Drucken

Westerburg (ots) - Am Montagmorgen, dem 05.12.2016 verübte ein unbekannter Täter einen  Einbruchdiebstahl in eine Spielothek in Westerburg. Kurz nach 03.00  Uhr erhielt die Polizei Westerburg die Meldung einer Alarmauslösung  in einer Spielothek in der Adolfstraße 74 in Westerburg. Nur wenige  Minuten später trafen dort die Funkstreifen der PI Westerburg ein.  Bei der Inaugenscheinnahme des Objekts konnte festgestellt werden,  dass eine ca 4 x 2 große Glasscheibe von unbekannten Tätern  angegangen wurde, wodurch ein Loch in der Scheibe entstanden war. Das Loch war so groß, dass eine erwachsene Person dort hindurchgehen  konnte. Das Tatobjekt wurde umstellt und die Zu- und Ausgänge  gesichert. Da nicht auszuschließen war, dass sich noch Täter im  Objekt befanden, wurden weitere Kräfte angefordert. Nach Eintreffen  dieser Kräfte wurde das Objekt durchsucht. Es konnte kein Täter mehr  angetroffen werden. Im Objekt konnte ein Hohlblockstein aufgefunden  werden, der offensichtlich zum Einwerfen der Scheibe benutzt worden  war. Da sich in der Spielothek keinerlei Bargeld oder Wertsachen  befanden, musste der Täter ohne Beute abziehen. Der Schaden an der  großen Fensterscheibe wird auf ca. 2000 Euro geschätzt.   Nach erster Sichtung der gefertigten Videoaufzeichnungen soll es sich um einen einzelnen Täter mit folgender Personenbeschreibung  gehandelt haben:  - dunkle/schwarze Kleidung  - unter der Jacke soll nach unten ein weißes/helles Hemd  herausgeschaut haben  - braune Schuhe  - vermummt oder maskiert. Hinweise nimmt die Polizei Westerburg entgegen. Telefon 02663/9805-0

Zugriffe: 2699