Drucken

Auch wenn es inzwischen zahlreiche Lockerungen bei den Auflagen für Veranstaltungen durch die Corona-Pandemie gibt, die Summer Games in Limburg werden in diesem Jahr nicht stattfinden. Die Stadt und die von ihr mit der Durchführung beauftragte Agentur Visions & Concepts haben sich darauf verständigt, das seit 2005 in Limburg stattfindende Familien-Stadtfest abzusagen.
Vom 6. bis 9. August war die 16. Auflage der Summer Games vorgesehen. Michael Guse und sein Team von Vision & Concepts sowie das Limburger Stadtmarketing haben in den vergangenen Wochen und Monaten nach Ideen und Lösungen gesucht, um trotz Covid 19 und der damit verbundenen Einschränkungen die Summer Games stattfinden zu lassen. Verschiedene Szenarien mit einem veränderten Programm, einer Verkürzung der Veranstaltung oder sogar einer Verlegung in den September sind dabei durchgespielt worden, um den Auflagen und Einhaltung von Hygienerichtlinien und Abstandsregeln Rechnung zu tragen.
Allerdings sind Großveranstaltungen grundsätzlich noch bis Mitte Oktober verboten. Auch reichen die bisherigen Lockerungen nicht aus, um all das anbieten zu können, was die Summer Games in den vergangenen Jahren auszeichnete. Nicht zuletzt hat bei der Abwägung aller Aspekte die Gesundheit der Menschen und der möglichen Besucher als höchstes Gut den Ausschlag gegeben, auf die Veranstaltung in diesem Jahr zu verzichten. Im kommenden Jahr sollen die Summer Games in der Zeit vom 19. bis 22. August stattfinden – und den Besucherinnen und Besuchern wieder viel Spaß bereiten. (Quelle Stadtverwaltung Limburg)

Kategorie: Veranstaltungen, Kunst und Kultur
Zugriffe: 801