Drucken

Erneut drei Klassen werden im kommenden Schuljahr am Gymnasium im Kannenbäckerland eingeschult. Während die Anmeldezahlen insgesamt konstant blieben, kam es zu einigen Verschiebungen bei den bisher besuchten Grundschulen. So stiegen die Anmeldungen aus der Grundschule Nauort deutlich an, bei Hilgert (von 5 auf 3) und Hillscheid (von 3 auf 0) war hingegen ein Rückgang zu verzeichnen.
Unverändert waren die weiterhin hohen Anmeldezahlen aus Höhr-Grenzhausen und Ransbach-Baumbach.
Insgesamt besuchen im kommenden Schuljahr Kinder aus 14 verschiedenen Grundschulen die Klasse 5 des GiK.
Beim Begrüßungsgespräch, das Schulleiter Nino Breitbach mit allen Kindern und ihren Eltern im Rahmen der Aufnahme führte, wurde deutlich, dass für die Eltern in der Regel das Konzept der Schule der wichtigste Grund für die Anmeldung war. Insbesondere die Eltern von Geschwisterkindern zeigten sich sehr zufrieden mit der unterrichtlichen und pädagogischen Arbeit am GiK.
Anmeldungen für die Oberstufe am Gymnasium im Kannenbäckerland sind nach wie vor möglich. Gerade für Wechsler von einer Realschule plus ist das GiK wegen der doppelt so langen Einführungsphase im Vergleich zu einem G9-Gymnasium und dem garantierten Angebot von Französisch als neu einsetzender zweiter Fremdsprache eine interessante Option. (Quelle GiK Höhr-Grenzhausen)

Kategorie: Bunte Meldungen
Zugriffe: 251