nachfrage, am letzten Augustwochenende 27. /28. /29.08 noch drei weitere Konzerte stattfinden. Diese sollen auf der Waldlichtung in Eichelhardt aufgeführt werden. Bei schlechtem Wetter, gibt es eine Ausweichlokation in Eichelhardt.
Im Nachfolgenden sind die Viten der beiden beteiligten Künstlerinnen, das Programm und die gestalteten Flyer enthalten, wie auch Impressionen zu den bereits gespielten Konzerten auf der Waldlichtung. Auch Pressetexte und Zeitungsartikel sind im weiteren Verlauf zu finden.
Die Künstlerinnen:
Florentine Schumacher
Sopran
Florentine Schumacher wurde 1994 in Güstrow geboren und wuchs in Eichelhardt im Westerwald auf. Sie besuchte das Westerwald-Gymnasium in Altenkirchen und machte dort 2013 ihr Abitur. Seit ihrem 12. Lebensjahr erhält Florentine Schumacher privaten Gesangsunterricht bei Frau Sandra Isabella Steng. Ihre Ausbildung begann sie im Fach Musical. Nach einiger Zeit stellte sie fest, dass ihre Stimme und ihre Leidenschaft dem klassischen Gesang gehören.
Sie studierte ab Oktober 2013 bis Februar 2020 im Studiengang Bachelor sowie Master Gesang – als Sopranistin - an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt bei Frau Prof. Targler-Sell. 2014 spielte sie die Blonde in der Kinderoperninszenierung von Mozarts "Die Entführung aus dem Serail" bei den Sommerfestspielen in Bad Vilbel. In einer Inszenierung des Jugendtheaters Koblenz verkörperte sie die Rolle der Despina in der Mozart-Oper "Cosi fan tutte" im Stadttheater Koblenz.
2015 gewann sie im Rahmen des 21. Internationalen Louis-Spohr-Wettbewerbs den Nachwuchsförderpreis. Im August 2015 spielte sie, im Rahmen der Sommeroper Bamberg, die Papagena („Die Zauberflöte“ von Mozart).
2016 sang sie in einer Produktion der Frankfurter Oper, The Moon und Old Tree, in Benjamin Britten's Operette "Paul Bunyan" mit. Den Juniorwettbewerb beim „Bundeswettbewerb Gesang“ in Berlin schloss sie als Finalistin ab.
2017 hat sie im Staatstheater Darmstadt in einer Kinderproduktion des Hauses die Blonde in der Oper "Die kleine Entführung" gesungen. Weiterhin war sie eingebunden im Projekt "Sonic Blossom", des taiwanesischen Künstlers Lee Mingwei, welches Teil der Ausstellung Peace der Schirn Kunsthalle in Frankfurt war. Im Rahmen dieses Projekts war Sie in den Museen „Museum für Moderne Kunst“, im Architekturmuseum und dem Museum für angewandte Kunst zu sehen und zu hören.
2018 war sie bei mehreren Neujahrskonzerten der Frankfurter Symphoniker zu hören und begann des weiteren als Gesangslehrerin an der Music Academy Köln Süd zu arbeiten. Auch war sie als Jurorin beim 24. Internationalen Louis-Spohr-Wettbewerb dabei. Bei den Szeneabenden an der HfMDK sang sie die Rolle der Zerlina in den Aufführungen von "Don Giovanni".
2019 sag die bei den Szeneabenden die Adina in "L'elisir d'amore" und war im Oktober sowohl beim Opernwerk Vol.4 wie auch bei einer großen Operngala mit der Neubrandenburger Philharmonie zuhören. Sowie auch in Hindemiths „The long christmasdinner“ als eine der Hauptrollen Lucia auf der Bühne zu erleben. Sie wurde sie in die Stiftung Yehudi Menuhin Live Music Now Frankfurt am Main e.V aufgenommen. Seit März 2020 studiert sie an der Musikhochschule Mannheim im Zusatzstudium bei Frau Prof. Krahnenfeld. Im Februar 2021 war Sie, im Gallus Theater Frankfurt, Teil der Uraufführung des Musiktheaters „Rekonstruktion 5.0“, stellte im Juni und Juli Ihre eigenes Projekt „MYTHEN – Von Mythen und Legenden auf die Beine und wird von Oktober bis Dezember in jeweils 15 Vorstellungen pro Monat im Zimmertheater Heidelberg auf der Bühne zu erleben sein.
Weiterhin nahm sie an mehreren Meisterkursen teil, wie beispielsweise bei Helmut Deutsch, Markus Kupferblum, Angelica Kirchschlager, Noel Turner, Klesie Kelly-Moog und Franz Hawlata.
Sie ist Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes Bamberg und hat eine rege Konzerttätigkeit in verschiedenen Bereichen.

Jisu Lee
Pianistin
wurde 1991 in Seoul, Südkorea geboren. Bereits mit 6 Jahren erhielt sie ihren ersten Klavierunterricht. Sie besuchte die Sun-Hwa Music High School, in der sie bei Prof. You-Kyung Han Klavier als Hauptfach belegte. Seit 2011 studierte sie an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim bei Prof. Paul Dan im Studiengang "Bachelor of Music“, an der sie auch weiterhin bei Prof. Andreas Pistorius den „Master of Music“ und die „Solistische Ausbildung“ mit Auszeichnung absolvierte.
Neben ihrer solistischen und kammermusikalischen Tätigkeit galt ihr Interesse von Anfang an vor allem der Liedgestaltung. Sie absolvierte das Zusatzstudium „Liedgestaltung“ an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim bei Prof. Axel Bauni und Prof. David Santos. Während ihrer Ausbildung an der Musikhochschule Mannheim begleitete sie als künstlerische Hilfskraft in der Gesangsabteilung, der Instrumentalabteilung und der Opernschule der Hochschule Mannheim bei Proben, Konzerten und Wettbewerben.
Ab 2019 wurde Jisu Lee als Stipendiatin von der Stiftung „Yehudi Menuhin Live Music Now Rhein-Neckar e.V.“ aufgenommen.
Im Rahmen ihres Studiums gewann sie 2008 den 2. Preis beim Teenager Klavierwettbewerb in Korea und 2009 erhielt sie den 2. Preis beim koreanischen Kammermusik-Wettbewerb.
Beim Rising Stars Grand Prix Internationale Musikwettbewerb 2016 erreichte sie in Berlin den 3. Preis, bei der International Gianluca Campochiaro Competition 2018 wurde sie mit dem 1. Preis ausgezeichnet. Im Rahmen der Platzierung beim Rising Stars Grand Prix Internationale Musikwettbewerb spielte sie zudem im Rittersaal des Mannheimer Schlosses sowie im Preisträgerkonzert des Rising Stars Grand Prix Berlin im Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin.
Zusätzlich nahm sie an Meisterkursen an der Mozarteum Sommerakademie in Salzburg, am Internationalen Musiksommer Campus in Cleve, im Wiener Musikseminar, an der Internationalen Klavierakademie Murrhardt, in der International Music Academy Orpheus in Vienna und beim Viersener Musiksommer in Viersen bei Prof. Adrian Ötiker, Prof. Anna Malikova, Stanislav Bunin, Prof. Sontraud Speidel, Prof. Felix Gottlieb, Prof. Lilya Zilnerstein und Prof. Jacques Rouvier teil.
Zudem sammelte sie musikalische Erfahrungen in den Meisterkursen Kirchheimer Liedersommer für Liedgestaltung 2018 in Kirchheim bei Prof. Olaf Bär und Barbara Baun, 10. Deutsche Liedakademie in Trossingen bei Prof. Erik Battaglia, Prof. Anne Le Bozec, Prof. Ulrich Eisenlohr, Prof. Burkhard Kehring, Prof. Peter Nelson und Stefan Paul.
Sie widmet sich auch intensiv der Liedbegleitung, der Kammermusik und der Korrepetition. Einen breiten Fundus an künstlerischen Anregungen konnte sie in der Zusammenarbeit mit verschiedenen Sängerinnen und Sängern erhalten. Als Liedbegleiterin, Kammermusikpartnerin und Solistin am Klavier und Hammerflügel konzertierte sie unter anderem im Rosengarten zu Mannheim und in den verschiedenen Konzertsälen in Heidelberg. Sie spielte weiterhin mehrere Galakonzerte bei verschieden Festivals in Korea, Wien und Deutschland.

Kategorie: Veranstaltungen, Kunst und Kultur
Zugriffe: 743