Montabaur (ots) - Wie von den Wetterdiensten bereits angekündigt kam es auch im Laufe  der heutigen Nacht zu heftigen Schneefällen und Sturmböen im  Westerwaldkreis, die zu teilweise erheblichen  Verkehrsbeeinträchtigungen im Berufsverkehr führten. Aktuell kommt es immer noch durch Schneeverwehungen, umgestürzte  Bäume und Astbruch zu Beeinträchtigungen.  Im Bereich des Westerwaldkreises kam es bis 11:00 Uhr zu folgenden  Verkehrsunfällen:  Bereich der Polizeiwache Höhr-Grenzhausen: 1 Verkehrsunfall mit Sachschaden  Bereich der Polizeiinspektion Westerburg: 4 Verkehrsunfälle mit Sachschaden  Bereich der Polizeiinspektion Hachenburg: 5 Verkehrsunfälle mit Sachschaden 1 Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person  Bereich der Polizeiinspektion Montabaur: 7 Verkehrsunfälle mit Sachschaden.

Montabaur (ots) - Vermutlich in der Nacht zum 11.01.2017 kam es in der  Jakob-Hannappel-Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein zunächst  unbekannter Fahrzeugführer aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Grundstücksmauer gerutscht ist. Die Mauer wurde dabei beschädigt und der Unfallverursacher  suchte das Weite. Am Vormittag des 11.01.2017 stellten Beamte der  Polizei Montabaur in der Herderstraße einen im Frontbereich  beschädigten, dunkelblauen VW Passat Kombi fest, der nach dem  derzeitigen Stand der Ermittlungen mit dem Unfallgeschehen in  Zusammenhang stehen dürfte.

20170112 UnfallHergenrothHergenroth (ots) - Glück im Unglück hatte ein 46 jähriger Fahrzeugführer, der am  Donnerstag, 12.01.2017, 04:20 Uhr, die K 54 von Stahlhofen am  Wiesensee nach Hergenroth fuhr. In der Ortslage Hergenroth versuchte  er auf spiegelglatter Fahrbahn, sein Fahrzeug zu verlangsamen. Dabei  hatte er aber keinerlei Chancen und rutschte nach etwa 80 Meter durch ein offen stehendes Hoftor zwischen zwei abgestellten Pkw hindurch.  Anschließend prallte er gegen die dortige Hauswand und verursachte  Sachschaden an einer dort abgestellten Sitzgruppe und der  Außenfassade. Der Unfallverursacher wurde leicht Verletzt und es  entstand ein Gesamtschaden von etwa 6.000,- Euro. Während der  Unfallaufnahme mussten sich die eingesetzten Polizeibeamten mehrfach  vor heranrutschenden Kraftfahrzeugen in Sicherheit bringen.