Drucken

Gärten insektenfreundlich bepflanzen und tolle Preise gewinnen
Westerwaldkreis. Lasst die Wäller Vorgärten blühen: Das Evangelische Dekanat Westerwald ruft junge Menschen im Westerwald dazu auf, ihre Gärten mit insektenfreundlichen Blumen zu bepflanzen – und verlost unter allen, die mitmachen und ein Foto ihres frisch bepflanzten Kleinods zeigen, attraktive Preise. Der Start der Aktion war zwar am Beginn der Fastenzeit, aber wegen der frostigen Temperaturen der vergangenen Wochen wird der Einsendeschluss nun bis zum 13. Juli verlängert. Und auch die Teilnahmebedingungen sind vereinfacht worden: Das Motto „Bunt statt Grau – weg mit den Steinen“ gilt immer noch. Wer also möchte, kann den heimischen Garten entsteinen und stattdessen bienenfreundlich bepflanzen. „Wer keine Steinwüste im Garten hat, darf aber auch mitmachen“, erklärt die Referentin für Gesellschaftliche Verantwortung im Dekanat, Nadine Bongard und freut sich, wenn möglichst viele Jugendliche und deren Familie der Umwelt etwas Gutes tun.

„Die Teilnahme ist ganz einfach: Sucht Euch eine Stelle im Garten aus, bepflanzt sie mit bienen- und insektenfreundlichem Saatgut und schickt uns ein Foto davon“, sagt sie. „Alternativ kann ein Bild der Pflanzaktion bei Instagram unter dem Hashtag ,evangelischimwesterwald‘ präsentiert werden. Das wandert natürlich mit in den Lostopf“, ergänzt Dekanats-Jugendreferent Emil Huck. Die Verlosung findet dann am 16. Juli um 18 Uhr live auf Instagram statt. Zu gewinnen gibt’s unter anderem Gutscheine für Fahrradzubehör, fair produzierte Klamotten und als Hauptpreis einen Tandem-Gleitschirmflug.
Die Aktion ist Teil der Initiative „Klimafasten“: „Pflanzen sind nicht nur hübscher anzusehen als graue Steinwüsten“, sagt Nadine Bongard. „Sie helfen, die Temperatur zu senken statt Wärme zu speichern und abzugeben, wie es bei Steinen der Fall ist. Vor allem nehmen sie Wasser auf und geben Insekten ein Zuhause. Das ist gut für die Natur und für uns.“ (bon) (Quelle Evangelisches Dekanat im Westerwald)

Kategorie: Bunte Meldungen
Zugriffe: 231